Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mi 20. Sep 2017, 14:24

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kriege und Personal (Zivis)
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2008, 12:52 
Literat

Beiträge: 2947
Von OPC dankenswerterweise herausgearbeitet lernen wir einmal mehr, wie wichtig es ist, daß man eine Auffassung, die man kritisieren möchte, zunächst einmal verstanden haben muß. Andernfalls kritisiert man ja nicht die Auffassung, sondern nur das Hirngespinst, das man sich von dieser Auffassung gemacht hat.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriege und Personal (Zivis)
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2008, 19:24 

Beiträge: 2008
Soll ich, kann ich nun glücklich sein ... in einer Welt ohne Weltkriege aufgewachsen zu sein und das ich annehmen darf, dass es immer so friedlich bleibt ... für mich, meine Kinder, Enkelkinder usw. ... ?

Warum dann eigentlich noch gegen den Kapitalismus kämpfen? Das bischen soziale Ungerechtigkeit überlebt man doch. Wenn man das Glück hat, zu den normal bis gut Verdienenden zu gehören, dann ist doch eigentlich der Kapitalismus eine wirklich dufte Sache. Sollen da ruhig einige vieeeeeeel mehr Geld haben als ich. Na gut, wo anders in der Welt, geht es Millionen extrem schlecht, sterben tausende Kinder. Was soll's, es gibt immer einige, die halt Pech haben.
Solange es mir gut geht, ist mir das doch eigentlich sowas von egal. Ich habe alles, was ich mir erträume und für das Leben als notwendig erachte und ich sehe da auch keine großen Probleme auf mich zukommen, wenn ich an die nächsten Jahrzehnte denke ...
... wenn nicht das ungute Gefühl wäre, dass da (schön im Verborgenen) der nächste Krieg vorbereitet wird.

Es könnte natürlich auch sein, dass so eine Pattsituation doch mal aus dem Gleichgewicht gerät. Technische Mißverständnisse gab es schon zahlreiche und manche Situation wurde in sprichwörtlich letzter Sekunde geklärt.

Wie auch immer, genau das habe ich gemeint mit vollkommener A-Waffen-Abschaffung: Weltweit zuerst den Kapitalismus überwinden und die A-Waffen damit überflüssig machen. Dann diesen ganzen gräßlich Mist demontieren ... und das für alle Zeiten.

Dann würde ich mich wirklich sicher fühlen. Bis das also erreicht ist, werde ich wohl doch lieber weiter gegen den Kapitalismus (und alle seine negativen Folgeerscheinungen) kämpfen und mich nicht in scheinbarer Sicherheit beruhigt zurücklehnen. :redstar156;

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriege und Personal (Zivis)
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2008, 20:16 
Literat

Beiträge: 2947
Zitat:
Soll ich, kann ich nun glücklich sein ... in einer Welt ohne Weltkriege aufgewachsen zu sein und das ich annehmen darf, dass es immer so friedlich bleibt ... für mich, meine Kinder, Enkelkinder usw. ... ? Warum dann eigentlich noch gegen den Kapitalismus kämpfen?


Willst du damit sagen, das einzige, was dich gegen den Kapitalismus einnimmt, ist die atomare Bedrohung? Wenn das so ist, scheinst du ein ideologisches Problem zu haben, bei dem ich dir nicht so richtig helfen kann. Mir zumindest fallen eine Menge Dinge ein, die dazu anraten, den Kapitalismus zu beseitigen.

Zitat:
Wie auch immer, genau das habe ich gemeint mit vollkommener A-Waffen-Abschaffung: Weltweit zuerst den Kapitalismus überwinden und die A-Waffen damit überflüssig machen. Dann diesen ganzen gräßlich Mist demontieren ... und das für alle Zeiten.


