Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Do 18. Jan 2018, 21:37

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die bedeutendsten "Russen"
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2007, 10:43 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
http://www.stern.de/politik/ausland/?id ... 7&nv=hp_sr

"Viele Russen empfinden Wladimir Putin (51) als Glücksfall in der wechselhaften Geschichte ihres Landes seit der Oktoberrevolution. In Umfragen zu den bedeutendsten Russen liegt Putin bereits auf Platz vier hinter Zar Peter dem Großen, Dichter Alexander Puschkin und dem eigentlich aus Georgien stammendenDiktator Stalin"

Es geht, wie drin steht, nicht um die beliebtesten, dann wäre Stalin ja auf Platz 1 sondern um die bedeutensden. Nu ja, da gehört er eigentich auch auf Platz 1.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2007, 10:43 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Dazu passt ja auf Folgendes von n24.de:

Die russische Gesellschaft ist auch 50 Jahre nach dem Tod des sowjetischen Diktators Josef Stalin gespalten zwischen Bewunderung und Ablehnung seiner blutigen Herrschaft. Die größte Gruppe von 36 Prozent aller Russen in einer Umfrage sagte, Stalin habe für das Land mehr Gutes als Schlechtes getan. 29 Prozent der Befragten verurteilten den Diktator, der nach fast 30-jähriger Herrschaft am 5. März 1953 gestorben war. 34 Prozent äußerten sich unentschieden in einer in Moskau veröffentlichten Umfrage des Instituts "Öffentliche Meinung".

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2007, 10:44 
Literat

Beiträge: 2947
Stalin wird ein ähnliches Schicksal haben, wie der oft mit ihm verglichene Iwan IV.: Ein großer Zar und wichtig für die Entwicklung des Landes, das streitet keiner ab, aber für immer mit dem Beiwort "der Schreckliche" versehen.
Es gibt aus den Dreißiger Jahren eine sehr schönen Film von Eisenstein mit dem Namen "Iwan der Schreckliche". Pflicht für alle Stalinfans!

Mich würde mal interessieren, wie die Liste weitergeht. Was bist jetzt zu sehen ist, ist ja sehr bezeichnen. Natürlich ist Peter I. eine große historische Figur, aber wo stehen Katarina II., Iwan IV. und Lenin?
Daß die rührseligen Russen den Romantiker Puschkin wählen, ist auch keine Überraschung. Das kommt davon, wenn man keine Klassik hat.
Ich frage mich langsam wirklich, was die Russen an dem Putin finden. Der Wohklang seiner Stimme oder die äußere Erscheinung kann es nicht sein. Aber was sonst?

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:40 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
Ich frage mich langsam wirklich, was die Russen an dem Putin finden. Der Wohklang seiner Stimme oder die äußere Erscheinung kann es nicht sein. Aber was sonst?

Vielleicht weil er im Gegenteil zu den Weicheiern und Alkis vorher mal wieder mit relativer Hand durchgreift. Zumindest scheint das so. ICh denke, dir Russen sind da alle ein wenig masochistisch veranlagt.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:41 

Beiträge: 131
Er besetzt die hohen Ämter mit seinen alten Freunden vom Geheimdienst,geht hart um,scheint also ein harter Typ zu sein und falls er ein paar Oligarchen nicht besonders mag,lässt er sie einbuchten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:41 

Beiträge: 46
Er hat erkannt, dass diese blutsaugenden Parasiten und Schmarotzer Schädlinge sind, deshalb macht er sie unschädlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:42 

Beiträge: 131
Stimmt,doch gerade er bereichert sich auch und schmarotzt und seine Kollegen wären nicht so loyal ihm gegenüber,würden sie nicht hintendrein noch dreckige Geschäfte machen und Geld verdienen können,natürlich nur mit Putins Einverständnis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:44 
Moderator

Beiträge: 384
Ich habe, als ich vor zwei Jahren für ein Stalin-Referat recherchiert habe, ein Umfrageergebnis gefunden, daß sich ein bißchen anders zusammensetzte als das oben gezeigte. Auf die Frage "Wie bewerten sie die historische Rolle Stalins?" antworteten (ich gebe die Zahlen aus dem Kopf, weil ich nicht mehr weiß, wo die Statistik steht) über 30%, sie bewerten die Rolle positiv, weitere 30% antworteten mit negativ und der Rest (obacht!), daß Russland unbedingt wieder so einen Staatslenker wie Stalin bräuchte. Fand ich damals sehr bezeichnend, man sollte das aber nicht überinterpretieren. Die Russen haben ein etwas anderes Verhältnis zu ihrer Geschichte als wir.

