Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Di 23. Mai 2017, 22:36

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Diskussion über Religion
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2009, 02:52 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Örnää und ich schauten uns folgende Sendung an (bzw. ich schaute sie bis ganz zum Schluss), wo Richard Dawkins zu Beusch bei Johannes B. Kerner war und eine Diskussion mit einigen mehr oder minder fanatischen Glaubensvertretetern hatte.
Kann man hier sehen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnav ... -vom-1511/

viel interessanter waren jedoch die Diskussion, die Erni und ich darüber führten (Da es ein chat ist und der recht spät geführt wurde, solltet ihr die Rechtschreibfehler und so übersehen, es ging nur um spontanen Gedankenaustausch, nicht um ein wissenschaftlichen Artikel für eine Zeitschrift).

Zitat:
Örnäää ‎(01:29):

was machst du?
Reddevil ‎(01:29):
surfen
Örnäää ‎(01:30):
was surfst so?
Reddevil ‎(01:30):

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnav ... -vom-1511/

Örnäää ‎(01:31):
lol cool
Örnäää ‎(01:42):
lol anti-helium ist cool
Reddevil ‎(01:43):
jop
Reddevil ‎(01:49):
aber wie die Bischöfe später auf den armen Dawkins einbashen
Örnäää ‎(01:49):
zumal die Argumente bringen die er bereits zerstört hat
im buch
Reddevil ‎(01:50):
die haben sein buch glaube ich nicht wirklich gelesen^^
Örnäää ‎(01:50):
das mit dem atheistischen Fundamentalismus und bla
Reddevil ‎(01:52):
nervig ist später dieser Unsinn a la ja wir mögen keinen Fundamentalismus Kreationismus und Intelligent Design sind eine pseudowissenschaftliche Verfälschung der Schöpfungslehre .. auf den ID kann es zutreffen, aber der junge-erde-kreationismus ist die schöpfungsgeschichte in seiner reinform
Örnäää ‎(01:52):
ja das stimmt
Reddevil ‎(01:52):
und sie präzisieren nicht wo diese Fälschung denn liegt ... ist irgednso ein ausweichen^^
Örnäää ‎(01:53):
ja
und dieser Sinn des Lebens fick
Reddevil ‎(01:53):
jo^^
Örnäää ‎(01:53):
oh man... nur Leute die nicht gut genug nachdenken
bekommen einen sinn durch die Religion
Örnäää ‎(01:54):
man existiert weil Gott uns erschaffen hat
ist meiner Meinung nach kein sinn des Lebens... weil man sich zwangsläufig fragen muss warum er uns erschaffen hat
und wenn die antwort ist... um ihn zu dienen
dann muss man sich zwangsläufig fragen wozu wir ihm dienen sollen
das Argument dreht sich im kreis und nen sinn im leben hat man trotzdem nicht
Reddevil ‎(01:56):
eine antwort auf das warum hatte die Religion bisher auch nicht geliefert gehabt
Dieser Kontakt ist offline.
Die Nachricht wird zugestellt, wenn der Kontakt online geht.
Örnäää ‎(01:58):
hast du das bekommen was ich geschrieben habe?
Reddevil ‎(01:58):
jojo
du auch?
Örnäää ‎(01:59):
ja
du das mit dem sich im kreis drehenden Argument?
Reddevil ‎(01:59):
jaja
Örnäää ‎(02:00):
kk
Reddevil ‎(02:00):
aber nehmen wir mal an ... die kreationisten "verfälschen" die schlöpfungslehre weil sie sie wörtlich auslegen und nicht mystisch interpretieren. Was für Lehren kann man daraus ziehen, oder besser gesagt: was für lehren kann man ziehen im vergleich zu lehren die man aus Fabeln, Märchen oder Parabeln schließen kann? Warum interpretiert man nix höheres in die Märchen von den Gebrüder Grimm rein?
Örnäää ‎(02:00):
ja stimmt
Reddevil ‎(02:01):
die "klügste" antwort die ich darauf gehört habe war eigentlich eine der dümmsten
Örnäää ‎(02:01):
die wäre?
Reddevil ‎(02:01):
also irgendein kommie in youtube, der nebenbei gläubiger Musel wurde erklärte folgendes
Reddevil ‎(02:03):
die Schöpfungsgeschichte sei eigentlich wissenschaftlich korrekt weil sie erkannt habe, dass z. B. zuerst tag und Nacht erschaffen wurden, dann halt die erde, dann die pflanzen und dann die Tiere (Tiere sind ja von pflanzen direkt oder indirekt abhängig). daher war es schon damals als sie geschrieben wurde eine wissenschaftliche Erkenntnis der Entstehung der welt und der Evolution obwohl die Menschheit wissenschaftlich nicht so weit entwickelt war
Reddevil ‎(02:04):
erinnert also leicht an diese wunder im koran/wunder in der Bibelgeschichte
übrigens versuchte mir das ein leicht öko-links angehauchter Mitstudent auf der kroatienexkursion zu erklären
Örnäää ‎(02:05):
ja die Schöpfungsgeschichte ist aber käse weil zuerst wurde der tag dann die Nacht geschaffen und dann pflanzen... und DANN die Sonne
also da stimmt was nicht
Reddevil ‎(02:05):
wobei die Widerlegung eigentlich ganz einfach ist: 1. gibt es unterschiedliche Schöpfungsgeschichten in der Bibel. 2. Beginnt sie mit: Im Anfang war das Wort ... also etwas völlig metaphysisches
Örnäää ‎(02:06):
tag = Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
wenn es den tag vor der sonne gab
dann läuft irgendwas schief
in der Logik
Reddevil ‎(02:06):
und dann halt noch einige weitere Ungereimtheiten, dass Fledermäuse als Vögel angesehen wurden, krabbelviecher mit 4 Beinen (gibt es nicht und gab es noch nie!)
Örnäää ‎(02:06):
und wenn es pflanzen vor der Existenz der sonne gab läuft erst recht was schief
Reddevil ‎(02:06):
ja und halt solche Sachen die du erklärt hast
Örnäää ‎(02:06):

