Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Do 30. Mär 2017, 16:34

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mi 12. Jan 2011, 16:34 

Beiträge: 2008
Huch, Danke - jetzt bin ich bei soviel ungewohntem Lob gleich rot geworden. Obwohl ... sieht man das bei einem Roten, wenn er rot wird? :yeah:

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: So 16. Jan 2011, 20:29 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
Passend zum Thema, ein ganz netter Text zum Thema Skinheads, Musik, Arbeiterklasse und Kommunismus!

http://womblog.de/2010/03/27/lateinamer ... karl-marx/

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mo 17. Jan 2011, 00:27 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Furor, ich freue mich immer wieder, wenn ich bei Antifaaktionen "Skins gegen Rechts" oder aehnlich sehe. :daumen:

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mo 17. Jan 2011, 14:46 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
Nina hat geschrieben:
Die Art, wie die Commandantes singen, klingt wie der Gesang von Nazis.


Der Gesangsstil bei fast allen Punkbands ist nicht wirklich volksnah. Was eigentlich Schade ist, weil es auch Bands gibt, die gute Texte mit schönen Melodien haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mo 17. Jan 2011, 14:47 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
Dieser nette Herr ist hier bestimmt auch angemeldet.

http://www.youtube.com/watch?v=D17PxknvwDg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mo 17. Jan 2011, 22:15 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Sibir, der nette Her Hans-Juergen Westphal ist hier nicht angemeldet. Aber man kennt sich persoenlich.

http://www.woschod.de/2009/02/22/dresde ... kommunist/

Und was Punkt betrifft, ich denke, Punk hatte nie irgendwie das Beduerfniss, volksnah zu sein. Dafuer kann man dazu wesentlich besser pogen als zu Stefanie Hertel.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 11:58 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
Woschod hat geschrieben:
Sibir, der nette Her Hans-Juergen Westphal ist hier nicht angemeldet. Aber man kennt sich persoenlich.

http://www.woschod.de/2009/02/22/dresde ... kommunist/

Und was Punkt betrifft, ich denke, Punk hatte nie irgendwie das Beduerfniss, volksnah zu sein. Dafuer kann man dazu wesentlich besser pogen als zu Stefanie Hertel.


Danke für die Info. Was Punk angeht, hast du natürlich recht. Beim Hardcore kann man auch ganz gut "tanzen". Aber auf Aussenstehende wirkt das Ganze nunmal verrückt und asozial. Jetzt nichts gegen die Musik an sich, ich geh selbst auf solche Konzerte. Auf deutsche Volksmusik wollte ich nicht wirklich hinaus, weil es in Deutschland durch den Liberalismus im Grunde keine deutsche Kulturnation mehr gibt. Die meisten sind amerikanisierte Konsumsklaven, die man mit kommunistischer Volksmusik noch weniger erreichen würde. Ich hab da eher an ganz normale Musik gedacht. Konstantin Wecker würde mir da z.B. spontan einfallen.

http://www.youtube.com/watch?v=aZtmfCJRErY


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 12:55 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
Wo wir gerade bei 'normaler' Musik sind, Desperta Ferro - eine kommunistische Skinhead Band aus Katalonien - hat ein 'volksnahes' Lied mit einer mir unbekannten katalanischen Sängerin aufgenommen. Ich wünsche diesem stolzen Völkchen aus ganzem Herzen die Freiheit!

http://www.youtube.com/watch?v=La8J_x6ij1c

Spreche leider kein Katalanisch, sonst hätte ich gerne eine Übersetzung des Textes eingefügt.

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 13:25 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
Danke Furor, finde das Lied sehr sympathisch. Hast du auch ein paar gute Lieder aus Frankreich? Hab gehört, dass dort die Redskin-Szene ziemlich verbreitet ist. In Deutschland findet man dagegen im Skinheadbereich hauptsächlich rechtsoffene Oi-Musik. Kannst du dir erklären warum das so ist? Also warum es in den romanischsprachigen Ländern mehr linke Skins als hier gibt. Liegt das evtl. an der deutschen Linken?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 14:08 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
sibir hat geschrieben:
Danke Furor, finde das Lied sehr sympathisch. Hast du auch ein paar gute Lieder aus Frankreich? Hab gehört, dass dort die Redskin-Szene ziemlich verbreitet ist.


Aus Frankreich kenne ich leider nur die 'brigada flores magon'.
Bin eher auf spanisch/katalanisch/Galizisch sprachige Gruppen spezialisiert, mit dem Französischen kann ich mich nicht anfreunden. Mir sagt die Sprache einfach zu wenig zu.


sibir hat geschrieben:
In Deutschland findet man dagegen im Skinheadbereich hauptsächlich rechtsoffene Oi-Musik. Kannst du dir erklären warum das so ist? Also warum es in den romanischsprachigen Ländern mehr linke Skins als hier gibt. Liegt das evtl. an der deutschen Linken?


