Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Di 28. Mär 2017, 00:25

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2008, 18:52 

Beiträge: 2008
Oh Marx, jetzt geht diese Diskussion wieder los. Dabei haben wir das doch vor einigen Wochen erst alles ausführlich diskutiert. Nee, verehrter Kevin. Schau Dir mal die Beiträge zum Thema DDR, DKP usw. der letzten 4 bis 5 Monate durch. Du wirst dort ausführliche Darstellungen finden, dass Dein verständlicher Wunsch nach Kommunistischer Partei im Bundestag und alles andere Wunschdenken ist.
Leider müssen wir davon ausgehen, dass das nicht funktionieren wird. Die DKP kann da aus eigener Geschichte einiges an Erfahrungen beitragen. Stichwort Berufsverbote ist da der Hinweis.
Wie sagen wir so schön: Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten. Dir dürfte der ganze Medienrummel um die Genossin Wegner nicht entgangen sein. Ein DKP-Mitglied im Europarat könnten die Medien vielleicht noch ignorieren. Doch im Bundestag wird das einen medialen Supertornado zur Folge haben. So viel Müll, wie dann über der DKP und den gewählten Genossen ausgekippt wird, kann sich gar keiner vorstellen.
Naja und Revolution von unten ... nee, lies bitte die entsprechenden Beiträge vor allen von Numa. Das brauchen wir jetzt nicht wiederkauen.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2008, 19:13 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Kevin hat geschrieben:
WENN die DKP in den Bundestag kommen würde, gäbe es endlich mal eine Partei, die wirklich das Volk vertritt.


Das behaupten alle Parteiejn von sich.

Zitat:
1. Die Mehrheit des Volkes wüsste wieder das Kommunisten in Deutschland noch aktiv sind.


Ich wette, die Mehrheit würde das einen Scheissdreck interessieren.

Zitat:
2. Die DKP könnte im Bundestag dem Volk beweisen, dass Kommunisten die einzigsten sind, die es mit ihnen wirklich ernst meinen.


Die DKP könnte im Bundestag, wenn sie denn mal 5% schaffen würde, auch nicht mehr als ein paar Reden halten.

Zitat:
So könnte die Kommunistische Idee in Deutschland wieder mehr Anhänger bekommen.


Oder verlieren.

Zitat:
Die Menschen würden wieder Hoffnung für eine Alternative haben.


Die Menschen hoffen auf Gott.

Zitat:
Und wenn das Volk dann immer noch die Schnauze Voll vom Kapitalistischen Alltag hat, werden sie die Revolution schon haben wollen.


Das Volk begreift gar nicht, was kapitalistischer Alltag ist.

Zitat:
Die DKP ist bis jetzt die einzigste Partei, die mich wirklich davon überzeugen konnte, dass sie wirklich was verändern wollen.


Das ist ja schön für Dich, ich bin da pessimistischer.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2008, 19:19 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
gewe hat geschrieben:
Du wirst dort ausführliche Darstellungen finden, dass Dein verständlicher Wunsch nach Kommunistischer Partei im Bundestag und alles andere Wunschdenken ist.

Das war mir schon bewusst. War auch nur Theorie, was ich geschrieben habe. Wie man das umsetzen kann, weiß ich noch nicht so richtig.

gewe hat geschrieben:
Wie sagen wir so schön: Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten.

:daumen: Der Spruch gefällt mir.

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2008, 19:32 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Zitat:
Zitat:
So könnte die Kommunistische Idee in Deutschland wieder mehr Anhänger bekommen.

Oder verlieren.

Warum verlieren?? :?

Zitat:
Zitat:
Die Menschen würden wieder Hoffnung für eine Alternative haben.

Die Menschen hoffen auf Gott.

:D Da können die Menschen aber warten bis sie.. :opa: :opa: :opa: :opa: :opa: :opa: ..werden!

Zitat:
Zitat:
Und wenn das Volk dann immer noch die Schnauze Voll vom Kapitalistischen Alltag hat, werden sie die Revolution schon haben wollen.
Das Volk begreift gar nicht, was kapitalistischer Alltag ist.