Lies oben nach, was ich geschrieben habe. Die weltweite Abschaffung der Atombombe, sagte ich dort, ist erst dann möglich, wenn Imperialismus vom Erdball beseitigt und eine Weltordnung hergestellt ist, in der sich keine Staaten mehr als Konkurrenten gegenübertreten. Manche nennen diesen Zustand auch Kommunismus. Wenn man diesen Zustand erreicht hat, ist es möglich, die Atomwaffen abzuschaffen. Vorher nicht.

Mir ist nicht ganz klar, warum du Meinungen, die auch ich vertrete, so formulierst, als seien das Einwände gegen mich.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriege und Personal (Zivis)
BeitragVerfasst: Fr 29. Feb 2008, 18:25 

Beiträge: 2008
NumaPompilius hat geschrieben:
Willst du damit sagen, das einzige, was dich gegen den Kapitalismus einnimmt, ist die atomare Bedrohung?

Habe ich das gesagt? ;) Ich sprach davon, was wäre wenn ... letztendlich (mein letzter Satz) habe ich es doch so gesagt, wie mich hier jeder kennt, oder? :)
Alles andere wäre wohl eine überraschende Wende meiner Ansichten. Gäbe es diese Wende, würde ich mich als erstes aus diesem Forum abmelden. ;)

NumaPompilius hat geschrieben:
Lies oben nach, was ich geschrieben habe.

Habe ich doch und letztendlich das auch so wiedergegeben; halt nur mit meinen Worten.

NumaPompilius hat geschrieben:
Mir ist nicht ganz klar, warum du Meinungen, die auch ich vertrete, so formulierst, als seien das Einwände gegen mich.


Weil es sonst zu langweilig wäre ... :D

Nein, im Ernst, mir ist die absolute Auffassung vom bleibenden atomaren Patt einfach zu riskant. Es kann sein, dass du recht hast und ich wäre da keinesfalls traurig darüber. Auf alle Fälle hast Du heute schon völlig recht mit der Feststellung, wenn Du nicht recht hättest mit dem atomaren Patt, dass es dir dann ohnehin keiner mehr vorwerfen kann. Ergo gehst du auch davon aus, das zumindest ein atomare Restrisiko bleibt.

Dieses Restrisiko reicht mir allein schon aus, um gegen das bestehende System einzutreten. Das schließt nicht die tausenden weiteren Gründe aus, die gegen dieses System sprechen. Doch dieser eine Grund ist vielen Menschen einfach plausibel zu machen. Anders gesagt, ich versuche, dass auch die über so ein Restrisiko nachdenken, die genau so denken, wie ich es auf ironische Art und Weise im vorhergehenden Beitrag gesagt habe. Also denen es soweit recht gut geht und denen das Elend der restlichen Welt so ziemlich am A. vorbeigeht. Dabei merken sie nicht mal, dass sie selbst ziemlich nahe am Abgrund stehen.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kriege und Personal (Zivis)
BeitragVerfasst: Fr 29. Feb 2008, 18:48 
Literat

Beiträge: 2947
Zitat:
Ergo gehst du auch davon aus, das zumindest ein atomare Restrisiko bleibt.


Ja, sicher. So doof bin ich nun auch wieder nicht. Natürlich besteht ein Risiko, wenngleich ich es nicht für sehr hoch halte. Aber wenns passiert, kann man sich von der Tatsache, daß es recht unwahrscheinlich war, auch nichts kaufen.

Aber warum lege ich so einen Wert darauf? Weil diese Hysterie um die Atombombe niemand hilft. Die hat doch schon im Kalten Krieg nur Schaden angerichtet. Die Atombombe wurde zu einem Angstfetisch, und die Angst der Leute hat sie z.B. bereit gemacht, den dussligen Quatsch von der friedlichen Koexistenz für eine Spitzenidee zu halten. Und unter friedlicher Koexistenz verstehe ich jetzt nicht den sehr vernünftigen Gedanken, daß man die Revolution nicht mittels militärischer Aggression in der Welt verbreitet, sondern eben jene Haltung, die beinhaltet, sich mit der erreichten Teilung der Welt zufriedenzugeben und den politischen und ökonomischen Kampf der Systeme zu vernachlässigen.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de