Hab ich mich auch schon gefragt und eine wirkliche Antwort habe ich nicht darauf gefunden.

Einerseits hat der Kommunismus hier einen schlechten Ruf weg, andererseits herrschen hier andere gesellschaftliche Zustände wie z.B. in Lateinamerika, wo eine Art Keimzelle für Redskins entstanden ist.

Die Katalanischen und Galizischen Skinheads hingegen befinden sich noch im Kampf um die Emanzipation ihrer Völker - viele verbinden diesen Kampf gleichzeitig mit den Kampf für den Kommunismus.

Die 'apolitischen' Skins dominieren bei uns. Für mich ist diese Apolitik jedoch nichts als eine faule Ausrede. Viele von den Matschbirnen ziehen sich Rock against Communism rein und feiern zusammen mit den Faschos ab - wundern sich jedoch hinterher, wenn in den Medien alles über einen Kamm geschert wird.
Löblich dagegen ist der gefestigte, klar antifaschistische Teil der deutschen Skinszene. Darunter die Sharps (Skinheads Against Racial Prejudic) und die Kommunistisch/Anarchistischen R.A.S.H. (Red and Anarchist Skinhead) Gruppen, die hauptsächlich in Darmstadt und Berlin-Brandenburg organisiert sind.

Spanisch sprachige Formationen haben übrigens vor einer Weile die 'Rock Proletario Internacional' (-> http://www.myspace.com/rockproletario) gegründet, das Gegengewicht zum 'Rock Against Communism'. Bisher ist noch keine deutsch oder englischsprachige Gruppe dem Netzwerk beigetreten - man darf jedoch hoffen. Wenn es sein muss, werd ich irgendwann persönlich das Eis brechen! :D

Passend zum Thema: Fuck the Rac!
http://www.youtube.com/watch?v=zz2ay6I_13E

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 15. Feb 2011, 16:22 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
Der frühere Antifa-Rapper "Makss Damage" wechselt offen das Lager, vom "Stalinisten" hinüber zum Faschisten. Ekelhaft!

http://www.youtube.com/watch?v=j6jCmbW_420

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 15. Feb 2011, 16:47 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
Furor hat geschrieben:
Der frühere Antifa-Rapper "Makss Damage" wechselt offen das Lager, vom "Stalinisten" hinüber zum Faschisten. Traurig.

http://www.youtube.com/watch?v=j6jCmbW_420


ich denke eher, dass seine homepage von nazis gehackt wurde und dass das interview ein fake ist. wird sich hoffentlich alles bald klären. der typ im interview hat ja ne ganz andere stimme als makss damage. und seine beweggründe für's überlaufen hören sich sehr unglaubwürdig an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 15. Feb 2011, 16:53 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
sibir hat geschrieben:
Furor hat geschrieben:
Der frühere Antifa-Rapper "Makss Damage" wechselt offen das Lager, vom "Stalinisten" hinüber zum Faschisten. Traurig.

http://www.youtube.com/watch?v=j6jCmbW_420


ich denke eher, dass seine homepage von nazis gehackt wurde und dass das interview ein fake ist. wird sich hoffentlich alles bald klären. der typ im interview hat ja ne ganz andere stimme als makss damage. und seine beweggründe für's überlaufen hören sich sehr unglaubwürdig an.


Ja, unglaubwürdig Begründungen. Dachte auch stets, Makss selbst wäre Arabischstämmig. Aber nen Fake würd ich den Braunen - jedenfalls in diesem Maßstab - trotzdem nicht zutrauen.

Edit: Gerade auf seiner Seite gelesen:
Zitat:
Um einige Geruechte aus der Welt zu schaffen, moechte ich folgendes klarstellen:
1. Ich habe KEINE arabischen Wurzeln. Meine Grosseltern sind/waren Volksdeutsche aus Koenigsberg, Oberschlesien und dem Sudetenland. Das Geruecht wurde von Antideutschen in die Welt gesetzt, um aus mir ein besseres Feindbild zu machen.
2. Ich habe mich komplett vom Marxismus-Leninismus losgesagt und werde dies auch noch oefters unter Beweis stellen. Ich verstehe mich als angehender Nationaler Sozialist.
3. Die auf diversen Seiten veroeffentlichte Ankuendigung ueber ein angebliches Album von mir inkl. Liederliste ist ein FAKE. Nichts davon stimmt und es stand auch nicht auf meiner Seite. Bitte nehmt nur offizielle oder eindeutig nachweisbar von mir stammende Aussagen, die hier veroeffentlicht werden, als Diskussionsgrundlage.
4. Alles weitere demnaechst hier auf meiner Heimatseite.

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 13:25 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
es sei versichtert, dass es kein fake ist. Der Typ im Interview ist makss damage.

