Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Sa 22. Jul 2017, 10:54

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Mo 9. Feb 2009, 14:45 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
http://www.fdj.de/pdf/nahost.pdf

man braucht sich ja über die geistige Inkontinenz mancher linken Gruppen nicht zu wundern, doch dieses Flugblatt übertrifft es doch noch mehr und reiht sich ein in die Position der antideutschen ...

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Di 10. Feb 2009, 16:35 

Beiträge: 105
Das die FDJ antideutsch ist, ist seit langem bekannt. Auf ihrer Internetseite wird eine Doku zum deutschen Imperialismus zur Ansicht gestellt, die antideutsch ist, jedenfalls der Teil nach 1990.
Sie vergessen immer wieder, daß Israel von der BRD massiv unterstützt wurde, daß Israel finaziell auch von Deutschland abhängig ist und deswegen auch im Interesse der BRD handelt.
Nimmt man nur die sog. Entschädigung, die die BRD ab 1956 an Israel gezahlt hat. Die erste Zahlung von 3,5 Mrd. DM im Luxemburger Abkommen sah vor, daß Israel dafür deutsche Waren kaufen sollte; es war also eine klassische Exportförderung. Die restlichen 19 Mrd. Euro wurden als Entwicklungshilfekredit gezahlt, heißt also, Israel darf sie zurückzahlen mit Zins und Zinseszins. Das bedingt aber auch, daß Deutschland an der Zahlungsfähigkeit von Israel interessiert ist, woraus sich ein großer Teil der Symphatien der Regierung und der Wirtschaft für Israel ergeben. Andererseit ist die BRD daran interessiert, daß dort endlich Ruhe reinkommt, damit die israelische Staatsverschuldung nicht überhand nimmt und dieses Land zahlungsunfähig wird.

_________________
Lesen, lesen und nochmal lesen!
Es gibt noch einen kommunistischen Verlag und Versand, den zu besuchen sich lohnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Di 10. Feb 2009, 18:23 

Beiträge: 462
Sergej hat geschrieben:
http://www.fdj.de/pdf/nahost.pdf

man braucht sich ja über die geistige Inkontinenz mancher linken Gruppen nicht zu wundern, doch dieses Flugblatt übertrifft es doch noch mehr und reiht sich ein in die Position der antideutschen ...
http://www.fdj.de/pdf/nahost.pdf

man braucht sich ja über die geistige Inkontinenz mancher linken Gruppen nicht zu wundern, doch dieses Flugblatt übertrifft es doch noch mehr und reiht sich ein in die Position der antideutschen ...


Wenn ihre Argumente doch nur halbwegs wahr wären. Der FAZ bzw. der CDU Antizionismus zu unterstellen, ist wirklich Unsinn. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Beide sind in der ersten Reihe wenn es darum geht Zionismuskritik als Antisemitismus hinzustellen. Damit haben sie natürlich in vielen Fällen recht, nur geht es ihnen hier nicht um die Bekämpfung von Dummheit, sondern um die Diskreditierung sinnvoller Position - genau so wie vielen Antideutschen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Di 10. Feb 2009, 19:49 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
jo dass die FDJ antideutsch verpestet ist, ist mir nicht unbekannt. Jedoch war ich anfangs von der festen Überzeugung, dass es doch einen Unterschied zwischen der vom Arbeiterbund verseuchten West-FDJ und der Arbeiterbundfreien Ost-FDJ gibt. Und da dieses Flugi von der FDJ Berlin kommt, kann man von ausgehen dass die gesamte Organisation auf Seiten des Imperialismus und gegen den proletarischen Internationalimus steht. Nja man lernt nie aus
Ihre recht primitive Sichtweise von Antisemtismus = Antizionismus und dass sie jegliche Kritik am System Israels als antisemitisch bezeichnen gleicht durchaus der ebenso primitiven Sichtweise der Nationalbolschewisten die auch keinen Unterschied zwischen Antisemitismus und Antizionismus machen, jedoch halt mit umgekehrten Vorzeichen.
Es ist auch obejtkiv konterrevolutionär bzw. einfach absurd, den Nahostkonflikt auf die Religion zu dezimieren. Es geht hierbei nicht um den Islam, Juden oder Christentum, sondern eindeutig im imperialistische Aggressionspolitik eines kapitalistischen Staates, also um Klassenkampf und politische Ökonomie (hat die FDJ Lenin vergessen?).
Das schließt natürlich nicht aus gewisse fundamentalistische Positionen einiger Widerstandskämpfer zu kritisieren - jedoch nicht gleich sofort als islamistisch zu pauschalisieren (die komplette Analyse kommt vor der kritischen Stellungnahme!). Vielleicht sollte hier auch daran gedacht werden, dass die antisemitischen Positionen mancher auch die Folge des seit über 60 Jahre andauernden Konfliktes ist.
Die Ablehnung Israels als imperialistischen Staat schließt ja auch nicht die Solidarität mit dem Proletariat in Israel, der KP Israels (warum fragt die kein FDJ'ler nach deren Position?) oder nicht-zionistischen Juden aus. Das ist jedoch nicht mit der Solidarität Israels als Staat zu verwechseln wie es die FDJ fordert.

