Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mi 28. Jun 2017, 19:15

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein ganz übler Text
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2007, 13:27 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
gefunden in einer Newsgroup.

Zitat:
"Die Omnipräsenz der Nazi-Vergangenheit im Alltag..."

Die kommunistische Suppe kocht weiter in Deutschland in Europa, obwohl nicht nur ein kleines gallisches Dorf, sondern ganz Osteuropa in die Suppe gefallen war, die sich als vollkommen ungeniesbar und bar jeder Zauberkraft entpuppte!
Aber die Köche rühren munter weiter und probieren scheinbar neue, exotische Zutaten aus.

Von diesen scheinheiligen Roten redet niemand über die kommunistischen Verbrecher in und ausserhalb Deutschlands, die hundertmal so viele Opfer auf dem Kerbholz haben die Nazis vom 1933-45. Alleine Mao hat mindestens 80 Millionen Opfer zu verantworten, und da skandieren diese ewig Gestrigen noch immer Mao-Sprüche und Ho-Ho-Chi-Minh ! Aber selbst Churchkill (sic!) war ein Kriegstreiber und Kriegsverbrecher erster Klasse, der nicht davor zurückscheute, im Hafen von Oran Hunderte
allierter Franzosen zu töten, nur damit ein paar Kreuzer nicht in deutsche Hände fallen würden. Die Liste der allierten Kriegsverbrechen ist lang und hinreichend bekannt.

Wie schade, dass in der Vergangenheit versäumt wurde, Kommunismus und Sozialismus als Ideologie für immer zu vernichten. Die Ermordung von Führungskadern wie Luxemburg und Liebknecht war lange nicht ausreichend. Die gesamte verblendete Anhängerschaft mit Stumpf und Stiel auszurotten oder zu "entkommunizieren" wäre das Gebot gewesen. Wie glücklich waren die Engländer anfänglich über das Bollwerk der "huns" gegen die Bolschewiken und darüber, dass die Nazis es wenigstens versucht hatten, ihnen die "Drecksarbeit" der Kommunistenjagd auf dem Kontinent abzunehmen.

Faschismus ist schon lange tot und dient den ewig Roten nur noch als Feindbild, um von ihrer eigenen Gewalttätigkeit gegen Andersdenkende abzulenken. Meint ihr etwa, andere haben diesen dummen Trick nicht durchschaut ?

Manfred Steinhauer

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de