Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 12:45

Alle Zeiten sind UTC


Forumsregeln


Bitte kein urheberrechtlich geschütztes Material einstellen! Das kann sonst zur Sperrung des Users führen.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:37 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
STASI-Opfer signiert seine Bücher!

Bild

Bild

Bild

Wenn ich mir allerdings anschaue, das er dort die Junge Freiheit verkauft, und wenn ich dann noch die Links auf seine Homepage anschaue, dann kann ich mir gut vorstellen, warum er ein "Opfer" war.

Und schaut Euch mal diese krasse Gedenktasse auf seiner HP an!

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:38 

Beiträge: 462
Wer sich seine Link-liste anschaut merkt aus welch brauner Ecke dieses Opfer stammt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:38 

Beiträge: 2008
Zitat:
Und das ist das arme Opfer: ...



Ein Bilderbuch-Nazi von der feinsten Sorte - auch wenn er es so deutlich nicht zugeben will. Manche Leute sind nicht umerziehbar - auch nicht nach 9 Jahren hinter Gittern.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:39 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
naja zumindest wurde er von Mithäftlingen oder Stasi-ofizierren nicht sexuell missbraucht ... bei seiner Visage

Zitat:
Und schaut Euch mal diese krasse Gedenktasse auf seiner HP an!


Ein Geschenk - nicht nur zu Weihnachten!
Preis: 7,-- EUR zzgl. Versand. (Sammelbestellungen aufgrund der hohen Portokosten empfohlen)

also 7 Euro ist mir ein bissl zu teuer für ne Tasse, wo ich nen Glatzkopf gefesselt sehen kann

ansonsten ist die Seite einfach nur - wie das Aussehen des typen - zum Kotzen

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:39 

Beiträge: 45
Hm, ich war schon mal an dieser Stätte, und sprach ihn mal darauf an, was er von die Millionen Opfer des Faschismus hält und darüber denkt? da bekam ich doch glatt die Antwort, das sei Geschichtklitterung und es war kein Faschismus sondern ein Nationaler Sozialismus. Ich drehte mich um und spuckte vor ihn auf die Erde. Und wenn ich mir jetzt seine Hompage ansehe, weis ich aus was für politisch-Braune Ecke er kommt. er scheint auch nebenbei noch Antisemit zu sein. Also 9 Jahre sind wirklich zu wenig. Über die Gedenkstätte Hohenschönhausen ist ein Büchlein erschienen von Spottlessverlag mit den Titel "Das Gruselkabinett von Hubertus Knabe". Dieser Typ ist der jetzige Leiter dieser Stätte und stellt immer wieder ein vergleich an mit der Diktatur des Nationalsozialismus und der DDR. Solch Typen wie der Just und Knabe sind nicht nur zum Kotzen sonden bescmutzen und verunglimpen die Millionen Opfer des Faschismus und das Antifaschistische Erbe der DDR. Auf diese Typen bezogen passt auch das zitat von B.Brecht "Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem es kroch"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:39 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
Ich drehte mich um und spuckte vor ihn auf die Erde


vielleicht hättest du ihm in die Augen spucken sollen, vielleicht hätte er sie dann mal geöffnet

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:40 

Beiträge: 45
Zitat:
vielleicht hättest du ihm in die Augen spucken sollen, vielleicht hätte er sie dann mal geöffnet


Wenn ich vorher Säure zu mir nehme hat es noch mehr Wirkung, und passt auch irgendwie zusammen beides, sowohl er als auch die Säure ist ätzend.

Bevor ich heute auf den Pariser Platz gegangen bin, wo einige Genossen eine Veranstaltung
zum 50 Jahrestag des Verbot der KPD in Westdeutschland (Hut ab vor den Genossen und Freunde der FDJ) ging ich zum diesen Typen, der ist nicht nur ein "Stasiopfer" sondern ein Faschist in meinen Augen, der Verkauft doch tatsächlich dort die Biographie von Franz Schönhuber "Ich war dabei". Es bestätigt sich somit immer mehr, das solche Leute zu Recht in der DDR verhaftet wurden! Ebenfalls habe ich dort mal laut Protestiert, was er dort verkauft, so das einige leute nur den Kopf schüttelten und somit weiter gingen, das brachte ihn in Rage und schubste mich zur Seite.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 03:41 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
... der Verkauft doch tatsächlich dort die Biographie von Franz Schönhuber "Ich war dabei". ..




Na da outet er sich doch bestens.

Man kann sich ja auch anschauen, was er auf seiner Webseite für Büche bewirbt, um das Kotzen zu kriegen:

http://www.gustav-rust.de/Buchind.htm

Hier gibts meinen bericht dazu:

http://www.de.indymedia.org/2006/08/155612.shtml

Danke auch an Mario für die Hinweise.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Mo 29. Sep 2008, 22:37 
Benutzeravatar

Beiträge: 14
Diese "Gedenkstätte" befindet sich nur wenige Meter von der ehemaligen Grenze entfernt, genau vor dem Brandenburger Tor! Wenn man so darüber nachdenkt, wird der Begriff "Antifaschistischer Schutzwall" sehr bekräftigt.

Ich war selbst schon da. Unter den recht dubiosen "Gedenk-Tafeln" sticht besonders eines hervor, dass die Standorte von "Stalins KZ´s" in der SBZ aufzeigt. Irgendwie ist mir noch ein Totenkopf in Erinnerung, der wohl ebenfalls darauf abgebildet ist. Die dort anwesenden Verkäufer von BRD und Nazi-Propaganda machten eher den Eindruck Alkoholkranker Penner. Das soll kein billiger Kommentar sein, dass sah tatsächlich so aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: STASI-Opfer
BeitragVerfasst: Di 18. Aug 2009, 14:28 

Beiträge: 132
Aber mal ehrlich, wo gehört denn so einer hin, wenn nicht in den Knast? Vielleicht in die Geschlossene Anstalt ...

Ich sehe es als großes Verdienst der DDR an, dass dort solche Leute zu "Stasi-Opfern" wurden, und fordere eine Gedenkstätte für alle Kommunisten in den Adenauer-Knästen!^^


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de