Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Do 27. Jul 2017, 20:39

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Sa 7. Jun 2008, 15:49 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Problem ist hier auch: wenn man lange genug in der Partei ist und dort zu Genüge Genossen kennt, die man nicht "einfach so im Stich lassen kann/will" ist der Austritt nicht so einfach. Dann lieber warten bis man rausgeschmissen wird.

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Sa 7. Jun 2008, 16:02 

Beiträge: 2008
Das Problem hatte Kurt Gossweiler auch einmal und dennoch mußte er sich zur einzig möglichen Konsequenz für ihn durchringen: Aus der PDS austreten. Seine Begründung ist bekannt (oder kann auf seiner Webseite gelesen werden). Vielleicht hilft das bei den Überlegungen zum DKP-Austritt. Es gibt ja Alternativen für wirkliche Kommunisten ... ;)

Ich stelle mir gerade vor, was hier im Lande medial für ein Hurrikan hochkochen würde, wenn die Genossin Wegner nicht mehr DKP, sondern KPD(B)-Mitglied wäre. :huepf:

Ich denke, nur wenn der DKP die Mitglieder weglaufen, wird das bestehende Problem gelöst. Ein revisionistische Parteiführung mag in ihrem eigenen Saft kochen können, aber ohne Parteibasis kann sie die Aktivitäten auch einstellen.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Zuletzt geändert von Woschod am Mo 16. Jun 2008, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Formulierung geändert, um Mißverständnisse zu vermeiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Sa 7. Jun 2008, 16:04 

Beiträge: 17
Ich symphatisiere ja bereits seit längerem mit der KPD(B).
Meinen Austritt zog ich immer wieder hinaus da ich die Hoffnung nicht Aufgeben wollte. Aber alle Versuche mit ML Genossen innerhalb der DKP was zu verändern scheiterten.

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Mi 11. Jun 2008, 21:43 

Beiträge: 17
Marc hat geschrieben:
Was die zu Recht frustrierten DKP - Mitglieder im Westen angeht hätte ich nur eine Bitte: Bleibt in der Partei! Nehmt Kontakt zu uns im Osten auf und unterstützt uns! Wenn es möglich ist kommt vorbei und redet mit uns! Die, möglicherweise, revisionistische Parteiführung wird nicht nur dann machtlos, wenn ihr die Mitglieder davonlaufen. Sie wird mit Sicherheit machtlos, wenn sie nicht mehr gewählt wird! Aber wie soll denn das funktionieren, wenn ihr davonlauft und den Revisionisten das Feld überlasst?


Ansich die richtige Idee Genosse. Nur leider ist es im Westen mittlerweile fast unmöglich was zu machen. Unsere Idee war ja das wir einfach bei uns in der SDAj eine antirevisionistische Linie betreiben und dadurch eben die Zukunft der Partei gestalten. Problem dabei ist die Führung der SDAj welche den Kurs der Parteispitze mitmacht. In der gesamten SDAJ gibt es nurnoch eine Hand voll Marxisten-Leninisten. Anarchokommunisten und andere Antileninisten werden immer mehr. Die wenigen guten genossen die ich kennen lernen durfte waren auch aus den ostdeutschen Landesverbänden. Ob es diesenn jedoch glücken wird was zu verändern ist leider mehr als fraglich.

Rotfront
Sascha

:redstar167: *Mörserfeuer auf Leo imd Heinz*

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Do 12. Jun 2008, 00:36 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Hallo Sascha, willkommen im Forum.
Wie alt bist du denn, also jetzt nur um mir von dir ein Bild machen zu können.

Einmal finde ich die Idee für weniger gut durch die SDAJ die DKP verändern zu wollen, halte ich schlicht für die falsche Herangehensweise an das Problem.
Andererseits könnte man die SDAJ versuchen zu verbessern, wobei mir die Umstände auch bekannt sind die dort vorherrschen.
Du könntest versuchen mit der SDAJ aus Eisenhüttenstadt aber auch deren SOLID Gruppe Kontakt aufzunehmen, mir kam zu Ohren das diese Gruppen (ironischerweise) einen guten Kurs eingeschlagen haben. Aber das weiß ich nicht aus erster Hand.

Hast du schon konkrete Vorstellungen in welcher Form die SDAJ verbessert werden sollte?

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Do 12. Jun 2008, 01:11 

Beiträge: 17
Hi, bin 24.

Die Idee war die jungen SDAJler einfach durch unsere Bildungsabende usw positiv zu beeinflussen. Das Problem ist das die materialien vom Buvo einach nur Schrott sind. Und die wenigsten jungen Mitglieder erscheinen zu Veranstaltungen die nur aus Vortägen bestehen.

