Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 14:50

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:30 
Held der Arbeit
Benutzeravatar

Beiträge: 286
Zitat:
Also los ging die ganze Sache so ca. 2 Monate nach meinem 17. Geburtstag. Da bekam ich auf einmal nichtnur Post von nervigen Leuten mit DNS-Ähnlichkeiten sondern auch noch vom Ministerium für Abenteuerspielplätze in Entwicklungsländern. Die meinten also, ich sollte den anbeiliegenden Bogen wahrheitsgemäss ausfüllen. Naja, zu diesem Zeitpunkt war mir wahrscheinlich alles sooo egal, dass ich mich wirklich gefreut habe. Da will jemand mit mir spielen? Sag' ich nicht nein zu. Erstmal angerufen und gemeint, ich könnte nicht lesen & hätte den Brief eh nicht bekommen. Der Sachbearbeiter war verwirrt. Nachdem ich den Bogen dann insgesamt 3x besass, füllte ich alle drei aus. Da mir jeweils noch ein "Empfänger zahlt Porto"-Couvert an's Kreiswehrersatzamt zustand, empfand ich es als durchaus patriotisch und durchaus sinnvoll, diese Briefe auch zu nutzen. Nun hatte mein Sachbearbeiter diese drei Bögen, einen Liebesbrief und ein Nacktfoto von Mariella Ahrens. Natürlich bekam ich einen vierten Bogen, denn irgendwie kamen diese militärisch-souveränen Schlaufüchse dann wohl doch auf die Idee, jemand der bei "Name:" so schicke Sachen wie "Geilsaft Joe" oder "Suckobert Fuck" einträgt und bereits im Phantasialand Wehrdienst geleistet hat, könne wohl auch die restlichen Angaben nur schwerlich wahrheitsgemäss beantworten. Den vierten Bogen habe ich dann in den Mülleimer geschmissen. Nun kam vor ca. 1 Monat mein Musterungsbescheid. Und hier beginnt eigentlich der Hauptspass.

Am Vortag der Musterung hab' ich eigentlich nur zwei Packungen polnische Zigaretten geraucht, zweieinhalb Sixpacks Bier getrunken und fast nichts gegessen. Körperlich war ich also am folgenden Morgen ein absolutes Wrack. Dann noch das Frühstück weggelassen und fertig war die Inkarnation aller Misanthropie, die in meiner Brust tobte. Der Termin war für 7.00 angesetzt, um 10.30 stand ich vor dem Kreiswehrersatzamt. Sonnenbrille an, nicht geduscht, keine Sportzeug dabei, Digitalkamera auf Bundeswehrgelände. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, die Checkliste durchgegangen zu sein, nichts vergessen zu haben und mich auf den Spass stürzen zu können.

Als erstes fing ich an, alles zu fotografieren. Natürlich auf Gelände unserer Freunde von der GeStaPo nicht gern gesehen, aber ich hatte eigentlich vor diesen Bericht mit Fotos zu verzieren. Meine Kamera musste ich nach 10 Minuten unter Androhung von Gewalt abgeben. Schade. Aber die beiden juvenil-trendigen Hippie-Soldatenmäuschen an der Rezeption dieses martialistischen Luxusbordells waren auch lustique, wie der frankophile Teil meiner Seele zu schreien scheint. Bermerkt jemand die Verdichtung an Fremdwörtern? Genauso begann ich meinen "Ich geh euch allen auf die Klöten"-Feldzug gegen das Personal. Sonnenbrille weiterhin auf, schrecklich jovial und so ziemlich das arroganteste Miststück überhaupt. Ich habe mich geliebt, in diesem Augenblick. Einfach herrlich. Nun die Dialoge an den einzelnen Stationen (auszugsweise):

1. Datenaufnahme:

Soldatenbürschchen1: "Name?"
Ich: "Die Uniform steht ihnen, mein postlobotomischer Freund!"
Soldatenbürschen 1 & 2 kichern
Soldatenbürschen2: "Wie heissen sie?"
Ich: "WAS GEHT SIE DAS VERDAMMTNOCHMAL AN?"
Soldatenbürschen1: "Äh... Entschuldigen sie, aber wir müssen das wissen."

Ich erzähle ihnen dreimal Blödsinn woraufhin sie dreimal die unendliche Dummheit aufbringen, tatsächlich in ihren Unterlagen nach "Brauner, Hans" und derartigen Wortwitzen zu suchen. Ich darf mich schlussendlich setzen, flirte aber immernoch - ich Päderast ich - mit Soldatenbürschchen 1 & 2. Diese Luder...