ja
Örnäää ‎(02:07):
man kanns nunmal einfach nicht ernst nehmen
viel zu viele Seltsamkeiten die man ausblenden müsste
um was richtiges reinzuinterpretieren
Reddevil ‎(02:07):
aber nehmen wir mal an es würde stimmen und die Schöpfungsgeschichte sei ursprünglich eine logische Schlussfolgerung der Weltgeschichte gewesen, wurde aber halt später des Öfteren fehlübersetzt und ähnliches (was ja durchaus sein kann). Heißt das aber dass man da etwas religiöses reininterpretieren kann?
Reddevil ‎(02:08):
mal ganz unabhängig davon, dass wenn es Fehlübersetzungen gab die Interpretation immer genauso fehlerhaft und damit wertlos ist
Reddevil ‎(02:13):
die frage ganz leicht verneint werden, wenn man bedenkt auf was diese Schöpfungsgeschichten basieren, welche historische Grundlage sie haben. Würde man eine Homologieforschung mit den Schöpfungsgeschichten anderer Religionen (zumindest der Großreligion inklusive der der antike) in betracht ziehen, kann der Ursprung solcher Schöpfungsgeschichten im damaligen wissen der Menschen liegen. sie wussten es gibt Tag und Nacht. sie wussten die sonne sorgt für den Tag und sie sorgt dafür dass pflanzen wachsen (natürlich mit Hilfe von Wasser und Erde). sie wussten dass Tiere von den pflanzen abhängig waren, die Pflanzenfresser direkt, die Raubtiere indirekt (ohne pflanzen keine Pflanzenfresser ohne Pflanzenfresser keine Raubtiere). Und sie wussten dass sie irgendwie Herrscher der natur waren (Krone der Schöpfung), weil am weitesten entwickelt unter allen Lebewesen. Das sind keine wirklich großartigen wissenschaftlichen Erkenntnisse, es reicht aus um mal ein bissl an die frische luft zu gehen um sowas zu erkennen. Schließlich waren es ja auch die ersten Viehhirten
und wenn man bedenkt dass in der Antike die wichtigsten Gesetze der Mathematik und der Mechanik und Thermodynamik erkannt wurden, so ist die Schöpfungsgeschichte echt ein klacks
Örnäää ‎(02:14):
ja zumal.... sie eben trotz einfacher logischer Schlussfolgerungen falsch ist ^^
wie gesagt.... Tag und Nacht wurden getrennt von der sonne geschaffen
und die pflanzen wurden vor der sonne geschaffen
Örnäää ‎(02:15):
ich meine selbst das haben die Autoren nicht hingekriegt
und gemerkt wie dämlich das ist.... und sowas hätte selbst ein Viehhirte rausfinden können
Reddevil ‎(02:16):
natürlich. meine Interpretation war halt nur darauf basieren, gemäß dem fall die Schöpfungsgeschichte WÄRE eine logische Schlussfolgerung (was sie natürlich nicht ist und wohl auch nie war, da sich die Übersetzungen so nicht gravierend unterscheiden)
Örnäää ‎(02:17):
jo ^^
aber naja die wohl am wenigstens unverfälschte Bibel
also die älteste Version ist übrigens in den Apokryhphen
Reddevil ‎(02:17):
kann sein so sehr kenne ich mich da nicht aus^^
Örnäää ‎(02:17):
ja codex sinaiticus
Örnäää ‎(02:18):
die ist deswegen in den Apokryphen weil Jesus
dort explizit sagt
das nur Juden Christen werden können
das er bei nächsten-liebe nur von Juden spricht
und wenn man diese Version liest
dann würde man meinen Jesus würde im grab rotieren wenn er wüsste wie kosmopolitisch seine Religion geworden ist .D
Reddevil ‎(02:19):
übrigens kommen die später zu der Annahme, dass die Politik der Nazis nicht grade christlich war ... nach dem damaligen Verständnis war sie jedoch durchaus christlich, lediglich die Eugenik hatte man etwas kritisiert. hier sticht der Idiotismus der Religion besonders gut hervor, weil sich die Glaubenssätze der politischen und ökonomischen Situation anpassen
Örnäää ‎(02:20):
ja ^^
zumal... papst pius der 16te sprach Hitler selig
Örnäää ‎(02:21):
und laut katholischem Dogma hat der Papst in Glaubensfragen IMMER recht
Örnäää ‎(02:22):
spätere Päpste revidieren zwar ältere Päpste aber damit wird der Katholizismus an sich widerlegt
Reddevil ‎(02:22):
natürlich
Örnäää ‎(02:22):
weil das heißt der Papst von früher hatte nicht recht wieso sollte der neue immer recht haben? Religion ist einfach dumm