:denknach: Stimmt auch wieder....


Zitat:
Zitat:
1. Die Mehrheit des Volkes wüsste wieder das Kommunisten in Deutschland noch aktiv sind.
Ich wette, die Mehrheit würde das einen Scheissdreck interessieren.

....mit anderen Worten, Kommunismus wird keine Zukunft haben?????
Ich gebe die Hoffnung nicht auf! :redstar160: :redstar161:

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2008, 19:37 

Beiträge: 2008
Kevin hat geschrieben:
Wie man das umsetzen kann, weiß ich noch nicht so richtig.


Nun, dann lies es bitte bei Marx, Engels, Lenin und Stalin nach. ;)
Im Ernst, unter bürgerlich, demokratischen Bedingungen wird sich nichts davon umsetzen lassen. Die heutige Gesellschaftsordnung muß überwunden werden. Alles andere sind Illusionen. Das zeigt auch die Geschichte der kommunistischen und Arbeiterparteien in den westlichen Ländern der letzten 60 Jahre.

Schön, dass Du der DKP die Führung einer proletarischen Revolution zutraust. Ich habe dieses Vertrauen in die DKP verloren. O.k., ist nicht so ein schlimmer Vertrauensverlust, wie ehemals in die PDS und zuvor in Gorbatschow.
Ich habe zumindest daraus gelernt, man kann noch so ein alter Esel werden, es gibt immer einen Esel, der einen verarschen kann.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2008, 19:42 

Beiträge: 2008
Richtig, Kommunismus hat keine Zukunft.
Zukunft hat als Hoffnung den Kommunismus.
Ich gebe die Zukunft nicht auf. :redstar164:

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2008, 20:03 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
gewe hat geschrieben:
Schön, dass Du der DKP die Führung einer proletarischen Revolution zutraust. Ich habe dieses Vertrauen in die DKP verloren.

Das ist aber sehr schade. Darf ich wissen, warum?

gewe hat geschrieben:
Richtig, Kommunismus hat keine Zukunft.
Zukunft hat als Hoffnung den Kommunismus.
Ich gebe die Zukunft nicht auf. :redstar164:

:denknach: Macht`n Sinn!

Wer aufgibt, hat schon verloren!
Lasst uns den Kampf mit der bestehenden Gesellschaft aufnehmen! Und natürlich Gewinnen!
:redstar160: :redstar161: :redstar170: :redstar170: :redstar170: :redstar170: :redstar170: :redstar170: :redstar170: :redstar170: :redstar170:
:) Aber nur zusammen!!!

