Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 13:54

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Di 3. Apr 2007, 17:29 
Literat

Beiträge: 2947
Geschrieben: 16.04.2005

Guten Morgen, Freunde!

Ich eröffne hier einen Faden, in dem ich in einiger Regelmäßigkeit taugliche Zitate von tauglichen Persönlichkeiten hineinstellen werde. Es gibt nun wahrlich vieles Niedergeschriebene, das wert ist gehört zu werden und was aber doch die Meisten nie erfahren, weil sie gewisse Mühen scheuen.
Immer mal wieder stelle ich also hier etwas hinein, bis ich dessen satt bin. Im übrigen wäre zu wünschen, daß auch andere als ich hier Zitate hineinstellen, die ihnen prächtig dünken. Erlaubt ist alles, was schön ist, Sinn macht oder sonstwie Beachtung verdient. (Zitate von Stalin nach Möglichkeit nicht, denn dafür ist im Forum ein anderer Platz vorgesehen.)

Bisher in diesem Faden veröffentlichte schöne Wörter wurden hier in einer Datei zusammengefasst.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 14:37 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Viele halten den 11. September ja für die Geburtsstunde der modernen fliegenden Architekturkritik.

(Wiglaf Droste in "Streiflicht" in der Süddeutschen Zeitung, leipzig-almanach.de)

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 15:54 
Literat

Beiträge: 2947
Zitat:
fliegenden Architekturkritik


Wenn man schon zitiert, dann wenigstens korrekt, und nicht so, daß es schlechter wird als die Vorlage. Wiglaf Droste hat als erster geschrieben, daß der 11.9. die Geburtsstunde der bemannten fliegenden Architekturkritik sei.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 16:30 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
War ja auch von ihm, ich hatten nur vergessen, ihn dazuzuschreiben, weil der Name bei Wikiquote nicht nochmal unter jedem Zitat steht.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2007, 16:48 
Verdientes Mitglied des Forums

Beiträge: 198
Solange man Äpfel noch nicht per Email verschicken kann müssen wir uns die Straße noch teilen

Spruch auf der Rückseite eines LKW´s


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Do 3. Mai 2007, 10:35 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Leinin, "Statistik und Soziologie"
Werke, Band 23, Seite 285/286

Auf dem Gebiet der gesellschaftlichen Erscheinungen gibt es ein außerordentlich verbreitetes und ebenso fehlerhaftes Verfahren, nämlich das Herausgreifen einzelner Tatsachen und das Jonglieren mit Beispielen. Beispiele einfach zusammentragen macht keine Mühe, hat aber auch keine oder nur rein negative Bedeutung, denn worauf es ankommt, das ist die konkrete historische Situation, auf die sich die einzelnen Fälle beziehen. Tatsachen sind, nimmt man sie in ihrer Gesamtheit, in ihrem Zusammenhang, nicht nur ‚hartnäckige’, sondern auch unbedingt beweiskräftige Dinge. Nimmt man aber einzelne Tatsachen, losgelöst vom Ganzen, losgelöst aus ihrem Zusammenhang, sind die Daten lückenhaft, sind sie willkürlich herausgegriffen, dann ist das eben nur ein Jonglieren mit Daten oder etwas noch Schlimmeres.
(...)
Die Schlußfolgerung daraus ist klar: Man muß versuchen, aus exakten und unbestreitbaren Tatsachen ein Fundament zu errichten, auf das man sich stützen kann und mit dem man jede der ‚allgemeinen’ oder ‚auf Beispielen fußenden’ Betrachtungen konfrontieren kann, mit denen heutzutage in einigen Ländern so maßlos Mißbrauch getrieben wird. Damit es wirklich ein Fundament wird, kommt es darauf an, nicht einzelne Tatsachen herauszugreifen, sondern den Gesamtkomplex der auf die betreffende Frage bezüglichen Tatsachen zu betrachten, ohne eine einzige Ausnahme, denn sonst taucht unvermeidlich der Verdacht, und zwar der völlig berechtigte Verdacht auf, daß die Tatsachen willkürlich ausgewählt oder zusammengestellt sind, daß nicht der objektive Zusammenhang und die objektive wechselseitige Abhängigkeit der historischen Erscheinungen in ihrer Gesamtheit dargestellt werden, sondern daß es sich um ein ‚subjektives’ Machwerk zur Rechtfertigung einer vielleicht schmutzigen Sache handelt.