Reddevil ‎(02:23):
generell ist auch die Behauptung, dass es ohne Religion keine Sitte, Würde und Moral geben würde genauso dümmlich
als soziale Tiere müssen wir an sich diese "Werte" besitzen, sonst droht die Gemeinschaft einzustürzen.
Reddevil ‎(02:25):
Zumal: selbst einige Säugetiere und Vögel zeigen solche Verhaltensweisen auf, wenn auch nur beschränkt. Elefanten weinen z. B. um ein Totes Familienmitglied. Und es gibt eine Geschichte aus einem Zoo in den USA, wo ein Schimpanse ein aus dem Nest gefallenes Vogelküken wieder zurück legt. Oder das Beispiel wo eine Löwin ein Antilopenkitz "adoptiert" auf aufzieht
Reddevil ‎(02:26):
Und dass Menschenbabies soziales Verhalten angeboren ist, haben wir ja in dem einen Video gesehen
Örnäää ‎(02:26):
jo allerbester beweis eig. das das Argument dumm ist, ist das wir Atheisten
nicht unmoralisch Menschen mordend durch die Gegend Amok laufen
Örnäää ‎(02:27):
und wenn man jetzt sagt das hat uns die Gesellschaft eingetrichtert mit dem Zusatz dass die Gesellschaft auf religiöse werte basiert
dann ist das ein fail schlechthin weil unsere moderne Gesellschaft läuft religiösen werten und Gesetzen völlig entgegen
Reddevil ‎(02:27):
generell: es ist rein philosophisch betrachtet viel höherwertiger, wenn ein Atheist aus der Vernunft heraus gut handelt, als ein religiöser, egal wie auch religiös er ist, dies tut, weil er nicht in die Hölle kommen will
Örnäää ‎(02:28):
jo genau ^^
du kennst doch sicher diese fundi-zitate?
wo einer sagt... ganz ehrlich... ich hätte schon unzählige male getötet, würde ich nicht an Gott glauben
wie erschreckend
Reddevil ‎(02:30):
folglich haben die Religionen, egal welche, diese Verhaltensweisen nicht erfunden. Ist die Existenz primitiver Religionen, vielleicht auch z. T. die Religion früher Hochkulturen wie die der Ägypter oder Maya noch durchaus berechtigt, weil diese versuchten die Welt zu erklären, ist es heute bei solchen Religion wie dem Christentum, Islam, Judentum, Buddhismus und auch dem Hinduismus nicht gegeben. Dies sind nur Rechtfertigungen zur Machtausübung
Reddevil ‎(02:31):
ja, wer sowas behauptet mein lieber erni, der muss eine moralische Bestie sein. Ein Mensch ohne wirklichen Sinn im Leben, weil er all sein Tun und Denken einer höheren Macht anvertraut. Würde er diesen Glauben verlieren würde er tatsächlich Amok laufen. Mal ehrlich gesagt: sind das nicht die wahren Weicheier der Weltgeschichte?
Örnäää ‎(02:32):
ja
hey aber kennst du das eine Video mit dem vielen fundi-zitaten? d
da gibts so krankes zeug
Reddevil ‎(02:32):
z. B. das mit der DNA?
Örnäää ‎(02:32):
ja genau!
Örnäää ‎(02:33):
hätten wir die ganzen säuren im Körper würden wir uns auflösen
Reddevil ‎(02:39):
jeder weiß, dass Wissenschaftler darauf bestehen, komplexe Terminologie zu verwenden, um es uns Wahren Christen schwerer zu machen, ihre Behauptungen zu widerlegen. Desoxyribonuclein-Säure z. B. ... klingt eindrucksvoll richtig? Aber hast du jemals gesehen, was passiert, wenn du etwas in Säure legst? Es löst sich auf. Wenn wir all diese Säuren in unseren Zellen hätten, würden wir uns auflösen. Soviel zur Theorie der Evolution. Schach MATT!
als ich des las musste ich so derbe lachen, ich konnte echt nicht mehr^^
Örnäää ‎(02:39):
ich auch
Örnäää ‎(02:40):
http://www.youtube.com/watch?v=kDC1xfpfHf8&feature=sub
das ist gut ^
Reddevil ‎(02:41):
jo^^
Reddevil ‎(02:42):
ich muss aber sagen, Dawkins war zu schwach in seiner Argumentation in dieser Doku, was vielleicht auch daran lag, dass er von zwei Bischöfen und dem Geißler angegriffen wurde und kaum Zeit hatte sich zu verteidigen. Übrigens kam mir der Protestant dort besonders radikal und fundamentalistisch vor wie der da rumpolterte xD
Reddevil ‎(02:43):
wir hätten die so derbe in alle Löcher gefickt (wobei ich mir vorstellen könnte dem katholischen Bischof könnte es gefallen^^)
Örnäää ‎(02:43):