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2008, 19:56 
Benutzeravatar

Beiträge: 16
Die parlamentarischen Parteien, so auch die Linkspartei, sind Parteien deren Ideologien entstanden sind aus den Klassengegensätzen. in der Linkspartei befinden sich sehr viele leute, die nicht sonderlich gut auf den Kapitalismus zu sprechen sind. Wachsender einfluss der Linkspartei in Deutschland bedeutet ein verstärktes Antifaschistisches und Antimillitaristisches Bewusstsein. Gleichzeitig werden feste bestandteile der bürgerlichen Ideologie und Propaganda öffentlich kritisiert und widerlegt und einige kleine Veränderungen in Sachen Umweltschutz und Arbeiterrechte werden eventuell auch auch umgesetzt. (Und jede soziale Leistung stärkt das Klassenbewusstsein, denn alles was die Arbeiter an zugeständnissen erhalten sind sie in der Regel auch bereit zu verteidigen) Für die DKP gilt das gleiche, zudem ist die DKP weniger zu ideologischen Zugeständnissen bereit. (SPD-DKP-Koalition wird es wohl nie geben) Außerdem greift die DKP das bürgerliche Geschichtsbild öffentlich an. Zudem stellt die DKP die systemfrage und ihr Parteiprogramm ist Massenkompatibel genug, um (je nach historischer Situation) genug anhänger zu Sammeln, damit sie einen Chavez-mäßigen Reformrevolutionsversuch zu starten könnte. Insgesamt beeinflussen beide Parteien also das Bewustsein der Massen positiv und das ganz unabhängig davon ob un wie weit sie sich in das kapitalistische System einfügen. Die KPD (B) dagegen arbeitet eher theoretisch (was auch gemacht werden muss) und wird je nach historischer Situation auch einen Wichtigen Beitrag bei der Schaffung des neuen Sozialismus leisten. Aus ihr könnte in verbindung mit anderen Gruppierungen das entstehen, was Lenin so schön Vorhut der Arbeiterklasse nennt.
Was ich hier Rede mag sich auf den ersten Blick vielleicht ziemlich bürgerlich anhören, aber das Bewusstsein der Massen spielte in der Geschichte bisher immer eine wichtige Rolle und es war nie so, dass Dieses ein sonderlich komplexes und fundiert kommunistisches gewesen wäre. Betrachten wir die russische Revolution so sehe wir, dass die entmachtung des Zaren weniger ein Werk Lenins als vielmehr das Werk von Kriegsverdrossenen Arbeitern Bauern und Soldaten war, die hauptsächlich einfach nur frustriert waren oder diffuse Vorstellungen von Gerechtigkeit oder Frieden hatten. Bei der Entmachtung Kerenskis war Lenin ebenso auf das Wohlwollen dieser Leute angewiesen. Auch die Novemberrevolution wurde hauptsächlich von der USPD (die Ideologie dieser Partei lässt sich gut mit dem Linken Flügel der Linkspartei vergleichen) und der damals noch sehr jungen und unerfahrenen KPD getragen. Sogar in der französischen Revolution von 1789 spielten bloße Anarchisten eine große Rolle, wenngleich die Revolution selbst eine bürgerliche war.

Also: die DKP spielt durchaus eine Rolle in unserem Klassenkampf und ihr solltet endlich folgendes akzeptieren: Politik ist dumm, sie muss es sein sonst würden die Leute sie nicht verstehen. Und auf diese Leute ist jede funktionierende Gesellschaft angewiesen.

_________________
"Und ich lernte, wieso und weswegen
Da ein Riß ist durch die Welt!
Und der bleibt zwischen uns, weil der Regen
Von oben nach unten fällt
."
- B.B.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Fr 15. Aug 2008, 11:28 

Beiträge: 2008
@Buran: Der Inhalt Deines letzten Beitrages spiegelt die Denkarten von LINKE und DKP wieder. Deshalb kommen die beiden Parteien auch mit einer konsequent marxistischen Partei - ohne jeglichen Revisionismuis - wahrscheinlich nicht klar und schätzen deren Rolle und Bedeutung falsch ein. Das was eine KPD(B) vertritt und wie sie es vertritt ist die einzig richtige Richtung einer Politik zum Thema Revolution und Kommunistische Gesellschaft.
Ich kann mir diese objektive Einschätzung als NICHT-Parteimitglied von außen sozusagen erlauben.

Mehr will ich nicht dazu schreiben - denn alles Erforderliche kann an anderer Stelle in diesem Forum nachgelesen werden. Das betrifft sowohl Einschätzungen zur PDS/LINKE als auch zu DKP und zur Rolle der Massen und der "Revolution von unten". Also bitte dort nachlesen.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Sa 16. Aug 2008, 09:41 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Könntet ihr euch eine Vereinigung zwischen DKP und KPD(B) vorstelle?

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Sa 16. Aug 2008, 13:06 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Kevin hat geschrieben:
Könntet ihr euch eine Vereinigung zwischen DKP und KPD(B) vorstelle?


Nein.

Oder kannst Du Dir vorstellen, das die große DKP die kleine KPD(B) als gleichberechtigten Partner akzeptieren würde?

Für die KPD(B) gibt es drei Punkte, die bei einem Zusammenkommen nicht vehandelbar sind.
- Die DDR und die Sowjetunion waren bis zu ihrem Ende sozialistische Staaten
- Stalin steht in einer Reihe mit Marx, Engels, Lenin
- Der Revisionismus ist eine der Hauptursachen des Untergangs der soz. Staaten

Wenn die DKP dies irgendwann mal programmatisch festlegt, dann kann man über mehr reden.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Sa 16. Aug 2008, 14:24 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
War die Sowjetunion und die DDR für die DKP nicht bis zum Ende Sozialistisch?

