Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 11:10

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Anarchismus?
BeitragVerfasst: Mi 13. Jun 2007, 16:02 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Schwarzer Rabe hat geschrieben:
Durruti glaube ich, soll das sein.


Und noch eins:

"Weder in der Ukraine 1918 bis 1922 noch in Spanien 1936 bis 1939 hat es trotz der Bürgerkriegssituationen Hungertote gegeben (vgl. die Millionen von Toten im planwirtschaftlichen Sowjetrussland der 20er-Jahre). War die Ukraine mehr ein Agrarland mit wenig Industrie, so haben wir in Spanien mit seinen Industriezentren (Barcelona und Valencia) ein typisches Beispiel dafür, dass das anarchistische Prinzip der Selbstverwaltung und der Bedürfnisproduktion auch in modernen Industrieländern möglich ist."


es ist schon blanker Idiotismus Die Sowjetunion mit Spanien zu vergleichen. Zumal es auch 1918- 1922 Hungertote in der Ukraine aufgrund des langanhaltenden Krieges eine Hungersnot gab, weiterhin: Spanien war wenigstens ein halbwegs industrialisiertes Land, geographisch klein, kulturell entwickelt. Die Sowjetunion (ein iresiges unterentwickeltes Land mit einer Bevölkerung die kaum Lesen und Schreiben konnte) hingegen schaffte es von 0 auf 100 zu kommen, industriell, kulturell und sozioliogisch. Macht ihr Anarchos das mit euren kleinen Kommunen mal nach.
Dass die sowjetische Planwirtschaft (die übrigens in den 30ern war, nicht in den 20ern) Millionen in den Tod führte ist genauso unsinnig, wie die obige Behauptung, dass euer anarchistisches Verteilungsprinzip funktionierte, sonst würdet ihr länger als 2 Jährchen bestehen (ach ja die bösen Russen haben ja alles zu Nichte gemacht ... nur bedenkt - mal abgesehen von eurem Unsinn - dass ohne die Waffen der Sowjets ihr euch keinen Tag halten könntet ... außerdem war Ziel des Bürgerkriegs die Befreiung von der faschistischen Diktatur, nicht kleine anarchogrüppchen zu bilden)

und wieso gehts du auf meine Beiträge nicht ein? :D

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Anarchismus?
BeitragVerfasst: Mi 13. Jun 2007, 17:53 

Beiträge: 2008
NumaPompilius hat geschrieben:
Findest du nicht, daß du etwas übertreibst?


Na selbstverständlich übertreibe ich. Das muß ich auch, oder wie sonst soll ich einem Vollidioten klar machen, das er endlich das Maul halten soll, nicht anderen die Zeit zu stehlen hat und seine geistigen Ergüsse doch an anderer Stelle dieser Welt mitteilen soll.
Seine heutigen Beiträge geben mir recht und Deine heutigen Erklärungen bestätigen nur meine Auffassung, das es höchste Zeit ist dem chaotischen Unfug ein Ende zu machen.

Ich habe nix gegen Spaß, aber ein Mindestniveau darf man doch wohl erwarten, oder?

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Anarchismus?
BeitragVerfasst: Do 14. Jun 2007, 04:38 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Schwarzer Rabe hat geschrieben:
Es stimmt dass ich wenig Ahnung vom Anarchismus hab. Er ist aber wesentlich einfacher und das genau ist sein Vorteil.


B.Brecht: Lob des Kommunismus

Er ist vernünftig, jeder versteht ihn. Er ist leicht.
Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn begreifen.

Er ist gut für dich, erkundige dich nach ihm.
Die Dummköpfe nennen ihn dumm, und die Schmutzigen nennen ihn schmutzig.
Er ist gegen den Schmutz und gegen die Dummheit.
Die Ausbeuter nennen ihn ein Verbrechen,
Aber wir wissen:
Er ist das Ende der Verbrechen.
Er ist keine Tollheit, sondern
Das Ende der Tollheit.
Er ist nicht das Rätsel,
Sondern die Lösung.
Er ist das Einfache,
Das schwer zu machen ist.

Zitat:
Dazu hier einige Zitate:


Bei Zitaten gibt man mindestens eine Quelle an. Da Du das nicht getan hast, hole ich es für Dich nach:

Rudolf Rocker "Anarchismus und Anarcho-Syndikalismus"

Zitat:
"In Deutschland, wo der gemäßigte Flügel des politischen Sozialismus (15) ...


Fußnote 15 sagt übrigens:

Sorel (1847-1922): angeblich „Theoretiker des Syndikalismus“. Besaß jedoch keinen Einfluß auf die Arbeitermassen. Beeinflußte in nicht unerheblichem Maße Mussolini. Starb als Bewunderer Lenins.

Zitat:
Hier sei noch zu sagen dass ich eine Sendung im Fernsehen über den Kommunismus (über Deutschland) gesehen hab, aus der Sicht von Links-Kapitalisten.


Es gibt keine Links-Kapitalisten. Kapitalist ist Kapitalist. Mancher mag vielleicht fortschrittliche Ansichten haben, solange er aber Menschen ausbeut, macht ihn das nicht in irgendeiner art "links". Es sei du meinst mit "links" so etwas wie die heutige Sozialdemokratie.

Zitat:
Der Kommentator hat behauptet, dass die ArbeiterParteien gespallten waren, und so keine effektive antifaschistische Front Vorhanden war. Was mir sehr glaubhaft erscheint, und nur typisch für "unsere" Parteien.


Da ist durchaus was Wahres dran.

Zitat:
Man muß nur die deutsche Situation jener Tage (16)
[/quote]

Fußnote 16:

Rocker meint hier die sog. „Dezimal-Sozialdemokraten“, d.h. den Flügel des politischen Sozialismus, der über den parlamentarischen Weg die Macht anstrebte, und jedes Plus hinter dem Komma als einen Sieg der Arbeiterklasse feierte.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de