ja
ne aber sowas ist echt schwierig
man muss sau schnell seine Gedanken fassen
Reddevil ‎(02:44):
klar^^
Örnäää ‎(02:44):
während man mit irgendwelchen Sinnlosigkeiten bombardiert wird
und dann muss man schnell und gut reden
und die besten Argumente fallen einem meist erst ein
wenn der andere wieder anfängt zu sprechen
Reddevil ‎(02:45):
jaja man merkt das ja auch in unseren youtube-diskussionen. entweder mit den Kreas, den nazbols und natürlich unserem lieblingstrottelskisten Günther
da haben wir natürlich das glück, dass wir uns auf unsere antworten vorbereiten können ... unsere gegenparts können das komischerweise nicht^^
Reddevil ‎(02:47):
deswegen schreiben die immer wieder das selbe. die einen fuchteln mit Bibel oder Koran-Zitaten, die anderen bezeichen uns als Kibbutz-Zion-Yiddi-Verschwörer, die anderen als stalinistische Prasiten/Leugner/Verdreher/Fälscher ... da macht es natürlich besonders viel spaß sie neben unserem Faktenwissen auch mit Beleidigungen totzuschlagen xD
da sie auf ersteres nie reagieren, aber auf letzteres schon, scheint es für sie besonders ihrer "Würde" zu entsprechen nur auf die Beleidigungen einzugehen^^
Reddevil ‎(02:52):
lol der protestantische Irre wirft jetzt Dawkins Antisemitismus vor, weil er bei den ganzen Gotteszitaten, die ihn als Rassisten, Sexisten etc. outen nicht den historischen Kontext (Befreiung Israels) miteinbezieht^^
Örnäää ‎(02:53):
ROFL-Tse-Tung
was sagt Dawkins darauf?
Reddevil ‎(02:53):
gleich
ich höre es mir nochmal an^^
Reddevil ‎(02:56):
also es geht da um das Buch Exodus, halt wo Moses die Juden Befreit ... dies sei der Grundtenor dieses Kapitals und nicht die brutalen Aussagen Gottes. das wäre damit von Dawkins verfälschend und an sich judenfeindlich, weil er die Geschichte auf Einzelzitate von Gott reduziert und den historischen Hintergrund außer acht lässt
Örnäää ‎(02:57):