Im Grunde genommen ist die heutige FDJ ein unheimlich peinlicher Abklatsch der einstigen DDR-FDJ und wegen solcher Positionen sollte sich so manches als kommunistisch verstehendes Mitglied dieser Gruppe fragen, ob das die richtige Heimat für sie ist.

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Mi 11. Feb 2009, 08:45 
Salonbolschewist
Benutzeravatar

Beiträge: 1077
Tja, ja, die FDJ. Mal wieder Ausbildungslager für Antikommunisten...

Gorbi! Gorbi! Goooorbii!

_________________
Brian: You have to be different!
The crowd: Yes, we are all different!
Small, lonely voice: I'm not!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2009, 23:10 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
tja und wenn wir hier schonmal beim Thema sind. Die Antikommunisten vom Arbeiterbund für den Wiederaufbau der KPD (übrigens besteht deren wiederaufbau inhaltlich hauptsächlich aus irgendwelchen Theaterstücken - so wird ua. in Berliner Hauptstraßen ein Knallgasexperiment durchgeführt um die Geschichte der DDR und deren Annexion darzustellen - so zieht man nicht nur die DDR und den Kommunismus sondern auch gleich die Naturwissenschaften in den Dreck - Kreationisten und Esoteriker lassen grüßen!) die ja bekanntlich - bis auf eine Hand voll Ausnahmen, bei denen ich mich z. T. wundere wie sie mit diesen Irren klar kommen (Hut ab Kai!) - das selbe sind wie die FDJ, scheinen auch irgendwie am Rad zu drehen wie dieser link es beweist:
http://www.arbeiterbund-fuer-den-wieder ... /gaza.html

bei deren Israelomanie und Deutschenphobie muss ich mir wirklich die Frage stellen, was für Medikamente sie nehmen. Sollten sie keine nehmen, rate ich denen welche zu nehmen (wenn wohl auch jede Hilfe zu spät kommt).

kann ich froh sein, dass nicht alle linken in D. so bekloppt sind wie diese K-Sekten ...

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2009, 23:32 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Also ich kenne ja nun einige FDJler und Arbeiterbundler näher, und ich muss sagen, auch wenn ich in einigen Dingen mit denen nicht einer Meinung bin, so finde ich die Leute trotzdem in Ordnung.

So, und nun steinigt mich.

Was mich stört ist dieses "Die besetzte DDR", da sollten die meiner Meinung nach mal nen Realitätscheck durchführen.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2009, 23:57 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
also ich kenne ja nun einige FDJler und Arbeiterbundler näher, und ich muss sagen, auch wenn ich in einigen Dingen mit denen nicht einer Meinung bin, so finde ich die Leute trotzdem in Ordnung.


oh glaub mir ich kenn auch den ein oder anderen FDJ'ler ... teilweise sogar näher als du es dir vorstellen kannst ;)
Jedoch bei 99% der Fälle die ich kennenlernen durfte ... ne danke - da ist ja die MLPD teilweise noch erträglicher

Zitat:
So, und nun steinigt mich.


nö das ist mir zu muslimisch ... ich benutze lieber die Homovariante ... Wattebäuschchen :-D

Zitat:
Was mich stört ist dieses "Die besetzte DDR", da sollten die meiner Meinung nach mal nen Realitätscheck durchführen.