2. Ärztliche Untersuchung (Auszüge):

Medizinmann: "Haben sie Drogenerfahrung?"
Ich: "Ja, sie auch?"
Medizinmann (verstört): "Was denn so?"
Ich erzähle von jeder Droge die mir gerade einfällt. Halte Blickkontakt und lächle nicht. Er frisst es. Mir fällt zu spät ein, was ich vergessen habe:
Medizinmann (schluckt): "Auch Heroin?"
Ich: "Hab' ich nur mal verkauft."

Danach hatten wir noch Spass mit Kniebeugen (ich erwähnte die starken Zigaretten, oder?), einer Unterhaltung über den Natursekt Fetisch des Arztes - "Urin in Pappbechern? Wenn sie mir gesagt hätten, dass sie auf sowas stehen, hätte ich ihnen ein Glas mitgebracht." - und meine Blutzuckerwerte. Er meinte, ich solle mich anders ernähren. Wirklich kluger Mann.

3. Ethisch-moralische Untersuchung (Auszüge):

Miliz-Mama betritt den extrem martialisch dekorierten Raum. Eine absolute Turboemanze im Indio-Look. Mein Puls macht sich bemerkbar. Ich muss seit 2h dringend lachen und habe es bisher ausgehalten. Nach dieser Untersuchung ist Pause, aber es wird schwer.

Miliz-Mama: "Könnten sie auf Menschen schiessen?"
Ich: "Ja, ich will!"
Miliz-Mama: "Wie bitte?"
Ich: "Ich meine... Klingt ja saugeil, wo muss ich unterschreiben?"
Miliz-Mama: "Auch auf unschuldige Menschen?"
Ich: "Klar. Ich glaube sowieso nicht an sowas wie Unschuld. Christlich-dogmatischer Blödsinn."

Die Tante wird allmählich nervös. Ich merke dass ich dringend etwas frauenfeindlicher werden muss. Mein inneres Lachen ist inzwischen verstummt - es hat Blut in der Lunge.

Miliz-Mama: "Welcher Religion gehören sie an?"
Ich: "Papiere-technisch bin ich evangelisch, aber konfessionell Mormone."
Miliz-Mama (lächelt, will Small Talk anfangen um die Situation abzukühlen): "Ach, Mormone? Die kenne ich nur aus dem Fernsehen... "
Ich: "Naja.. Promiskuität, freier Ephedringebrauch und Frauen ohne Stimmrecht. Was gibt's besseres?"

Miliz-Mama hält mir eine feministische Predigt über die Notwendigkeit eines Frauenwahlrechts. Ich kontere und verkneife mir dabei verzweifelt das Lachen. Schrecklich schwer.

Miliz-Mama: "Sind sie rechtsextremer Gesinnung?"
Ich: "Das ist schwer. Ich trauere zwar um den Führer, aber bin ich deshalb gleich Nazi?"
Miliz-Mama (schluckt): "Sie halten Adolf Hitler also für eine grossartige Person?"
Ich: "Wollen sie das etwa bestreiten?"

Miliz-Mama erhält daraufhin 5 Minuten Nachhilfe in Führerkunde und entlässt mich dann. Ich gehe draussen vor die Tür und lache minutenlang bis ich Angst kriege, mein Zwerchfell könnte reissen. Sollte es einen Gott geben, hat er mit mir gelacht. Herrlichstes Entertainment seit mittlerweile 3h. Göttlich.

4. Abschlussgespräch:

Sachbearbeiter: "Nun, Herr [lalala], sie werden ausgemustert. T5. Sie müssen weder zu Bund noch Zivildienst."
Ich: "Och, schade."


Dies war mit Abstand einer der lustigsten Tage in meinem Leben. Ich danke der Bundeswehr für soviel Spass zum Nulltarif.


so gefunden auf http://www.drogen-forum.com/forum/index ... opic=38481


--------------------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Ich hab es damals ähnlich,allerdings etwas weniger aufwendig zum T5 geschafft.
Wärend der Wartezeiz gabs so nen zettel den sollte man ausfüllen, man sollte schon aufgetretene krankheiten, drogeneinnahme gewohnheiten etc angeben. Den zettel (DIN A4) hab ich beidseitig mit mir allen bekannten Krankheiten und Drogen beschriftet, natürlich mit ordentlich vielen rechtschreibfehlern.

