Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Di 23. Mai 2017, 22:35

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lumpenproletariat
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2007, 04:17 
Moderator

Beiträge: 876
Mal sehen, ob sich der gelöschte Faden einigermassen wieder rekonstruieren lässt.

In einem Beitrag wurde eine Frage zum Lumpenproletariat und wie es in eine sozialistische Gesellschaft integriert werden könnte/sollte, gestellt.

In diesem Zusammenhang wurde auf "Problemfälle" hingewiesen wie Sinti und Roma, die sich nicht zu Fabrikarbeitern umschulen lassen wollten. Die Verwendung des Begriffs "Problemfall" in diesem Zusammenhang wurde kritisiert.

Im Manifest der Kommunistischen Partei schrieben Marx und Engels:

"Das Lumpenproletariat, diese passive Verfaulung der untersten Schichten der alten Gesellschaft, wird durch eine proletarische Revolution stellenweise in die Bewegung hineingeschleudert, seiner ganzen Lebenslage nach wird es bereitwilliger sein, sich zu reaktionären Umtrieben erkaufen zu lassen."

In den Antworten wurde zum Ausdruck gebracht, daß es problematisch sei, soziale Gruppen (z.B. Bettler) und ethnische Gruppen (z.B. Roma) unter einem Begriff zusammenzufassen.

Weiterhin wurde ausgeführt, daß es in einer sozialistischen Gesellschaft kein Lumpenproletariat geben würde, da die Ursachen für seine Entstehung nicht vorhanden wären.

Es wurde darauf hingewiesen, daß es in der frühen Sowjetunion konkrete Ansätze gab, jugendliche "Lumpenproletarier" in die Gesellschaft zu integrieren, z.B. die Gorki-Kolonie und die Dserschinski-Kommune (nachzulesen bei Makarenko).

Außerdem wurde erwähnt, daß es in den sozialistischen Staaten vielleicht gutgemeinte, aber im Ergebnis wenig überzeugende Ansätze gab, mit Roma umzugehen. Es wurde auf einen Fernsehbeitrag hingewiesen, in dem gesagt wurde, daß in Košice in der CSSR die Altstadt von Roma "gesäubert" wurde und die Menschen in die Wohnsiedlung Lunik 9 umgesiedelt wurden.

In diesem Zusammenhang wurde zum Ausdruck gebracht, daß in einem sozialistischen Staat alle Menschen ihrer kulturellen Identität entsprechend leben können sollten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de