Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 05:29

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Matschzwiebel spricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2009, 12:22 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2009/27549570_kw42_gorbatschow_interview/index.html

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matschzwiebel spricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2009, 13:35 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Wenn Gorbi den Bundestag und seine dreudoofen Deutschen Spießbürger nicht hätte, hätte er gar nichts. In der ehemaligen Sowjetunion ist er gar nicht mehr so beliebt.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matschzwiebel spricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2009, 15:09 

Beiträge: 176
Das war er nach Aussage einer russischen Bekannten Ende der 80er im eigenen Land auch schon nicht mehr, weil dort das wirtschaftliche Chaos ausgebrochen war.
Leider hat sich in der DDR niemand dafür interessiert, welche Auswirkungen die Perestroika dort wirklich hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matschzwiebel spricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2009, 17:30 

Beiträge: 2008
Na und wer interessiert sich den heute noch für einen derartigen Verräter, Heuchler und Kapitalistenknecht? Man kann gar nicht soviel kot...en, wie einem da hochkommt, wenn man dieses neuere Geschleime und Gelüge liest.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matschzwiebel spricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2009, 18:43 
Salonbolschewist
Benutzeravatar

Beiträge: 1077
"Matschzwiebel", hohohihi.

_________________
Brian: You have to be different!
The crowd: Yes, we are all different!
Small, lonely voice: I'm not!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matschzwiebel spricht
BeitragVerfasst: Do 15. Okt 2009, 05:45 
Benutzeravatar

Beiträge: 131
Auf die Gefahr hin wieder anzuecken.
Immer wenn in mir Wut über diesen Verräter aufsteigt, sage ich mir: Männer machen keine Geschichte. Die Ursachen für gesellschaftliche Veränderungen liegen immer in der ökonomischen Basis der Gesellschaft. Der Sozialismus ist verstärkt durch die amerikanische Todrüstung ökonomisch zusammengebrochen.

Marx sagt die Gesellschaftsformationen werden durch die Entwicklung der Produktivkräfte bestimmt. Das Problem des Sozialismus war, dass er aus der Antikriegs- und Antikolonialbewegung hervorgegangen ist, also gar nicht einen Entwicklungsstand der Produktivkräfte widerspiegelte.
Das zeigt sich schon darin, dass der Sozialismus nicht in den fortgeschrittenen sondern in zurückgebliebenen Ländern entstand.

_________________
"Die herrschenden Ideen einer Zeit waren stets nur die Ideen der herrschenden Klasse." - Karl Marx, Kommunistisches Manifest


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matschzwiebel spricht
BeitragVerfasst: Do 15. Okt 2009, 12:15 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Zitat:
Das war er nach Aussage einer russischen Bekannten Ende der 80er im eigenen Land auch schon nicht mehr, weil dort das wirtschaftliche Chaos ausgebrochen war.
Leider hat sich in der DDR niemand dafür interessiert, welche Auswirkungen die Perestroika dort wirklich hatte.


Das kann ich bestätigen, diese Aussage hatte ich auch schon aus verschiedenen Quellen her gehört.

Nunja, das die Geschichte bisher so aussieht, dass der Sozialismus wohl eher in den zurückgebliebenen Staaten zur Staatsmacht wird mag ja sein, aber zur Rolle der Persönlichkeit in der Geschichte:
http://www.marxists.org/deutsch/archiv/plechanow/1898/rolle/index.htm

Und der Gorbi hat das ganze natürlich sehr geprägt, immer wenn man seinen ausgedörrten Kopf sieht,...

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de