das ist käse
Reddevil ‎(02:57):
natürlich, höre grade Dawkins antwort
Örnäää ‎(02:57):
ich meine wenn Gott befiehlt man solle alle Männer töten
und die Frauen versklavend
dann ist das nun mal krank
ob jetzt im historischen Kontext oder nicht
Reddevil ‎(03:01):
also Dawkins antwortet in dem er sagt: ihm ist klar dass kein moderner Theologe dies wörtlich nimmt. es ginge ihm jedoch darum, dass man objektive Kriterien braucht um zu wissen welche Moralvorstellungen aus der Bibel man nun übernimmt und welche nicht. und diese Kriterien sind halt moderne Kriterien. das heißt auch man entscheidet aus sich selbst heraus (z. B. dass es nicht okay ist Frauen zu steinigen). Das heißt aber auch logischerweise dass man seine Moralvorstellungen nicht aus der Bibel für die gesamte Gesellschaft übertragen kann, sondern dies alles nur persönliche Entscheidungen sein können.
naja und der Katholikenbischof sagt halt, dies seinen keine wissenschaftlichen Kriterien, sondern moralische und seine Moral komme von Gott blablabla
Reddevil ‎(03:02):
also ich muss sagen Dawkins Argumentation ist ein bissl schwach, aber bei dem Unsinn, den er da verzapft bekommt von den beiden Bischöfen (die sich vermutlich vorher untereinander abgesprochen haben) ist dies kein wunder
Reddevil ‎(03:04):
ich meine was wäre dann die moralische Vorstellung von Exodus? Dass es okay ist in bestimmten historischen Situationen Gewalt gegen ungläubige anzuwenden. Nur was sind die historischen Grundlagen? Wenn jeder subjektiv das raus nimmt aus der Bibel was ihm gefällt oder nicht, was für einen gesamtgesellschaftlichen Wert hat dann die Bibel?
Örnäää ‎(03:05):
ja die historische Situation war nicht mal gerechtfertig
Örnäää ‎(03:06):
laut Bibel waren die Juden überhaupt die echten Rassisten
die ein Volk nach dem anderen ausrotteten
Reddevil ‎(03:06):
außerdem erklären sich Moralvorstellungen nicht aus besonderen historischen Situationen, sondern sind eigentlich universell, zumindest so wie religiöse es behaupten. Da aber zumindest das Alte Testament eher eine Grundlage für Horrorautoren sind, sind dementsprechend alle Situationen historisch bedingt. Welche Moralvorstellungen gibt es dann in der Bibel? Okay wir haben die 10 Gebote ... diese Gebote sollten aber einem auch ohne einen Gott selbstverständlich sein. Sind aber die 10 Gebote auch nicht historisch bedingt? Gelten oder galten sie auch nicht für bestimmte historische Epochen? Wo legt man da die Grenze fest?
Örnäää ‎(03:07):
ja und die 10 Gebote sind völlig lückenhaft
da steht z.B. nich tdrin das man seine Mitmenschen nicht schlagen darf
genausowenig das man Frauen vergewaltigen darf oder nicht
Örnäää ‎(03:08):
oder Leute als Sklaven halten (was die Bibel eh erlaubt)
oder Kindesmisshandlung
usw. usf. nahezu nichts was wir als moralisch verwerflich empfinden
ist in den geboten verboten
Reddevil ‎(03:08):
warum sollte ich also die 10 Gebote akzeptieren, aber z. B. Leviticus 19, 24 (da wo es gegen Homosexuelle geht) nicht
Reddevil ‎(03:09):
was ist die Grundlage die in der Bibel dafür steht? Man sieht Moralvorstellungen existieren unabhängig der Bibel
Örnäää ‎(03:09):
oder das Gesetz trage immer ein schwert bei dir damit du ungläubigen den kopf abschlagen kannst
Reddevil ‎(03:10):
in 100 Jahren könnte es z. B. anders rum sein: da gelten Verstöße gegen die 10 Gebote als völlig normal ... die Religion/Theologie wird da schon einige stellen in der Bibel finden
Örnäää ‎(03:11):
vieles aus den 10 geboten ist sowieso beschissen....