Realitätsverlust und K-Sekte passen generell wie die Faust aufs Auge ... dass aber die FDJ/AB am dringendsten einen Realitätscheck - nicht nur in Fragen besetzter DDR und Israel - braucht, sollte kein Diskussionstandpunkt sein ... ob es hilfreich ist, ist ein grundlegend anderes Problem. Wenigstens sollte mal der AB so ehrlich sein und dazu stehen, dass die in den 70er Jahren noch offen vom DDR-Faschismus und zur Wiedervereinigung "Deutschland den Deutschen" posaunt haben und dies immer noch ihr offizielles Programm ist (alter: selbst die DKP hat es geschafft ein neues Parteiprogramm zu erarbeiten, auch wenns großteils Müll ist) und jetzt wird kritiklos und einfach mal so nach trotzkistischer Manier die DDR-nostaligische aber programmatisch leere FDJ einverleibt und es wird so getan als wäre nix passiert.
Aber immerhin habe ich mal aufgeschnappt dass der AB nichts gegen Atomkraftwekre hatte (was für den AB spricht bzw. sprach) ... aber auch ein blindes Hun findet mal ein Korn.

aber vielleicht bin ich generell mit meiner meinung sehr intolerant, aber das ist für mich nix schlimmes ist - ganz im Gegenteil

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2009, 23:09 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
ach ich zynisches Arschloch gieße noch mal etwas Öl ins Feuer:

wenn ich mir dieses Bild ansehe: http://www.flickr.com/photos/infidelblog/200481680/ ... da könnte statt PBC FDJ stehen und man würde keinen Unterschied erkennen ... tja beides politisch-religiöse Sekten :boese: :elch: :spinner:

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2009, 09:46 

Beiträge: 2008
Es vergeht kein Tag, wo man feststellt, dass man wieder auf neue Idioten und Trottel in dieser Welt trifft. Das mag nicht zu vermeiden sein, da Intelligenz offenbar eine konstante Menge pro Planet ist und wenn immer mehr Menschen diesen Planeten bevölkern ...

Ich will nicht abschweifen. Von der FDJ hört und sieht man manches. Einiges ist brauchbar und anderes nur zum Kopf schütteln. Dennoch, wir sollten uns an das Brauchbare halten und das Zusammengehen mit denen suchen, die brauchbar sind.
Was den Arbeiterbund angeht, kann ich nichts dazu sagen. Wenn Sie eine Entwicklung in die richtige Richtung zeigt, würde ich auch mit diesen Leuten sprechen. Einiges aus dem verlinkten Zitat unter anderem Kontext ist durchaus brauchbar und konsenfähig.
Dort wo nur die Antideutschen regieren oder die vorbehaltlosen ProIsraelisten habe ich kein Interesse an Zusammenarbeit. Dort wo man die Dinge in ihren Ursachen richtig sieht, kann man gern mit mir sprechen.
Klarer gesagt: Ich verteufle nicht das israelische Volk in seiner Gesamtheit. Ich bin aber kein Freund der dortigen Machthaber und deren Unterdrückungspolitik und Stellvertreterkriegsführung für die USA. Ich wüßte nicht, warum ich mich mit imperialistischen Machthabern anfreunden sollte, nur weil der Staat Israel im bekannten historischen Umfeld entstanden ist. Die Politik Israels setzt auf Krieg und Unterdrückung und nicht auf Frieden und Völkerverständigung. Das führt zu weiterer internationaler Vergiftung der politischen Situation und bringt keinen Frieden für die arabischen Staaten, aber auch nicht für den Staat Israel.
Das sich dies erst ändern wird, wenn in weiten Teilen der Welt das heutige Ausbeutersystem überwunden ist, braucht da schon nicht mehr gesagt werden.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FDJ-Flugi
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2009, 10:42 

Beiträge: 105
Sergej hat geschrieben:
ach ich zynisches Arschloch gieße noch mal etwas Öl ins Feuer:

wenn ich mir dieses Bild ansehe: http://www.flickr.com/photos/infidelblog/200481680/ ... da könnte statt PBC FDJ stehen und man würde keinen Unterschied erkennen ... tja beides politisch-religiöse Sekten :boese: :elch: :spinner:


Zu dem christlichen Fundamentalisten mit dem Pro-Israel-Schild sollte man mal den Artikel vom Freidenkerverband lesen: Christlicher Zionismus. Sehr interessant!

_________________
Lesen, lesen und nochmal lesen!
Es gibt noch einen kommunistischen Verlag und Versand, den zu besuchen sich lohnt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de