Das kann man all denen mal unter die Nase reiben, die meinen, die DDR muß schlecht gewesen sein, weil es keine Bananen gab oder Bierman ausgebürgert wurde.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Do 17. Mai 2007, 11:47 
Literat

Beiträge: 2947
Der intelligenteste Aspekt, dem man z. B. einer Figur wie Wolf Biermann abgewinnen kann, ist der, dass seine ehemalige Frau Eva Maria Hagen angeblich mit Peter Hacks gebumst hat.

Reinhard Jellen

Quelle

look

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: So 20. Mai 2007, 10:53 

Beiträge: 2008
Hat die Partei es verhindern können, daß ich den Kommunismus für eine gute Sache halte? Nein, das hat sie nicht. Also hat sie mir wohl genützt.

Aus "Wer sich grün macht, den fressen die Ziegen" von E. Esche (s. 175)

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2007, 20:09 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Jack London war nicht nur Abenteurerzähler, sondern auch Sozialist. Über Streikbrecher hatte er eine deutliche Meinung:

Nachdem Gott die Klapperschlange, die Kröte und den Vampir geschaffen hatte, blieb ihm noch etwas abscheuliche Substanz übrig, und daraus machte er einen Streikbrecher. Ein Streikbrecher ist ein aufrechtgehender Zweibeiner mit einer Korkenzieherseele, einem Sumpfhirn und einer Rückgratkombination aus Kleister und Gallert. Wo andere das Herz haben, trägt er eine Geschwulst räudiger Prinzipien. Wenn ein Streikbrecher die Straße entlang geht, wenden die Menschen ihm den Rücken, die Engel weinen im Himmel und selbst der Teufel schließt die Höllenpforte, um ihn nicht hineinzulassen. Kein Mensch hat das Recht, Streikbrecher zu halten, solange es einen Wassertümpel gibt, der tief genug ist, daß er sich darin ertränken kann oder solange es einen Strick gibt, der lang genug ist, um ein Gerippe daran aufzuhängen. Im Vergleich zu einem Streikbrecher besaß Judas Ischariot, nachdem er seinen Herrn verraten hatte, genügend Charakter, sich zu erhängen. Den hat ein Streikbrecher nicht. Esau verkaufte sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht. Judas Ischariot verriet seinen Heiland für 30 Silberlinge. Benedict Arnold verkaufte sein Land für das Versprechen, daß man ihm ein Offizierspatent in der britischen Armee geben würde. Der moderne Streikbrecher verkauft sein Geburtsrecht, sein Land, seine Frau, seine Kinder und seine Mitmenschen für ein unerfülltes Versprechen seines Trusts oder seiner Gesellschaft. Esau war ein Verräter an sich selbst. Judas Ischariot war ein Verräter an seinem Gott und Benedict Arnold war ein Verräter an seinem Land. Ein Streikbrecher ist ein Verräter an seinem Gott, seinem Land, seiner Familie und seiner Klasse!

Gefunden bei trueten.de

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mo 4. Jun 2007, 10:45 

Beiträge: 55
Hallo,
warum fallen mir beim Lesen des Zitates ganz bestimmte Namen ein - wie z.B. G. Schabowski oder I. Geipel oder P. Przybilski oder...(Namen selber einsetzen)?
Stark bleiben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mo 11. Jun 2007, 05:05 
Salonbolschewist
Benutzeravatar

Beiträge: 1077
Zitat:
Gallo negro, gallo negro,
gallo negro te lo advierto:
no se rinde un gallo rojo
hasta que no está ya muerto.


Letze Strophe des Liedes "Gallo Rojo" von Chicho Sánchez Ferlosio.

Deutsch:

Zitat:
Schwarzer Hahn, schwarzer Hahn,
schwarzer Hahn ich warne dich:
man lässt keinen roten Hahn zurück
solange er nicht tot ist.


(mit dem roten Hahn sind natürlich wir gemeint.)

EDIT: look

_________________
Brian: You have to be different!
The crowd: Yes, we are all different!
Small, lonely voice: I'm not!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2007, 19:01 
Salonbolschewist
Benutzeravatar

Beiträge: 1077
Fidel Castro hat geschrieben:
"Un hombre puede ser comprado, nunca un pueblo."

