Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mo 21. Aug 2017, 04:39

Alle Zeiten sind UTC


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ignoranz, Großkotzigkeit und Unwissenheit
BeitragVerfasst: So 28. Sep 2008, 08:02 

Beiträge: 2008
Es war nicht Trotzki, sondern Stalin ...
Es war nicht Stalin, sondern Trotzki ...
Es war nicht Trotzki, sondern Stalin ...
Es war nicht Stalin, sondern Trotzki ...
Es war nicht Trotzki, sondern Stalin ...
Es war nicht Stalin, sondern Trotzki ...
Es war nicht Trotzki, sondern Stalin ...
Es war nicht Stalin, sondern Trotzki ...
Es war nicht Trotzki, sondern Stalin ...
Es war nicht Stalin, sondern Trotzki ...

Ja, ja so manches Großmaul kann nach zwo Moaß noch Autofahren, manch anderer bereits beim Anblick der ersten Moaß nicht mal mehr geradeaus denken. Schlimme Zeit - Wiesnzeit.
Die kalten Nächte lassen auch so manches einfrieren - da kommt dann nur noch so ein Schneemanndenken heraus ... :Diskussion:

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ignoranz, Großkotzigkeit und Unwissenheit
BeitragVerfasst: Mo 29. Sep 2008, 00:10 
Moderator

Beiträge: 384
Im Grunde hat Pavel alles Substanzielle gesagt. Auch immer wieder bedacht werden muß, daß sich weder Stalin noch seine Leute noch die sowjetische Bevölkerung irgendeiner Illusion hingaben, daß Hitler vielleicht nicht angreifen würde. In "Moskau 1937" beschreibt Feuchtwanger Gespräche mit Sowjetbürgern, die vom sicher bevorstehenden Krieg reden. Die Rüstungsmaßnahmen liefen bereits und es war zwingend notwendig, den Feind bereits im Vorfeld entscheidend zu schwächen und sich soviel Zeit wie nur möglich zu kaufen. Der Molotow-Ribbentrop-Pakt und Stalins Aussagen sind Zeugnis dieser Bestrebungen, denn wie hält man sich den Aggressor vom Leib? Nun, durch eine Pufferzone natürlich, die einzige, die es zwischen Deutschland und der Sowjetunion gab. Natürlich ist das eine harte Maßnahme und Stalins Worte gegen Polen sind ebenfalls hart, aber was hätte er auch sagen sollen? "Natürlich sind die Polen unschuldig, aber wir könnten ihnen momentan eh noch nicht helfen, also ist es auch ok, wenn wir stattdessen lieber noch ein paar Panzer bauen."? Polen kaufte Stalin Zeit ohne die, und das ist insofern kaum spekulativ, als daß diese zwei Jahre für die sowjetische Rüstung und Information Welten bedeuteten, der deutsche Vorstoß nicht hätte aufgehalten werden können.

Und wie schwächt man einen Imperialisten? Am besten, indem man ihn gegen einen anderen Imperialisten kämpfen läßt. Auf die Territorialforderungen Hitlers im Vorfeld des Krieges allerdings reagierten die späteren westlichen Alliierten kaum (ein weiterer Grund für den M-R-Pakt), und beim Angriff auf Polen, den Stalin ach-so-skandalöserweise in Kauf nahm, reagierte das Commonwealth, indem es formal einen Krieg erklärte, den es dann endlich 1944 tatsächlich zu führen begann, die USA warteten immerhin bis 1941, als ihre eigenen Interessensphären unter Beschuss gerieten usf. Bis zur Operation Barbarossa gab es de facto keinen nennenswerten militärischen Widerstand, und als diese begann, hatte Stalin glücklicherweise die von Pavel erwähnten T-34, die Mosin-Nagants und genug Katjushas gebaut, um das Reich langsam aber stetig zurück gen Berlin zu treiben. 1944 dann endlich beteiligte man sich vom Westen her an der Zange mit dem D-Day und der Operation Market Garden, hochgradig riskante und verlustreiche Manöver, die aber erfolgreich und wichtig waren und für deren Opfer man sicherlich keinen der Initiatoren verantwortlich machen würde. (Anders, als es oft mit Stalin und der "Keinen Schritt zurück"-Doktrin gemacht wird)

Daß Stalin mit Hitler kokettiert hätte ist damit widerlegt, daß er dann ja keine Gewehre, sondern Glückwunsch-Blumensträuße hätte produzieren lassen. Dazu noch zu lügen gehört eben zum Tagwerk eines Politikers, und Stalin war bekanntlich einer, der sich hervorragend auf propagandistische Maßnahmen verstand. Welchen Grund aber könnte Trotzki haben, bei dem sich aus keiner politischen Machtstellung heraus die Notwendigkeit zur Falschaussage ergibt, den Hitler zu loben?

Eine kleine Anmerkung noch @ Pavel: T-34 sind bekanntlich Panzer und gehören somit zu dem, was man in der Neuzeit üblicherweise "Kavallerie" nennen würde und teilweise nennt. Polnische Kavalleristen müßten also nicht zwangsläufig zu Pferde mit gezücktem Säbel den deutschen MGs entgegengeritten sein, sondern hätten zum Beispiel auch in besagten T-34 oder vergleichbaren Panzern sitzen können. Wenn man sich den Ausgang des Blitzkrieges 1939 anguckt muß man wohl sagen: Ham se aber nich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ignoranz, Großkotzigkeit und Unwissenheit
BeitragVerfasst: Mo 29. Sep 2008, 14:59 
Benutzeravatar

Beiträge: 5
Gast hat geschrieben:
Es war nicht Trotzki, sondern Stalin, der Hitler mit Wohlwollen begegnete


Wie bitte? Hitler wollte Stalin doch umbringen!!! Wieso darf Gast hier sowas schreiben? Das ist doch Unsinn! Was ist "Gast" denn für ein Name???

_________________
Und wir tanzten im Schnee vergangenes Jahr
Der Mond funkelte sanft in Deinem Haar
Und es tut auch kaum mehr weh
wenn ich alles vor mir seh
als ob es letzte Nacht gewesen, sternenklar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ignoranz, Großkotzigkeit und Unwissenheit
BeitragVerfasst: Mi 1. Okt 2008, 14:30 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
Was ist "Gast" denn für ein Name???


Gerd v. Schnehen bzw. Paul Neumann ...

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de