Reddevil ‎(03:11):
ich finde es ja lustig, dass z. B. Christen die gegen den Islam eifern behaupten: der Koran sei ja mehr ein Moralbuch. Wenn da steht Schwule soll man töten und Frauen steinigen, dann ist es eine Moralvorstellung, quasi ein gebot. Weil die Suren im Koran so aufgebaut sind
in der Bibel sei das ja angeblich nicht so
Örnäää ‎(03:11):
namen gottes nicht missbrauchen... oh wie wichtig für das zusammenleben
Reddevil ‎(03:11):
die Bibel sei interpretierbar und damit kein Gebotebuch
Örnäää ‎(03:11):
ja
Reddevil ‎(03:11):
lustigerweise sagen Musels da das Gegenteil ...
Örnäää ‎(03:12):
jo aber für Musels ist die Bibel verfälscht
Reddevil ‎(03:12):
wobei natürlich der typische Musel mit den Glaubensvorstellungen der Bibel durchaus zurechtkommt. Denn beide sind echt dämlich
Reddevil ‎(03:13):
also von den zig Versen bzw. Suren in den beiden Büchern kann man die "Guten" auf vielleicht eine oder zwei Seiten bringen. nicht sehr gewinnbringend
Örnäää ‎(03:13):
ja aber man muss sagen beim Koran mangelt es ziemlich an guten xD
Reddevil ‎(03:13):
und das mit den ein oder zwei Seiten war von mir sehr großzügig gewählt
Reddevil ‎(03:14):
naja Musels sind halt ehrlicher als Christen
Katholiken können ja zur Beichte gehen
Örnäää ‎(03:14):
ja das Problem beim Koran ist auch noch
das eine Interpretierregel ist
da wo sich Suren widersprechen
muss die neuere genommen werden
Reddevil ‎(03:14):
und wie ist es mit der Bibel?
Örnäää ‎(03:14):
also neue revidieren alte
Örnäää ‎(03:15):
und alle "guten" suren sind alte
da wo Mohammed noch keine Armee hatte
und nur brabbelte
Reddevil ‎(03:15):
ich meine letztenendes gibt sich das Christentum so "friedlich" (mal ganz unabhängig davon dass irgendwelche Alkis im weißen Haus im Namen Gottes in den Krieg ziehen) weil wir es hier geschafft haben das Mittelalter zu überwinden
Reddevil ‎(03:16):
der einzige unterschied was den Islam besser macht als das Christentum ist die Tatsache, dass es 600 Jahre jünger und somit 600 Jahre weniger die Menschen versklavte
ehrlich gesagt ist das natürlich kein wirklicher Grund^^
Örnäää ‎(03:16):
ja
Reddevil ‎(03:17):
aber echt wie die ganzen religiösen damit philosophieren und so viel Schwachsinn hineininterpretieren
Örnäää ‎(03:17):
die Muslime sind einfach ehrlicher.... bzw. glauben noch wirklich an ihre Grundsätze
die Christen haben das verloren
Reddevil ‎(03:17):
das tun bei den Christen nur noch die westboro-baptisten
Örnäää ‎(03:17):
ja
Reddevil ‎(03:18):
aber natürlich nehmen die das alles zu wörtlich ... mahn muss da alles hineininterpretieren ... es gibt ja halt keine absolute Wahrheiten, sondern immer irgendwas dazwischen ... alter wenn ich so was nur höre^^
Örnäää ‎(03:18):
: hehe xD
Taliban for president
eines der beschissensten Suren im Koran
Reddevil ‎(03:18):
lol
Örnäää ‎(03:18):
ist diese wo der Koran verbietet Musik zu hören
weil diese vom Satan kommt
Örnäää ‎(03:19):
nur gesungene koranverse sind erlaubt
aber Musik ist eine Sünde
nahmen die taliban wörtlich... und verboten Musik in Afghanistan
Reddevil ‎(03:19):
und was ist mit dieser ganzen Musik die allah hu akhbar singt?
Örnäää ‎(03:19):
alles Sünde
wenn es kein Koranvers ist
Reddevil ‎(03:19):
nene die Taliban hätten das hineininterpretieren müssen, halt im historischen Kontext und so ... damals war Musik vielleicht tatsächlich böse^^
Örnäää ‎(03:20):
:
Reddevil ‎(03:20):
vielleicht wurde Musik von Mädchen gesungen nicht man als zu alt für die heirat empfand
also 12 jährige Mädchen
Örnäää ‎(03:21):