Auch ein Ergebnis zu "Wer ist der Lieblingspolitiker?" hatte ich gefunden. Stalin auf Platz 3, Lenin auf Platz 2, und auf Platz 1, man höre uns staune, Jelzin. Ich weiss nicht, wie alt die Statistiken waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:46 

Beiträge: 131
Jelzin?????Ich verabscheue diesen Menschen zutiefst,wie kann man ihn den nur mögen???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:47 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Das musst Du schon die Russen fragen.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:49 

Beiträge: 46
Zitat:
Stimmt,doch gerade er bereichert sich auch und schmarotzt und seine Kollegen wären nicht so loyal ihm gegenüber,würden sie nicht hintendrein noch dreckige Geschäfte machen und Geld verdienen können,natürlich nur mit Putins Einverständnis.

Der Putin ist kein Kommunist. Er wird von Dir zu recht kritisiert. Aber dialektisch gesehen ist es doch günstig, wenn das Oligarchentum liquidiert wird. Das sind wirkliche Volksfeinde und sie müssen unschädlich gemacht werden.

W-O-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:50 
Literat

Beiträge: 2947
Das sehe ich ähnlich. So blöd wie eine Clique kann einer allein gar nicht sein. Man sieht auch am Beispiel Irak sehr schön, das der entsetzliche Zustund, in dem das Land sich unter Sadam Hussein befand, offenkundig der bestmöglich zu den gegenwärtigen Gegebenheiten ist.
Dennoch hat der Imperialismus seine historischen Möglichkeiten aufgebraucht und man kann also den Vorgang in Rußland nur bedingt mit der Herausbildung des Absolutismus am Ausgang des Mittelalters vergleichen.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:51 

Beiträge: 131
Zitat:
Der Putin ist kein Kommunist. Er wird von Dir zu recht kritisiert. Aber dialektisch gesehen ist es doch günstig, wenn das Oligarchentum liquidiert wird. Das sind wirkliche Volksfeinde und sie müssen unschädlich gemacht werden.

Da hast du vollkommen recht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:52 

Beiträge: 12
Bah... Puschkin. Da hätte Dostojewskij hin gemüsst, nicht der Romantiker Puschkin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:52 
Literat

Beiträge: 2947
Welch eine Ehre für Herrn Dostojewski, der im Vergleich zu Puschkin so herzzereißend unromantisch ist ...
Natürlich ist Leo Tolstoi der größte russische Romancier. Dostojewski darf ihm meinetwegen gerne auf dem zweiten Platz folgen, aber das ist eigentlich kein Lob für Dostojewski, sondern vielmehr ein Zeichen für das niedrige Niveau, auf dem sich die russische Nationalliteratur insgesamt befindet (Tolstei, wie gesagt, ausgenommen).

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:53 

Beiträge: 12
Was ist an Dostojewskij romantisch?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die bedeutensten "Russen"
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2007, 10:54 
Literat

Beiträge: 2947
"Es sind zwei Formeln, in denen sich die sämtliche Opposition gegen Napoleon befassen und ausprechen läßt, nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie".
Johann Wolfgang von Goethe zu Riemer, 8. 8. 1807

"sämtliche Opposition gegen Napoleon" ist der konkrete Ausdruck der Romantik in der Goethezeit. Dostojewski war eine Afterredner und ein Hypochonder. Ein berufsmäßiger Verneiner. Aber ihn entschuldigt ein wenig, daß es seiner Zeit an seinem Ort wirklich wenig zu bejahen gab.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de