Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 12:38

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bill Bland über Stalin
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 11:51 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
der vorangegangene Text zeigt mir doch, wie verwirrend die Epoche von 1936-1939 doch eigentlich war

kann durch aus sein, ist aber wenn man sich die Situation der Sowjetunion anschaut auch kein Wunder

Zitat:
Instrument des Terrors in der SU waren sicherlich die Troikas. Sie sind als eine janusköpfiges Instrumentarium anzusehen. Einerseits mußte es wohl Häscher geben, die Konmterrevolutionäre aufspürten und sie dingfest machten, andererseits hätte von vornherein deren Kompetenzen beschnitten werden müssen. Dazu gehörte vor allem das Recht zur Exekution, das Recht Todesurteile auszusprechen. Dies war ein unverzeihlicher Fehler, der nun dauerhaft auf die Stalin-Ära einen Riesenschatten wirft.

Das dies ein gruasames Verbrechen war, streitet hier wohl keiner ab. Auch hier muss man sich die Frage stellen warum diese troikas so viel "Spielraum" hatten ... oder hatten sie es doch nicht???

Zitat:
Apropos Troikas, weiß jemand inwieweit innerhalb der T. Konflikte existierten bzw. ausgetragen wurden??

ich glaube das weiß keiner

Zitat:
Die Auswüchse hätten vielleicht dadurch verhindert werden können, wenn die Werktätigen mehr Macht innegehabt hätten. Dies ist zunächst einmal ein Postulat, das sich einem regelrecht aufdrängt. Wie die Kontrolle von Unten nun konkret ausgesehen hätte, bleibt allerdings zunächst einmal offen. (es wäre eine Diskussion wert)

die gab es durchaus, inwieweit sie jedoch als solche genutzt wurden ist eine andere Frage (ich arbeite daran)

Zitat:
Vorstellbar ist natürlich auch, daß der Justiz mehr Macht und Eigenständigkeit hätte eingeräumt werden müssen. (Gegengewicht zum NKWD)

die gab es .... ich arbeite daran

Zitat:
Vorläufiges Fazit: Die Jahre des Terrors haben auch dazu beigetragen, daß die Arbeiterklasse weltweit so abstinent gegenüber dem Sozialismus ist und so dem Kapitalismus den Rücken stärkt.

das Problem hierbei ist, dass kaum einer davon wirklich was zu berichten weiß, man hört hier und da nur Ansätze (Stichwort: Troika, Gulag, Säuberung), von denen man, nicht all zu selten aus dem Zusammenhang gerissen, negatives. Ein komplettes Bild ensteht dabei aber nicht.
Andererseits: Gerade in den 30er Jahren war für weite Teile der Arbeiterklasse die Sowjetunion sehr angesehen.

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bill Bland über Stalin
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 11:52 
Troll

Beiträge: 145
damals war die Sowjetunion angesehen, stimmt! Inwieweit waren aber die Proletarier über die Vorkommnisse, wie hier beschrieben, informiert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bill Bland über Stalin
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 11:53 
Troll

Beiträge: 145
der Thread bricht ab, ich möchte ihn gerne beleben. Die Frage lautete: waren die Arbeiter
über das Wirken der Troikas informiert??
Überhaupt wer kontrollierte die Troikas -wurden sie überhaupt kontrolliert? Wenn ja, vom Proletariat?

Es ist üblich die Epoche Stalins ganz "global" anzugehen. (sie war grausam, oder er war gut)
Die Folge ist, daß viel Moral gedanklich in diese Zeit hineingepackt wird, während die konkreten Einzelheiten und Fakten meist auf der Strecke bleiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bill Bland über Stalin
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 11:56 
Benutzeravatar

Beiträge: 24
Also mir gefällt Bill Bland sehr gut, gerade weil er sachlich schreibt und seine Thesen auch gewissenhaft untermauert. Für mich wirkt das verständlich und überzeugend. Deshalb hat auch das, was ich von ihm gelesen habe sehr viel zu meiner Überzeugung beigetragen.
Ich wünsche mir, dasser noch mehr Menschen überzeugen kann.

_________________
Sehnsucht nach Sozialismus!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de