Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mi 28. Jun 2017, 19:14

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rote Karte für Antikommunismus
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2007, 14:09 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Quelle: http://www.jungewelt.de/2006/01-21/006.php

Zitat:
21.01.2006
Ausland
Heike Schrader, Athen


Rote Karte für Antikommunismus

Massenkundgebung gegen Papier des Europarats. Parteiübergreifender Widerstand in Griechenland

»Dieser Antikommunismus hat nicht nur die Kommunisten, sondern die gesellschaftlichen und demokratischen Rechte der Völker in Europa im Visier«, lautete die Überzeugung aller Redner auf einer Kundgebung am Donnerstag abend in Athen. Tausende Anhänger der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE) demonstrierten damit gegen den Versuch, das bereits in der Politischen Kommission des Europarates verabschiedete Papier »Über die Notwendigkeit der internationalen Verurteilung der Verbrechen totalitärer kommunistischer Regimes« durch die Vollversammlung am kommenden Mittwoch bestätigen zu lassen.

Hunderte rote Fahnen mit Hammer und Sichel waren auf der Demonstration zu sehen. Würde das Dokument verabschiedet, könnten Landesregierungen in Zukunft auch das Zeigen dieser Symbole unter Strafe stellen. Daß dies keine leere Drohung ist, belegte Gastredner Milan Krajcka, Vorsitzender der Kommunistischen Jugendorganisation Tschechiens. In Tschechien hat das Innenministerium bereits ein Verbotsverfahren gegen die Organisation eingeleitet.

In ihrer Ansprache betonte die Generalsekretärin der KKE, Aleka Papariga, daß es nicht Aufgabe der Kommunisten sein könne, vor dem Europarat Rechenschaft abzulegen. »Es sind die Anhänger des Sozialismus, die objektiv über die Fehler des Sozialismus, den wir erlebt haben, urteilen können«, erklärte Papariga, »nicht aber diejenigen, die ihn mit allen Mitteln bekämpfen".

Die KKE ist sicher die aktivste griechische Kraft im Widerstand gegen das antikommunistische Papier. In der Parteizeitung Rizospastis werden jedoch seit Wochen täglich Protestschreiben bekannter Persönlichkeiten veröffentlicht. Die Generalsekretärin der Partei sprach nicht nur mit Staatspräsident Karolos Papoulias über das Papier. Papariga ließ sich auch von den Vorsitzenden der beiden großen Parteien, Ministerpräsident Kostas Karamanlis und Oppositionsführer Georgios Papandreou, versichern, daß auch die Vertreter der Nea Dimokratia und der PASOK im Europarat ebenfalls gegen die Kommunistenverdammung stimmen werden. Denn auch außerhalb der kommunistischen Reihen stößt das Pamphlet auf einhellige Ablehnung. Unabhängig von der eigenen politischen Ausrichtung verurteilenVertreter von Gewerkschaften, Anwaltskammern und zahlreichen gesellschaftlichen Organisationen ebenso wie Künstler, Intellektuelle und namhafte politische Persönlichkeiten aus sozialdemokratischen und konservativen Parteien die Gleichsetzung von Kommunismus und Faschismus.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rote Karte für Antikommunismus
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2007, 14:09 

Beiträge: 2008
Ja so sind sie, die verehrten "Demokraten". Gegen Naziparteien bekommen sie kein Verbot zu stande, aber der wirklichen Linken wollen sie an die Kehle. Ihr Demokratieverständnis geht ohnehin nur von mitte bis ultrarechts. Also nix neues im Westen.

"... Würde das Dokument verabschiedet, könnten Landesregierungen in Zukunft auch das Zeigen dieser Symbole unter Strafe stellen."

Auch wenn es nicht verabschiedet würde, können die Landesregierungen Antikommunismus betreiben und werden ihn auch betreiben. Das die EU-Verfassung gescheitert ist, war kein wirkliches Fiasko. Man hatte schon genügend andere "demokratische" und "friedensfördernde" Maßnahmen erlassen.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rote Karte für Antikommunismus
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2007, 14:09 

Beiträge: 50
diese maßnahmen sind ein witz und dokumentiert die erbärmliche lage unserer gegner, die mit den beklopptesten mitteln versuchen, die idee der freiheit zu bekämpfen.

irre


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de