Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Sa 21. Apr 2018, 11:52

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Di 15. Jun 2010, 13:09 

Beiträge: 176
http://www.gbmev.de/archv/Keine_Stimme_ ... _Gauck.htm
Zitat:
Aufruf

Keine Stimme für Joachim Gauck!

Die Parteivorsitzenden von SPD und Grünen haben Joachim Gauck für die Wahl zum Bundespräsidenten nominiert. Der politische Konkurrent bezeichnet diesen Vorschlag als "respektabel". Die bürgerlichen Massenmedien manipulieren eine große Zustimmung in der Bevölkerung Insbesondere in Ostdeutschland soll der Vorschlag eine große Resonanz gefunden haben. Eine Wahl Gaucks ist aus parteitaktischen Erwägungen nicht auszuschließen.

Wir rufen dazu auf, dieses zu verhindern. Gauck ist Opportunist, wodurch er sich sowohl mit den herrschen Verhältnissen in der DDR als auch der BRD arrangieren konnte. Gauck hat Schuld auf sich geladen. Als Chef der nach ihm benannten Behörde war er willfähriger Vollstrecker des politischen Auftrages, die DDR und ihre Bürger zu verleumden. Er hat als "Herr der Akten" über unzählige Schicksale gerichtet und Unfrieden in Deutschland gestiftet.

Die Voraussetzung zur Wahrung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit bringt er nicht mit. Seine politischen Erfahrungen würden sich am ehesten zum weiteren forcierten Umbau der BRD zum Überwachungsstaat eignen.

Sein militanter Antikommunismus hat Deutschland nicht geeint, sondern tiefer gespalten. Im Kampf gegen die "Diktatur" wurde er selbst zum Meinungsdiktator. Kein Wort hört man von Ihm zu den Sparorgien der Bundesregierung, nichts zu Armut und Arbeitslosigkeit, zum Töten in Afghanistan.

Gauck hat sich selbst diskreditiert. Für die Zukunft hat er nichts zu bieten. Er ist kein würdiger Vertreter des Volkes. Keine Stimme für Gauck als Präsident der Bundesrepublik Deutschland.


Per email an gbmev@t-online.de könnt Ihr diesen Aufruf mit folgenden Angaben unterzeichnen:

Zitat:
Ja, ich unterstütze den Aufruf:

Name, Vorname
Straße/Nr.
PLZ/Ort
Datum/Unterschrift


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Di 15. Jun 2010, 17:31 

Beiträge: 14
Wär Wulff besser?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Di 15. Jun 2010, 18:11 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Ob Wulff oder der Gauckler, keiner von beiden ist es mir wert, mich damit zu beschäftigen. Was soll durch den Aufruf erreicht werden? Was kann erreicht werden?

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Di 15. Jun 2010, 20:59 

Beiträge: 176
Zitat:
Wär Wulff besser?

Wenn einer gegen die NPD protestiert, folgt daraus nicht, daß ihm die DVU lieber ist.

Wo die Unterschriften landen, weiß ich nicht, und wieviel Wirkung diese Aktion hat, kann ich auch nicht abschätzen. Illusionen mache ich mir sicherlich nicht, so, wie ich mich auch in solchen Aktionen nicht verheize. Ob Demos oder Unterschriften – Chancen, Gehör zu finden hat man nur, wenn da Massen in Erscheinung treten. Daß mit dieser Aktion der Aussage widersprochen wird, in Ostdeutschland hätte Gaucks Nominierung viel Zustimmung erfahren, finde ich schon richtig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Di 15. Jun 2010, 21:27 

Beiträge: 14
Nina hat geschrieben:
Zitat:
Wär Wulff besser?

Wenn einer gegen die NPD protestiert, folgt daraus nicht, daß ihm die DVU lieber ist.


Nein, natürlich nicht. Aber die wichtigsten und bedeutensten Entscheidungen im Leben sind zumeist Entscheidungen zwischen dem Regen und der Traufe.

Gauck wäre ein psychologisches Signal gegen Schwarz Gelb. Eine neoliberale Vollgaspolitik, für die Schwarz Gelb nunmal steht, würde die gesamte untere Mittelschicht ruinieren.

Geschweige denn die sowie schon Ärmsten unserer Gesellschaft. Zugunsten einer immer reicheren Bourgeoise.

Lange Rede, kurzer Sinn - ich verteidige Gauck nicht, aber besser Gauck als Wulff.
PRAGMATISCH gesehen gibt es keine weitere Alternative.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Mi 16. Jun 2010, 11:41 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
Gauck warnt vor Rot-Rot-Grün

Rot-Rot-Grün wünsche ich mir nicht und kann es mir auch überhaupt nicht vorstellen. (...) Der Linkspartei fehlt die programmatische Verlässlichkeit.

Ich habe in einem Nachwort zum "Schwarzbuch des Kommunismus" die Akzeptanzprobleme der kommunistischen Herrschaft nach 1945 im Osten Deutschlands besprochen... (...)


http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... -2,00.html

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Mi 16. Jun 2010, 17:39 
Benutzeravatar

Beiträge: 16
Wer sich darum sorgt wer Bundespräsident wird, sorgt sich um das Wohl der BRD...
Mir is das also eher egal.

_________________
"Und ich lernte, wieso und weswegen
Da ein Riß ist durch die Welt!
Und der bleibt zwischen uns, weil der Regen
Von oben nach unten fällt
."
- B.B.


Zuletzt geändert von Buran am Mi 16. Jun 2010, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Stimme für Joachim Gauck
BeitragVerfasst: Mi 16. Jun 2010, 18:06 

Beiträge: 2008
Wer Bunzelpräsis wird ist mir genauso sche...egal, wie die nächsten Fußballergebnisse oder der aktuelle Wasserstand der Elbe (zumindest solange dieser noch unter 6 Meter ist). Da kann ich meine Zeit für besseres nutzen, als mir das Mediengeschrei anzutun oder diesen ...schland-Idioten bei ihren Kulturleistungen unterhalb des Steinzeitniveaus zuzusehen.
Ob schwarz-gelb oder rot-grün ... Unheil haben die in den letzten Jahrzehnten wie erwartet alle gebracht und werden sie auch weiterbringen. Umverteilung nach oben - nix anderes kann dieses Pack. Was interessiert mich mit diesem Gesindel das Wohl dieses Kapitalistenstaates. Das Unwohl interessiert mich da schon eher ...
Ob Gauck oder Wulff ... was soll sich denn hier wirklich ändern? Will einer dieser Geldgierigen etwa den Kapitalismus abschaffen? Na also ... laßt die sich doch Haun und Stechen und die Medien sich die Mäuler darüber zerreissen. Am ende des Tages wird sowieso gemacht, was Banken und Konzerne diktieren ... oder will der nächste Bunzelpräsis die Diktatur des Kapitals abschaffen?
Dieser ganze "Wahl-" und Fußball-Zinober dient noch nur der Ablenkung des Volkes von den nächsten Schweinereien der Mächtigen.
Lest lieber ein gutes Buch, z.B. von P.H. oder nutzt das schöne Wetter zu einem Spaziergang in die Natur. Ist millionenfach nützlicher, als sich mit den derzeitigen Idiotenthemen zu beschäftigen und womöglich um das Wohl dieses Systems zu bangen.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de