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2008, 15:44 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Gute Schirften, die Grundlagen Schule der SDAJ war doch ganz gut, kann ich dir per Mail mal schicken, zwar ist der Text relativ klein aber sonst ganz anschaulich geschrieben und zum Einstieg gut geeignet.
Verbinde doch so ein "Kurs" mit irgendwas, also zu erst macht ihr das und jenes und dannach gibt es noch so ein Treffen wo du dein Kram halt unter die Leute bringst, da kommen sicherlich mehr.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2008, 16:29 

Beiträge: 17
Die Grundlagenschule kenn ich und finde sie alles andere als gut. War als ehemaliger gruppenleiter nie begeistert vom Material des Buvo und hab immer lieber direkt mit Büchern des Dietz Verlag und Broschüren des Ernst Thälmann Verlags gearbeitet. Besonders die ETV Sachen sind mein Hauptarbeitsmaterial. Zum Glück war ich nicht der einzige GL in Bayern der das so sah und auch im Lavo hatten wir einen fähigen Genossen.

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2008, 18:18 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Was findest du denn schlecht an dem Teil?
Ist zwar schon eine Weile her seit dem ich die mir angeschaut habe aber ich müsste sie noch im Kopf haben.
Wenn ich dich richtig verstanden habe möchtest du ja diesen anarchistisierten Jugendlichen eine bessere ML Bildung verpassen, ich denke aber das es falsch sein wird gleich mit tiefgreifenderen Geschichten zu beginnen, die bräuchten ersteinmal einen Überblick und diesen gibt die genannte Broschüre doch gut.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2008, 18:38 

Beiträge: 17
Die Grundlagenschule ist wie alle SDAJ und DKP Materialien so gehalten das sich jeder seine Ieologie reindenken kann. So findest du da eben auch lonke Sozialdemokraten, Maoisten, Hoxhaisten, Anarchokommunisten und sonst noch verschiedenes Zeug. Auch verzichtet die SDAJ fast immer auf einen klaren ML bezug. Auch zum teil um als Bündnisspartner interesant zu bleiben. So macht man dann Konzerte mit Anarchos und Demos mit Sozis. Alles ok wenn man ein gemeinsames anliegen hat bei einer Sache. Aber doch nicht wenn man dafür auf eigene Inhalte verzichten muss.

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2008, 23:08 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Also Maoisten wurden da nicht bedient,... wenn ich mich recht entsinne.
Du hast aber durch aus Recht, ich finde dies aber nicht sehr schlimm weil es doch bei dem Dokument darum geht Interesse zu wecken, und ich dachte das war ersteinmal auch dein Anliegen.
Hast du dir denn ein nähres Programm einfallen lassen, dass ist die Problematik, wenn du tatsächlich viel Inhalt vermitteln möchtest brauch das Zeit, und ich weis nicht ob diese Leute bereit sind sich für sowas "einzuschreiben" wenn sie denn noch nichteinmal ein echtes Interesse daran haben mehr darüber in Erfahrung zu bringen.
Wenn sie es wirklich dann schon hätten, könnten sie zb. auch gleich zum Offensiv Fernstudium gehen.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2008, 11:35 

Beiträge: 17
Das Grundlagenpapier bildet ja die grundlagen der SDAJ und in diesen Grundlagen taucht z.B. der marxismus-Leninismus kein einziges mal auf. Übrigens auch in den anderen Publikationen nicht. natürlich muss das Layout modern sein und auch die Wortwahl sollte Jugendgerecht sein. man sollte also nicht die vier Köpfe rauf drucken und es Zentralorgan nennen. Würde mir zwar alles besser gefallen (bezieh mich gerade auf die Position, unsere Bundeszeitschrift, und die Kontra vom LV Bayern). Natürlich muss man auch erst das interesse junger Leute wecken und dazu ist ein ML Studium sicher ungeeignet. Aber den ML nicht einmal zu erwähnen haltei ch für gefährlich. In der SDAJ treibt sich ja mittlerweile alles mögliche rum und besonders junge Leute lassen sich immer schnell von anarchistischen Wunschideen begeistern. Jeder soll machen was er möchte, revolutionäre Disziplin ist Müll und Staaten und Parteien sind eh abzulehnen.

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2008, 13:55 

Beiträge: 2008
der_Sascha hat geschrieben:
... In der SDAJ treibt sich ja mittlerweile alles mögliche rum und besonders junge Leute lassen sich immer schnell von anarchistischen Wunschideen begeistern. Jeder soll machen was er möchte, revolutionäre Disziplin ist Müll und Staaten und Parteien sind eh abzulehnen.


Da wären wir ja endlich wieder mal in 1968 angelangt. Naja, manche verwechseln auf der Stelle treten mit Fortschritt. ;)

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2008, 14:52 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Zitat:
Das Grundlagenpapier bildet ja die grundlagen der SDAJ und in diesen Grundlagen taucht z.B. der marxismus-Leninismus kein einziges mal auf.


