Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 13:31

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Michail Suslow * 21. November 1902 † 25. Januar 1982
BeitragVerfasst: So 25. Mär 2007, 10:33 
Moderator

Beiträge: 876
Geschrieben: 21.11.2006 10:19

Heute vor 104 Jahren wurde Michail Suslow geboren. Suslow war ein sowjetischer Politiker und enger Mitarbeiter Stalins. Er galt lange Zeit als "Chefideologe" der KPdSU.


Bild

http://en.wikipedia.org/wiki/Mikhail_Suslov
http://de.wikipedia.org/wiki/Michail_An ... sch_Suslow


In dem englischen Wikipedia-Artikel gibt es einige interessante Aussagen über Suslow. Seit 1921 Mitglied der KPdSU, war er ein enger Weggefährte Stalins, verlor nach dessen Tod kurze Zeit an Einfluss, kehrte aber nach einigen Jahren wieder ins Zentrum der Macht zurück. 1957 unterstützte er Chrustschow gegen die Gruppe um Malenkow, später unterstütze er die Ablösung Chrustschows durch Breschnew. Unter Breschnew wurde er als "2. Mann" an der Spitze der Sowjetunion gehandelt. Es wurde spekuliert, daß er Ambitionen auf die Nachfolge Breschnews gehabt hätte. Bekanntlich setzte sich aber Andropow durch, der wohl, wie auch Gorbatschow, von Suslow gefördert worden war.

Stimmt das so alles? Hatte Suslow einen durchgängigen politischen Standpunkt oder war er eher "flexibel"? Hat jemand mehr Informationen zu Suslow?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Michail Suslow * 21. November 1902 † 25. Januar 1982
BeitragVerfasst: Mo 15. Aug 2011, 22:35 

Beiträge: 132
Nach allem was ich weiss - wobei das größtenteils auf dem besagten Wikipedia-Artikel beruht -, war Suslov ein Gegner der Politik Chruschtschovs. Er war gegen die Anbiederung an die USA, gegen die Annäherung an Jugoslawien, gegen den Bruch mit China, gegen die wirtschaftlichen Reformen, laut Wikipedia sogar gegen die "Entstalinisierung". Deshalb war er am Sturz Chruschtschovs beteiligt und auch unter Breshnev eines der "konservativsten" (sprich, dem Marxismus-Leninismus treuesten) Mitglieder des Politbüros.

Im Grunde sehe ich Suslov also eher positiv. Allerdings erschließt sich mir nicht ganz, wieso er Chruschtschov dann 1957 unterstützt und auch danach nie konsequent als dessen Gegner auftrat. Man kann nur vermuten, dass er sich auf dem Wege der "inneren Veränderung durch stetigen Aufstieg" mehr versprochen hat als durch den Sturz Chruschtschovs. Eventuell kann da ja jemand, der sich besser mit Suslov auskennt, noch mehr dazu sagen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de