-->
Fidel Castro hat geschrieben:
"Ein Mensch ist käuflich, ein Volk niemals."


Fidel Castro, 18.06.07

Quelle

_________________
Brian: You have to be different!
The crowd: Yes, we are all different!
Small, lonely voice: I'm not!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Di 3. Jul 2007, 12:03 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Ich würde mich gern geistig mit dir duellieren, aber ich sehe du bist unbewaffnet.

Flirtmessage einer jungen Frau bei willstequatschen.de

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2007, 09:55 
Salonbolschewist
Benutzeravatar

Beiträge: 1077
"Ich habe tote Fische gesehen, die es ablehnten, sich in Bild einwickeln zu lassen."

Wiglaf Droste in der Jungen Welt

_________________
Brian: You have to be different!
The crowd: Yes, we are all different!
Small, lonely voice: I'm not!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mi 5. Sep 2007, 19:33 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Stalin verkörpert nicht nur den Bolschewismus und die Sowjetmacht. Stalin ist der Name des siegreichen Sozialismus. Sein Name begeistert unser Volk zu Heldentum, schöpferischer Arbeit und Kühnheit, sein Name ist Hoffnung, Erwartung und Zukunftsaussicht für die Werktätigen der ganzen Welt. Stalin ist ein Name von internationaler Geltung geworden, ein Banner des Kampfes um der Menschheit hohe Ideale.

K.J. Woroschilow zu Stalins 60. Geburtstag

Den siebzigsten Geburtstag Josef Wissarionowitsch Stalins, des größten Menschen unseres Erdballs, ...

K.J. Woroschilow zu Stalins 70. Geburtstag

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2007, 13:53 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Der Optimist behauptet, dass wir in der besten aller Welten leben.
Der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.


(Herkunft unbekannt)

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2007, 13:54 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Man darf nicht so blind sein zu glauben, daß alles, was vom Zentrum ausgeht, auch gut ist.

Felix Dzierzynski

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2007, 14:24 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Der Virus des caudillismo, des Personenkults ist überall präsent. In den Dörfern, den Universitäten, auf dem Land fehlt es an kollektiver Aktion. Immer sind es Minderheiten, die die transformatorischen Theorien und Praktiken entwickeln, weil die Massen nicht mitmachen, weil sie unkritisch und unbeweglich sind. Man muß diese Leerstelle fühlen, man muß eine neue Form von Führerschaft entwickeln. Mögen sie den, der das macht, ruhig einen Verrückten nennen, aber darum geht es.

Hugo Chávez, 1998

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: So 11. Nov 2007, 09:37 

Beiträge: 2008
Lange nichts mehr von meinem alten Kumpel Albert zum besten gegeben. Der soll bei einer Zugfahrt in der Schweiz (als er über Relativität nachdachte) den Schaffner gefragt haben: "Hält Zürich auch bei diesem Zug". :denknach:

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: So 11. Nov 2007, 12:30 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Ja, alles nur eine Frage des Standpunktes. :daumen:

"Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt."

(David Hilbert)

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2007, 08:15 

Beiträge: 2008
Die Aufklärungsarbeit ist schwer. Es gilt, Berge von Misstrauen und Verhetzung abzutragen, die die Reaktion Jahrzehnte zusammengeschleppt hat.

Carl von Ossietzky 1914, 4.April in "Das freie Volk"
Zitat gefunden in: Festschrift für Kurt Gossweiler anlässlich seines 90.Geburtstages.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 18:42 

Beiträge: 2008
Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass sich andere darum kümmern.

Martin Luther King

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 22:46 

Beiträge: 134
Als ich endlich eine Lösung hatte, passte sie nicht mehr zum Problem! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: Di 27. Nov 2007, 20:10 

Beiträge: 2008
Lieber voll heimgehen als leer ausgehen!

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jeden Tag ein schönes Wort
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2007, 10:33 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
"Ich will der Todfeind dieser bürgerlichen Gesellschaft und Staatsordnung bleiben, um sie in ihren Existenzbedingungen zu untergraben, und sie, wenn ich kann, beseitigen."


(August Bebel auf dem Parteitag der SPD in Dresden 1903)

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de