Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 13:44

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 18:27 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Woschod hat geschrieben:
Da kann man sich einen Simpsonsavatar erstellen: http://www.simpsonsmovie.com/

...macht einen ziemlich Kapitalistischen Eindruck :boese:
Wäre nichts für mich

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 20:18 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Ach wie süß. Ein kleiner Dogmatiker!

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 20:29 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
:schild_heuldoch:

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 22:23 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Aus dem kapitalistischen System erwächst die nächst höhere Gesellschaftsformation, alles was mit dem Kapitalismus zusammenhängt als schlecht zu betitelt ist der falsche Weg.

Außerdem gehören die Simpsons nicht gerade zu den reaktionären Fernsehsendungen die so laufen.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 08:03 
Benutzeravatar

Beiträge: 68
Alle Medien die vom Kapitalismus kommen sind SCHEIßE!!! :redstar160: :redstar161:
Oder kennt hier jemand was vernünftiges/sinnvolles????
Außer Woschod?? :boese: :D

_________________
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 09:30 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Ich frage mich eher, ob Du wohl auch was Sinnvolles und Vernünftiges schreiben willst oder nur solche platten Sprüche drauf hast.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 18:13 

Beiträge: 2008
Scheißhausparolen hatten wir in den letzten hundert Jahren eigentlich genug. Ich empfehle Rückkehr zu Sachlichkeit und Themen, die eine Diskussion wert sind.
Das sagt nicht, dass wir keinen Spaß verstehen. ;)

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Fr 22. Aug 2008, 15:48 

Beiträge: 132
Hallo Marinus, also Aktiv ist realtiv, ich kenn deren Zeitung aber sonst bekommt man nicht viel mit von denen, meine auf Demos etc. Aber kleine Gruppen können natürlich auch nicht überall sein. Nicht sogut finde ich in letzter Zeit die Unsachlichkeit, sie schreibt jetzt K's in "" etc. Und sie wirft der KPD (DRF) vor, das sie nicht offen von den Einheitsbesprechungen berichtet und selbst sagt sie aber auch kaum etwas, so schreibt sie das es ein Treffen mit Mitgliedern und sonstigen interessierten gab, was da aber konktret bespreochen wurde, darüber sagt sie selbst nichts. Auch die Polemik gegen die Person Lion Wagner (im Zusammenhang mit der Gründung der Gruppe Wissenschaftlicher Sozialismus) war sehr unsachlich. Dann lieber eine inhaltliche Kritik. Der Abdruck von Zitatfetzen aus Zeitungen von Organisationen mit kommunistischem Anspruch, den sie aus der Offensic übernimmt, ist doch keine wirkliche Kritik, oder wie seht ihr das?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Fr 22. Aug 2008, 15:58 
Träger des Agitprop-Stalinorden
Benutzeravatar

Beiträge: 628
Zitat:
Auch die Polemik gegen die Person Lion Wagner (im Zusammenhang mit der Gründung der Gruppe Wissenschaftlicher Sozialismus) war sehr unsachlich.


Welche Polemik gegen Lion Wagner meinst Du? Um nicht mißverstanden zu werden: Ich finde das man oft und ausgiebig gegen Wagner polemisieren sollte, aber kann mich nicht erinnern etwas von der KPD(B) dazu gelesen zu haben.

_________________
Die Andersdenkenden haben Rosa Luxemburg umgebracht - D.W.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Fr 22. Aug 2008, 16:01 

Beiträge: 2008
@progress: Zu den "Zitatfetzen" aus offensiv kann sich jeder selbst eine Meinung bilden. Ich habe bisher den Eindruck, dass es mehr als Zitatfetzen sind. Zumindest in der letzten offensiv.
Es sind Meinungen der anderen Parteien, dargelegt in ihrer eigenen Presse.
Nun kann man gern wieder einwenden, dass dies aus dem Zusammenhang heraus gerissen und daher falsch ist. Klar läuft jedes Zitat Gefahr, Funktion einer Falschinformation zu bekommen.
Es gibt aber die Möglichkeit, diese aus dem Zusammenhang herausgerissenen Dinge durch Beiträge z.B. hier zu klären. Aber dann bitte umfassend und nicht nur als Aufzählung.
Für mich war es eine ausreichende Darstellung, um das Bild, welches ich in den letzten Jahren (und nicht nur aus einem Zitat) speziell von der PDS/LINKE gewonnen habe, zu bestätigen. Ich sehe übrigens die LINKE und die DKP nicht in schwarz/weiss. Ich kann durchaus unterscheiden, zwischen revisionistischen, sozialdemokratischen Führungspersonen und Mitgliedern, die anderes wollen - aber nicht verstehen, dass sie dazu in der falschen Partei sind. Falsch deshalb, weil sie nichts ändern konnten und auch nichts ändern werden. Das liegt nicht an den Mitgliedern, sondern an der Führung.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Sa 23. Aug 2008, 17:34 

