Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Do 30. Mär 2017, 10:49

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 20:04 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
http://www.streitbarer-materialismus.de/

ich habe grade deren gesamten Inhalt angeschaut. Ich war zutiefst schockiert. Ihre Texte zum Maoismus finde ich ja gar nicht so schlimm. Schlimmer fand ich ja, wie man HEUTE sich auf Lysenko berufen kann (vor 60 Jahren hätte ich es ja noch verstanden. Damals steckte die Genetik in den Kinderschuhen und verbreitete viel Unsinn und die klassischen Genetiker waren anfangs -in Ost und West - bei vielen Biologen verpönt und hatten somit einen harten Kampf um ihre Daseinsberechtung). Dann kamen ja noch einige stark pseudowissenschaftliche Artikel. anscheinend - anscheinend deshalb, weil ich den Artikel ja nicht las, aber frühere Erfahrungen lassen mich zu solchen voreiligen Schlussfolgerungen kommen - vertreten sie,dass es AIDS nicht gibt (Segal: AIDS - seine Natur und sein Ursprung, ich hoffe mich da zu irren), Genetiker als Rassisten, Kritiken an Einstein und Schrödiger, Texte gegen die Kybernetik. Und scheinbar vertreten diese Materialisten einen radikalen Antireduktionalismus, was mir ehrlich gesagt auch ein Dorn im Auge ist.
Und neben solchen Schrott die Texte von Gossweiler ...

Also entweder habe ich den Materialismus nicht verstanden oder die ...

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 20:14 
Ehrenmitglied des gewe-Fanclub
Benutzeravatar

Beiträge: 353
Eine Ergänzung: die Bände, die nicht "Streitbarer Materialismus" heißen, sondern "Der Widerspruch", stammen aus den 70er Jahren und wurden von anderen Leuten herausgegeben. Wurden Ende der 70er Jahre auch eingestellt. Der Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Weltanschauung, der Ende der 80er Jahre entstanden ist (und über den es hier schon einen Faden gibt), hat die Restbestände des "Widerspruchs" aufgekauft, binnen eines Jahres hat man daraus dann aber doch eine andere Zeitschrift, eben den "Streitbaren Materialismus" gemacht.
Der "Widerspruch" mit Lyssenko und Genetik-Rassisten ist übrigens aus dem Jahr 1975. Der "Streitbare Materialismus", der HEUTE herausgegeben wird, hat schon seit 18 Jahren solche Artikel nicht mehr drin.


EDIT:
Der AIDS-Artikel dreht sich nicht darum, dass es AIDS nicht gibt, sondern dass der Virus seiner Struktur nach nur aus einem Labor stammen kann. D.h. der Ursprung des AIDS sollen Biologische Waffen-Experimente seien. Frag mich nicht, was davon zu halten ist. Klingt teilweise verschwörungstheoretisch und komisch, aber ich hab von Chemie auch keine Ahnung.

_________________
Eine gut geleitete Staatsregierung muß ein ebenso festgefügtes System haben wie ein philosophisches Lehrgebäude. Alle Maßnahmen müssen gut durchdacht sein, Finanzen, Politik und Heerwesen auf ein gemeinsames Ziel steuern.
Ein System kann aber nur aus einem Kopfe entspringen; also muß es aus dem des Herrschers hervorgehen.


Friedrich der Große


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 20:48 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Das habe ich schon öfters gehört das dieser Virus nicht natürlich entstanden ist, ist aber nach meinem Wissen eine Verschwörungstheorie, jedenfalls wird die These immer so eingestuft und die Argumente sind irgendwie nie verifiziert.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 20:55 

Beiträge: 17
Naja, aus wissenschaftlicher Sicht ist diese Theorie garnicht so unrealistisch. Kann ich gerne näher erläutern falls interesse besteht.

@DF2K2, im NVA Falli Forum solltest du erstmal mitlesen und dich langsam an den Diskussionen beteiligen. Für Zivilisten ist der Ton dort sicherlich anfangs schwierig.

_________________
"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen." J. W. Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 21:04 
Literat

Beiträge: 2947
@Sergej

Wo sind die Texte, die sich auf Lyssenke berufen? Und wo ist der Maoi-Quatsch? Ich finde das nicht.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 21:13 
Träger des Agitprop-Stalinorden
Benutzeravatar

Beiträge: 628
Im Streitbaren Materialismus veröffentlichen z.B. auch Leute wie etwa Matthias Küntzel. Dieser tritt gemeinsam mit Gestalten wie von der Osten-Sacken bei Veranstaltungen auf, auf denen etwa ein atomarer Erstschlag gegen Iran gefordert wird. Zu dem biologischen Zeug kann ich - mangels Biologiestudium - wenig sagen, aber es riecht komisch.

_________________
Die Andersdenkenden haben Rosa Luxemburg umgebracht - D.W.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 21:26 
Salonbolschewist
Benutzeravatar

Beiträge: 1077
der_Sascha hat geschrieben:
Für Zivilisten ist der Ton dort sicherlich anfangs schwierig.


Ich kenne da jemanden, der ist alles, nur kein Zivilist.

_________________
Brian: You have to be different!
The crowd: Yes, we are all different!
Small, lonely voice: I'm not!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 21:34 
Ehrenmitglied des gewe-Fanclub
Benutzeravatar

Beiträge: 353
Hmm, ich sehe schon, ich muss eine längere Einschätzung des Streitbaren Materialismus abgeben, die mehr beinhaltet als das Durchgehen von Autorenlisten. Das wird allerdings etwas ausführlicher, weil ich den Streitbaren Materialismus mittlerweile ziemlich gut kenne. Vor morgen früh wird das daher nichts.

