Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 08:24

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Weihnachten in Russland...
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:24 

Beiträge: 141
...oder wie die Zeitschrift "Mirror" sich das vorstellt.

http://www.mirror.co.uk/news/allnews/tm ... e_page.htm
l

Zitat:
RUSSIA

THE Russian Orthodox Church celebrates Christmas 13 days after us. Christmas Eve dinner on January 6 involves a porridge called kutya, eaten from a common dish.

A spoonful of kutya is sometimes thrown up to the ceiling. If it sticks, there will be a plentiful honey harvest.

Russia is also seeing the return of the mythical Baboushka, banned under the Communists. She, not Santa, brings kids gifts




What the fuck ist Kutya?

Nach dem ich danach gegoogelt habe, kam heraus, dass Kutya ein traditonelles ukrainisches Weihnachtsirgendwas aus Weizenkörnern mit Rosinen ist. Habe ich noch nie gehört von.

Die von Stalin verfolgte "Baboushka" kommt endlich wieder...
nun können die Kinder endlich ihre Geschenke bekommen...
Selten so gelacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weihnachten in Russland...
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:24 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
weißt du warum in russland nicht am 24. weihnachten gefeiert wird?

das kommt noch aus der bösen kommunistischen zeit, als die kommunisten das verboten!


nun es ist üblich, dass in der orthodoxen kriche am 6. januar weihnachten gefeiert wird--warum dass so ist weiß ich net und interessiert mich net.

und wie es in der SU war, weiß ich auch net. aber ich glaube es war am 24. dezember--oder feierte meine familie das nur am 24. weil wir katholiken sind??? mir eigentlich wurscht mit semmeln

aber die bobuschkla ist mir wirklich fremd. nie von der gehört. bei uns brachte Djet Moros (Väterchen Forst) die geschenke......komisch

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weihnachten in Russland...
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:25 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
nun es ist üblich, dass in der orthodoxen kriche am 6. januar weihnachten gefeiert wird--warum dass so ist weiß ich net und interessiert mich net.



Weil da die drei heiligen Generalsekretäre gekommen sind und dem Christkind (Jesus) die Geschenke brachten. Manifest, Kapital und Ludo Martens "Stalin anderes betrachtet". Oder so ähnlich.


Zitat:
Wei und wie es in der SU war, weiß ich auch net. aber ich glaube es war am 24. dezember--oder feierte meine familie das nur am 24. weil wir katholiken sind??? mir eigentlich wurscht mit semmeln



Soweit ich weiss am 1. Januar, da bringt Väterchen Frost die Geschenke.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weihnachten in Russland...
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:25 

Beiträge: 141
Die bösen Kommunisten haben eine Kalenderreform durchgeführt und vom julianischen ins gregorianische im fast ganz Europa und der Welt gültiges Kalender gewechselt. Die orthodoxe Kirche feiert jedoch weiterhin nach dem alten Kalender. Daher kommt übrigens auch der Kasus der Oktoberrevolution, der Tag wird bekanntlich am 7. November gefeiert. Somit fällt das "alte" Weihnachten auch auf den 6. Januar und das "alte" Neue Jahr auf den 13./14. Janauar. Ein netter Nebeneffekt ist, dass man zwei mal das Neue Jahr feiern kann Smile
"Ded Moros" ist das russische Pendant zum Weihnachtsmann. Übersetzt heisst es so viel wie der Großvater Frost. Hat vermutlich heidnische Wurzeln.

Baboushka ist eine reine Erfindung von Mirror.
Babuschka=Großmutter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weihnachten in Russland...
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:26 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Und wie ist das mit dem Oktoberfest, welches im September statt findet?

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weihnachten in Russland...
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2007, 21:26 
Literat

Beiträge: 2947
Aber in Rußland feiert Weihnachten gar nicht am 24., es sei denn, man ist Katholik oder Protestant. Aber die sind in Rußland so selten wie bei uns die Buddhisten, ... äh ... Verzeihung: Marxisten.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de