Reddevil ‎(03:21):
irgend wo sah ich auch ein Video wo einer erklären wollte Mohammed hatte sich kein Kind zur Frau genommen, sei falsch übersetzt. meine antwort darauf: selbst wenn es stimmen würde, who cares?
Örnäää ‎(03:22):
hat er aber xD nix mit falsch übersetzt
sagen nahezu alle haditen
und der Koran selbst
Reddevil ‎(03:22):
ist genauso unwichtig ob Jesus jetzt an den Hängen oder an den Unterarmen "genagelt" wurde ...
Örnäää ‎(03:22):

Reddevil ‎(03:23):
solche Einzelheiten entkräftigen weder vorne noch hinten den Umstand dass Religion Unsinn ist. da kann man noch so ein Märchen (!) historisch interpretieren
Reddevil ‎(03:24):
genauso auch sinnlos über Dänikens Interpretation der Ezekielgeschichte zu labern ... also, da wo der Typ halt angeblich in nem Raumschiff gesessen hat
alter warum soll man sich ernsthaft darüber Gedanken machen ... ich meine es kann eine schöne Geschichte sein, aber damit gleich die Nasa belästigen? lol viel zu verrückt
Örnäää ‎(03:25):
ja
naja atzerich ich muss echt mal pennen
es ist krankerweise schonhalb 4 gleich
ich bin zwar hellwach aber morgen werde ich sterbensmüde sein
Örnäää ‎(03:26):
bzw. ich werde in 2 einhalb stunden sterbensmüde sein
Reddevil ‎(03:26):
warum nehmen wir uns nicht das Märchen von Rotkäppchen zur Hand und fragen PETA oder die ALF, ob sie schon mal sprechende Wölfe gesehen haben (so verrückt die sind würden die das bestimmt bejahen um ihrer perversen Philosophie der Gleichsetzung von Mensch und Tier im juristischen und moralischen sinne zu rechtfertigen)

Reddevil ‎(03:28):
kk n8
Örnäää ‎(03:28):
peace atze


_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de