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 18:28 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
Sergej hat geschrieben:
es sei versichtert, dass es kein fake ist. Der Typ im Interview ist makss damage.


kennst du leute, die wissen, wie er ausshieht? wieso bist du dir so sicher, dass es kein fake ist? ist er der vermummte typ im folgenden video? die augen und die stimme sind definitiv verschieden.

http://www.youtube.com/watch?v=G_BPj-Br9gU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 21:02 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
Hachja, Indymedia....
Zitat:
[...] Schockierend sind die Reaktionen aus der Linken, einige wollen scheinbar nicht akzeptieren das dieser übergang zu den Nazis einfach nur letzte logische Konsequenz seiner Ideologie war.

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Do 17. Feb 2011, 14:47 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
es sollte vielleicht reichen, dass ihr wisst, dass ich weiß wie er aussieht, er mal ne Zeit lang nen Sympi der KI-NRW war, er sich dort als makss damage ausgegeben hat und dass ich live dabei war als er sich zum Faschisten outete und einen afghanischen Genossen von mir offen ins Gesicht sagte ein Ausländer, der sich nicht die deutsche Kultur aneignen will (also zum deutschen assimiliert) und natürlich auch kriminelle Ausländer abgeschoben werden soll.

Nun habt ihr zwei Theorien zur Verfügung:
entweder es gab sich vor mir und einer ganzen Reihe anderer Genossen als makss damage aus und wir sind alle auf ihn reingefallen; übrigens auch die die bei der erstellung seiner Musik mitgewirkt haben und der echte makss damage versteckt sich irgendwo und kommt interessanterweise zu diesen Vorwürfen nicht zu Wort (vielleicht ist ja makss damage eine Erfindung der Illuminaten)
oder der Typ im video ist wirklich makss damage ...

nebenbei sind die Widerlegungen oder widersprüche bei indymedia die man da lesen konnte, teilweise echt armseelig - außerdem: was ist denn so schlecht an Holzfällerhemden?

Und was seine Stimme angeht: nur nen kleiner Tip: schon mal daran gedacht, dass in nem Tonstudio die Stimme verändert werden kann, dass sich sich wenigstens gut anhört? Oder meint ihr allen ernstes, die amerikanischen Pop-Ikonen können wirklich singen?

Leute sehts ein: makss damage ist zu dem geworden, was er eigentlich schon immer war: nen Querfrontler und wir sollten froh sein dass er sich öffentlich zu dem gemacht hat, was eigentlich schon viele sagten. Meiner Meinung nach hätte die KI ihn gar nicht reinlassen dürfen, immerhin war er da nur "Sympi" und konnte leicht entfernt werden (schon vor Monaten).
Nen heber Verlust ist es für uns auch nicht - meiner Meinung nach war seine musik ohnehin kulturloser Blödsinn...

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Do 17. Feb 2011, 17:27 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
@ Sergej

wenn es mit dem rausschmiss schon monate zurück liegt, ist er es auf jeden fall. dass mit der stimme und dem tonstudio ist natürlich ne erklärung. das könnte auch den schnelleren sprechgesang erklären. im interview redet er ja auch viel langsamer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Do 17. Feb 2011, 17:29 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
Furor hat geschrieben:
Hachja, Indymedia....
Zitat:
[...] Schockierend sind die Reaktionen aus der Linken, einige wollen scheinbar nicht akzeptieren das dieser übergang zu den Nazis einfach nur letzte logische Konsequenz seiner Ideologie war.


solche äußerungen werden einen noch jahre verfolgen, da bin ich mir jetzt schon sicher. und dass, obwohl viel mehr stalinisten zu antideutschen mutiert sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2011, 17:24 
Benutzeravatar

Beiträge: 19
http://www.youtube.com/watch?v=hDJ076Sl4zs
http://www.youtube.com/watch?v=L2zy1Y6udF8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: So 10. Apr 2011, 15:38 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
http://www.youtube.com/watch?v=VTBA2G0l-1o Barricata Rossa!

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mi 11. Mai 2011, 20:48 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
The Bayonets - So many Times http://www.youtube.com/watch?v=Oa2WUfdl ... re=related
Antifaschistischer Streetpunk aus Serbien.
Wens interessiert, die Berliner Abteilung der Red and Anarchist Skinheads veranstalten bald wieder ihr Ultrash Festival in Potsdam. Dort werden u.a. auch die Bayonets auftreten. :D

http://produzentenderfroi.de/wp-content ... ival-V.jpg

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linke Musik
BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 09:38 
Benutzeravatar

Beiträge: 30
http://www.youtube.com/watch?v=LP-61sNK ... ideo_title
Mayazteca, revolutionärer Chicano Rap! :D

_________________
Kein Erfolg ohne Mühe und Arbeit - Ernst Thälmann


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de