_________________
Eine gut geleitete Staatsregierung muß ein ebenso festgefügtes System haben wie ein philosophisches Lehrgebäude. Alle Maßnahmen müssen gut durchdacht sein, Finanzen, Politik und Heerwesen auf ein gemeinsames Ziel steuern.
Ein System kann aber nur aus einem Kopfe entspringen; also muß es aus dem des Herrschers hervorgehen.


Friedrich der Große


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 21:51 
Literat

Beiträge: 2947
Ich kenne vom Streitbaren Materialismus ein paar Nummern, und der Umstand, daß das Teilnehmerfeld etwas heterogen ist, ist ja nun wirklich keine Überraschung. Das mit Küntzel wußte ich z.B., da gab es mal einen Artikel von Gossweiler, wo er Eggerdinger kritisiert hat. Das alles finde ich nicht weiter schlimm, weil ich meine, daß diejenigen Leute, die solche Organe kritisieren, weil deren Linie ihnen nicht gerade genug ist, selbst erst einmal vormachen müßten, daß es möglich ist, ein Organ mit einer ganz bestimmten Linie am Leben zu halten. Das schafft nicht einmal offen-siv, wo nämlich auch immer wieder ideologisch schwer verwirrtes Volk rumkriecht, während andererseits nicht wenige wissenschaftlich solide Denker dieses Blatt meiden, weil sie keinen Bock haben, sich für jeden kritischen Gedanken eine Revisionisten nennen zu lassen. Wenn man eine Zeitung macht und ein gewisses Niveau halten muß, dann braucht man eine gewisse Vielfalt. Und was z.B. die Antideutschen angeht. Ich stehe nun nicht im Verdacht, einer von denen zu sein, aber solange geduldet wird, daß in linken Organen kryptische Antisemiten unter Verwendung von marxistischen Vokabular ihr Gift verspritzen, sollte man mit Kritik wegen antideutscher Auswüchse ganz vorsichtig sein.

Soviel dazu.

Aber die Lyssenko-Kiste ist dann doch etwas anderes. Das ist wirklich blanker Stuß und von der Naturwissenschaft so eindeutig widerlegt, daß man - erst recht nicht, wenn man nur ML-Theoretiker ist ohne naturwissenschaftliche Ausbildung - sich zurückhalten sollte mit solchem Mist.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 22:03 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Zitat:
@DF2K2, im NVA Falli Forum solltest du erstmal mitlesen und dich langsam an den Diskussionen beteiligen. Für Zivilisten ist der Ton dort sicherlich anfangs schwierig.


Ja das stimmt allerdings, was mich etwas schockiert ist aber doch die arge Unwissenheit bei manchen, wobei da viele keine Marxisten oder Linke sind aber das wusste ich vorher nicht.
Und komisch war dann auch das ich sozusagen ruhig sein soll nur weil ich nicht bei der NVA oder beim Bund war. Ist wirklich was anderes.
Aber du der eine "Vom Berg" der ist in Ordnung, der hat auch Ahnung, sowie die richtig Älteren !

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streitbarer Materialismus
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2008, 22:32 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
Naja, aus wissenschaftlicher Sicht ist diese Theorie garnicht so unrealistisch. Kann ich gerne näher erläutern falls interesse besteht.


von mir aus kannst du sie näher erläutern. Wobei ich ehrlich gesagt kein Freund von gewissen Verschwörungstheorien bin. Es gibt aber auch eine Reihe von Verschwörungstheoretikern, die diesen Virus leugnen (und nebenbei die gesamte Virus-Pathogen-Theorie) und das halte ich für noch absurder und auch gefährlich.

@ Numa du findest eine Reihe von Lysenko oder pro-Lysenko-Texten.

Nr. 3: O. Lepeschinskaja: Die schöpferische Bedeutung der Werke von Marx, Engels, Lenin und Stalin für die Entwicklung der Naturwissenschaft

die liebe Olga mit dem langen Namen gehört mit unter zu den beklopptesten sowjetischen Wissenschaftlern. Ich habe nur einen Text von ihr gelesen, der reichte mir aber aus um eine Meinung zu bilden. Will sie doch tatsächlich nachgewiesen haben aus unbelebter Materie Zellen erschaffen zu haben (ein ähnliches Experiment hatte übrigens Louis Pasteur durchgeführt).

Nr. 4: A. N. Studitski: Die mendelistisch-morganistische Genetik im Dienste des amerikanischen Rassismus

richtig ist, dass die Genetik für den Rassismus missbraucht wurde, doch das wurde auch Darwin und die Evolutionstheorie. Aber sowohl von Genetik als auch Evolution hatten die Rassisten keine Ahnung und ihre Berufung auf die Genetik oder Evolution ist eher auf religiös-mystische Motive motive zurückzuführen als auf die eigentlichen Wissenschaften

Nr. 4: T. D. Lyssenko: Die Situation in der biologischen Wissenschaft
und U. Storm: T. D. Lyssenko - eine Wissenschaft kapituliert nicht

Nr. 13: Krojer: Ist über T.D. Lyssenko „der Stab längst gebrochen“?

Nr. 21: Krojer: Über die Verfälschung der Lehre Darwins durch den Neo-Darwinismus (im Lichte neuerer Erkenntnisse)

das wären zumindest die Thematiken, die man bezüglich Lysenko finden kann. Wie es mit den Schriften zur Physik steht, kann ich nicht sagen, da ich kein Physiker bin, aber wenn ich z. B. bei Nr. 6 "B. Heeger: Zur Verteidigung des Materialismus in der Elektrodynamik - Gegen Einsteins Hirngespinst von der Bewegung ohne Materie" muss ich schon die Nase stutzen.

naja einige Texte sind da zumindest nicht schlecht oder von ihrem Inhalt her interessant.

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de