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Sa 16. Aug 2008, 14:42 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Da wandelt die DKP mit ihrer Meinung öfters mal hin und her.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Sa 16. Aug 2008, 21:40 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Ist mir nicht bekannt. Ich weiß, dass die DKP sich als Erbe der SED sieht. Da spricht auch nichts dagegen.
Woschod, hast du eigentlich schon mal das Programm der DKP gelesen??

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Sa 16. Aug 2008, 21:50 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Kevin hat geschrieben:
Ich weiß, dass die DKP sich als Erbe der SED sieht.


Hahaha! Wie kommt sie denn auf den Trip? Oder anders gefragt, wo hast Du den Unsinn her?

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Sa 16. Aug 2008, 22:43 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Kevin hat geschrieben:
Woschod, hast du eigentlich schon mal das Programm der DKP gelesen??


http://www.offen-siv.com/2006/06-03_DKP.pdf

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: So 17. Aug 2008, 20:54 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Woschod hat geschrieben:
Hahaha! Wie kommt sie denn auf den Trip? Oder anders gefragt, wo hast Du den Unsinn her?

In der DKP leben die Erfahrungen der KPD und der DDR!
In anderen vielleicht auch, aber die DKP vergisst dabei nicht die heutige Zeit.

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Mo 18. Aug 2008, 00:19 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
In der DKP leben die Erfahrungen einer Partei, die nur durch die Gnade der Innenminister von 1968 lebt, und die nur deshalb so gross geworden ist, weil sie Zeit ihres Lebens, bzw. bis 1989, von SED-Gelden gefuettert wurde.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Do 21. Aug 2008, 15:48 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
als einziger (?) Noch-DKPler, könnte ich mal einiges zur Partei schreiben. Mache ich aber erst ab nächster Woche (wenn ich es für nötig erachte).

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Do 21. Aug 2008, 17:53 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Sergej hat geschrieben:
als einziger (?) Noch-DKPler, könnte ich mal einiges zur Partei schreiben. Mache ich aber erst ab nächster Woche (wenn ich es für nötig erachte).

Positives oder Negatives?

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Do 21. Aug 2008, 20:46 
Salonbolschewist
Benutzeravatar

Beiträge: 1077
Er schrieb "Noch-DKPler"... So nennen sich dort alle, die nur positives zu berichten haben.

_________________
Brian: You have to be different!
The crowd: Yes, we are all different!
Small, lonely voice: I'm not!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Do 21. Aug 2008, 21:09 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Abgeleitet von Hermann Noch, schließlich einer deiner Vorsitzenden in der DKP, ich hoffe du kennst ihn.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Do 21. Aug 2008, 22:07 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Ben hat geschrieben:
Er schrieb "Noch-DKPler"... So nennen sich dort alle, die nur positives zu berichten haben.


*looool*

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Fr 22. Aug 2008, 06:59 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Mir fällt nur leider nichts ein was an der DKP schlecht sein sollte. Könnte vielleicht mal jemand auf den Punkt kommen.
Sergej, wenn du "noch DKPler" bist, warum bist du denn eigentlich eingetreten??? Hättest du dir das nicht früher überlegen können, dass die DKP nicht dein Kurs vertritt?

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Zuletzt geändert von Kevin am Fr 22. Aug 2008, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was spricht eigentlich gegen die DKP?
BeitragVerfasst: Fr 22. Aug 2008, 12:12 
Träger des Agitprop-Stalinorden
Benutzeravatar

Beiträge: 628
Zitat:
Abgeleitet von Hermann Noch

Da ich schon länger an keine Internas mehr gekommen bin, würde mich mal Deine Einschätzunmg interessieren wie sich der Block der Nochisten momentan so entwickelt und wie gut er in den Flügelkämpfen innerhalb der DKP positioniert ist?

_________________
Die Andersdenkenden haben Rosa Luxemburg umgebracht - D.W.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de