So ein Quark

Spätestens ab Seite 20 in dem Kapitel "Wissenschaftlicher Sozialismus" ist eine Marxismus - Leninismus Klärung nicht mehr zu überlesen.

Zitat:
Als wissenschaftlichen Sozialismus (oder auch wissenschaftlichen Kommunismus) verstehen wir neben der marxistischen Philosophie und der politischen Ökonomie einen der drei Bestandteile der marxistischen Weltanschauung. [...]. Als Bestandteil des Marxismus-Leninismus hat der wissenschaftliche Sozialismus sowohl grundlegende Gemeinsamkeiten mit den anderen beiden Bestandteilen, als auch spezifische Aufgaben. Er ist eine eigenständige Wissenschaftsdisziplin und besitzt einen eigenen Gegenstand.


Auf Seite 35 wird ausdrücklich gegen anarchistische Betrachtungen argumentiert.

Zitat:
Auch wenn der Staat auch in einer demokratischen Republik eine Maschine zur Unterdrückung einer Klasse durch eine andere bleibt, bedeutet das nicht, „dass die Form der Unterdrückung dem Proletariat gleichgültig sei, wie manche Anarchisten »lehren«. Eine breitere, freiere, offenere Form des Klassenkampfes und der Klassenunterdrückung bedeutet für das Proletariat eine riesige Erleichterung im Kampf um die Aufhebung der Klassen überhaupt“ .


Seite 40

Zitat:
Diese -relativ- kurze Phase der Unterdrückung zur Errichtung einer Gesellschaft ohne
Ausbeutung und Unterdrückung wurde von den Opportunisten aller Spielarten (Sozialdemokraten, Anarchisten, Trotzkisten und „demokratischen“ Sozialisten) immer als Vorwand genutzt, um die kommunistische Bewegung zu diffamieren. Ein Marxist ist daher nur „...wer die Anerkennung des Klassenkampfes auf die Anerkennung der Diktatur des Proletariats erstreckt...“ (Lenin).


Seite 24 eine klare Position zu Stalin und gegen Trotzki.

Zitat:
Marx und Engels gingen noch von einer nur kurzen Phase aus. Lenin in den ersten Jahren nach der Oktoberevolution auch. Erst mit Ausbleiben der westeuropäischen Revolution orientierte er sich auf eine längere sozialistische Phase und auf den “Aufbau des Sozialismus in einem Land” um. Diese Orientierung wurde nach Lenins Tod durch Stalin gegen seinen politischen Gegenspieler Trotzki durchgesetzt.


Seite 51, Stalin wird sogar noch zitiert:

Zitat:
„Die Nation ist eine historisch entstandene, stabile Gemeinschaft von Menschen, entstanden auf der Grundlage der Gemeinschaft der Sprache, des Territoriums, des Wirtschaftslebens und der sich in der Gemeinschaft der Kultur offenbarenden psychischen Wesensart.“ (Stalin, Marxismus und nationale Frage, 1913)


So wie ein weiteres mal auf Seite 53

Der Text ist für Einsteiger wunderbar leicht und verständlich geschrieben, sicher gibt er nur eine kurze und oberflächliche Betrachtung her aber was will man von so einem Text auch erwarten? Er darf nicht allzu lang sein, nicht zu kompliziert usw... oder hast du schon mal versucht jemanden zu agitieren indem du angefangen hast zu sagen, "Ach der Stalin war ein Held aber kein Verbrecher, glaub mir so ist das!"
Der lacht sich tod und dreht sich um.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr von der DKP?
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2008, 15:43 

Beiträge: 17
Die aktuelle Bildungszeitung propagiert ganz anderes. Die grundlagenschule ist Stand was weiss ich wann. Ist doch wie in der DKP wo bis vor kurzem das 78er Programm noch aktuell war oder wie in der KPD/ML mit ihrem über 20 jahre alten Programm. Und die SDAj kann man leider nicht an Materialien messen. Du musst die OGs sehen und was da so los ist. Ich hab Lavo und GL Sitzungen mit machen müssen wo ich teilweise dachte ich bin bei der Autonomen Antifa oder den Falken. Abgesehen davon das die Bildungsverantwortlichen die Bildung slebst bestimmen und daher alle gruppen unterschiedlich weit sin dbzw in manchen garnichts in der Richtung geschieht. Die Oh Nürnberg-Fürth als eine der größten in Bayern hat eine bekennende Anarchistin und Antileninistin als Bildungsverantwortliche welche auch gerne gegen die DKP (also die Mutterpartei) hetzt. So kannst du als die GLS vergessen da sie niemand beachtet und eh nur die "Kader" kennen. In meiner OG war ich der einzige der sie gelesen hat. Und das ist schon ewig her und auch ich hab sie nicht verwendet.

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de