Beiträge: 132
Hallo, bezülich Wagner das such ich nochmal raus, wurde sinngemäß gesagt, das man sich damit gar nicht beschäfigen soll. Stalin sagte aml, wenn an einer Kritik nur 5% richtig sind, haben wir viel gewonnen. Also man sollte forsichtig sein, zusagen, dass man sich mit etwas nicht beschäftigen soll, nochdazu unterstelle ich ads in der KPD-B bisher keiner seine Broschürer oder Buch zur Krieg Frienden-Frage gelesen hat und das somit überhaupt die Frage nach der Urteilsfähigkeit gestellt werden darf.
Zur Offensiv: ich wollte nicht unterstellen das die IOffensiv quasi eine falsche Meinung der Organisationen wiedergibt. Aber es reicht eben nicht etwas für sich sprechen zu lassen. Man muss eine Kritik schon ausführen, möglichst mit Beweisführung... sonst hilft das zitieren nichts, wen will man damit "überzeugen"?
solidarische Grüße
Progress


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Do 8. Okt 2009, 21:05 

Beiträge: 46
KPD/B hmm...

Noch so eine Minipartei, schon schlimm genug das die kommunistischen Parteien in Deutschland (MLPD, DKP) so unbeliebt sind, aber das trotz dieser schwierigen Zeit jeder seine eigenden Wege geht anstatt eine Partei zu stärken um wenigstens etwas in der Öffentlichkeit auftreten zu können ist für mich vollkommen unverständlich.

Rotfront!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Fr 9. Okt 2009, 11:59 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Graffik hat geschrieben:
... ist für mich vollkommen unverständlich.


Was für mich die Vermutung nahe legt, dass Du Dich in keinster Weise mit der Entstehung der KPD(B) auseinandergesetzt hast, dass Du die Gründe dafür nicht kennst, dass Du nicht darüber infomiert bist, was die KPD(B) tut, um mit anderen zusammenzukommen, welche Kompromisse sie dafür eingeht (Streichung des alleinigen Führungsanspruches aus Programm/Statut), kurz, dass Du absolut keine Ahnung hast.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Fr 9. Okt 2009, 13:25 

Beiträge: 132
Zumal man natürlich auch festhalten muss, dass DKP, MLPD und KPD(B) durchaus sehr unterschiedliche Parteien sind.

Die DKP ist ein revisionistischer Altherrenklub, der an Bedeutung mehr und mehr abnimmt. Sie weist revisionistische (Anti-Stalin, pro Chrushchov, bedingungslos und unkritisch pro DDR, pro China ab 1976 etc.) und rechtsopportunistische Züge auf (Einheit mit allem und jedem, auch mit Reformisten und Trotzkisten). Obwohl sie von allen kommunistischen Parteien die Bekannteste ist, hatte sie bei den Bundestagswahlen 2009 das Schlechteste Resultat aller Parteien.

Die MLPD ist meiner Erfahrung nach eigentlich recht beliebt, auch bei Leuten, die die Idee des Sozialismus gut finden, ohne viel damit am Hut zu haben. Vermutlich liegt das an der sehr umfassenden und heftigen Kritik der MLPD am realen Sozialismus, der bei vielen Leuten auf offene Ohren stösst. Seit ich diese Partei kenne, hat sich ihre Popularität und ihr Einfluss durchaus erhöht, wenn auch im Schneckentempo.

Die KPD(B) scheint mir die Analyse des realen Sozialismus, des Guten und des Schlechten dieser Ära sehr objektiv und wissenschaftlich anzugehen, aber sie dürfte eigentlich nur absoluten Insidern bekannt sein, denke ich.

Du siehst also, all diese Parteien sind sehr unterschiedlich, und auch wenn das Motiv oft schlicht linksopportunistisches Sektierertum ist: Diese Zersplitterung hat schon ihre Gründe ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KPD (B)
BeitragVerfasst: Fr 9. Okt 2009, 21:27 

Beiträge: 46
Zitat:
Was für mich die Vermutung nahe legt, dass Du Dich in keinster Weise mit der Entstehung der KPD(B) auseinandergesetzt hast, dass Du die Gründe dafür nicht kennst, dass Du nicht darüber infomiert bist, was die KPD(B) tut, um mit anderen zusammenzukommen, welche Kompromisse sie dafür eingeht (Streichung des alleinigen Führungsanspruches aus Programm/Statut), kurz, dass Du absolut keine Ahnung hast.


Nunja, ich habe mir ihre Seite mal angeschaut, dass "Wer ist die KPD(B) durchgelesen und lese auch gerade ihr Programm.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de