Weiter gings dann beim Urinlassen da (jetzt wirds ein wenig eklig aber hat geholfen) hab ich einfach mal penetrant neben den becher gepinkelt,u.a. auch auf meine hände und arme die ich mir erstmal nicht abgewaschen habe, ich hab erst den becher übergeben mit der bemerkung: "bin etwas zittrig beim pinkeln, liegt wohl an dem crack das ich heute morgen geraucht habe(Scary Movie Quote!!!)

Kniebeugen sollte ich noch machen, habe mich 2 mal beim versuch mich runter zu beugen auf die seite fallen lassen(tat ganz schön weh!).

Da war die Musterung auf einmal abgebrochen, "körperliche untersuchung" und weitere gespräche wurden sich gespart, ich musste nur noch zum "Abschlussgespräch" wo man mir "T5" mitteilte.
Ich hab dann noch mich auf ganz blöd gestellt und den netten unbegeisterten herren gefragt was an mir so falsch ist, warum mich niemand will,nicht mal die bundeswehr,und ich dachte die nehmen echt jeden?

_________________
Bild N + A Bild


Bild ich liebe die liebe, die liebe liebt mich. und die, die ich liebe, die liebt auch mich! Bild


Otto Grotewohl, Ministerpräsident der DDR, zum 17. Juni 1953:
"Viele klassenbewußte Arbeiter, die Zeugen der Ereignisse des 17. Juni waren, erklärten: Wir haben manchen Streik erlebt, aber wo Arbeiterheime zerstört, volkseigene Geschäfte geplündert und rote Fahnen heruntergerissen und verbrannt werden, dort kann von einem Kampf um Arbeiterinteressen nicht mehr die Rede sein, dort ist der Klassenfeind am Werk."
("Otto Grotewohl - Im Kampf und die einige Deutsche Demokratische Republik - Reden und Aufsätze, Auswahl aus den Jahren 1945-1953", Dietz Verlag Berlin, 1954, Band III, S. 436/437)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:30 

Beiträge: 164
na wenn ich gewußt hätte, das es noch so lustig werden kann, hätte ich mich nicht gleich bei der ärtzlichen untersuchen ausmustern lassen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:31 
Träger des Agitprop-Stalinorden
Benutzeravatar

Beiträge: 628
Als ich vor ca. 1/2 Jahr aufgefordert wurde denen eine Schulbstätigung (also ein Zettel unterschrieben von meinem Schulleiter auf dem steht, dass ich Schüler bin) zu schicken und anzukreuzen ob ich Deutscher bin, hab ich geantwortet ich will 5€ Unkostenerstattung für Schulweg, Papier, Brief, Briefmarke etc.
Seitdem hab ich von denen nichts mehr gehört! Vielleicht gelte ich schon als Desserteur UdSSR

_________________
Die Andersdenkenden haben Rosa Luxemburg umgebracht - D.W.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:31 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
toll und meine musterung war mal wieder total langweilig

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:32 
Moderator

Beiträge: 384
Meine war erfreulich kurz. Nach der Aufnahme meines psychologischen Profils meinte der Arzt: "Herr Schmidt, das Jahr, das sie dienen würden, das bleiben sie jetzt erstmal zuhause und werden gesund." Resultat: T5 wegen psychischer Labilität. Naja.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:32 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
dennoch habe ich grausame qualen erlebt bei meiner musterung.
1. ich wurde dort von einem hingebracht den ich nicht mag
2. es ist einfach grauenhaft, wenn eine "ärztin" die deine urururgroßmutter sein könnte an dir rumfummelt und eine aufgetakelte fette sekretärin dabei noch zusieht
3. ich bin nur T2 gemuster worden-also wurde ich zu 10 monaten, das aber nun auf 9 gekürzt wurde, zwangsarbeit (=zivildients) verurteilt, was ich jetzt ableiste und mich mit irgendwelchen küchenhilfen abplagen muss, wogegen angela merkel oder mutter theresas leiche aussehen wie sexgöttinen, die aber auf mich stehen und was von mir wollen.
graus Trotzkis Freund

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:33 

Beiträge: 164
also sergej, wegen punkt 3 kann ich kein mitleid empfinden, es gibt doch nun wirklich möglichkeiten über möglichkeiten sich ausmustern zu lassen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß bei der Musterung
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:33 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
also sergej, wegen punkt 3 kann ich kein mitleid empfinden, es gibt doch nun wirklich möglichkeiten über möglichkeiten sich ausmustern zu lassen....




und ich seppel habe meine möglichkeit natürlich nicht genutzt (siehe punkt eins)-aber in 5 monaten ist alles vorbei.........OH MEIN GOTT!

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de