Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: So 28. Mai 2017, 02:53

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Prager Frühling"
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 17:42 

Beiträge: 51
Hier in dieser Diskussion wurde der "Prager Frühling" erwähnt. Meine Frage ist nun; hat der Einmarsch der Sowjetunion (und das noch mit Panzer) nicht eher das ansehen, beziehungsweise den begriff Sozialismus geschadet? Stalin hat zu dieser Zeit nicht mehr gelebt, ich bin mir aber sicher das er soetwas nicht gebilligt hätte.

_________________
"Niemand ist Alleinbesitzer der Wahrheit! Niemand darf im Alleinbesitz der Macht sein" Karl-Eduard von Schnitzler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Afghanistan-Krieg (der erste)
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 17:42 
Träger des Agitprop-Stalinorden
Benutzeravatar

Beiträge: 628
Wenn man nicht einmarschiert wäre hätte man keinen Sozialismus mit beschädigtem Ansehen mehr gehabt, sondern gar keinen.

_________________
Die Andersdenkenden haben Rosa Luxemburg umgebracht - D.W.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Afghanistan-Krieg (der erste)
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 17:43 

Beiträge: 51
Eine einfache Antwort. Ich bin aber der Meinung, das jedes Land das Recht hat auf Selbstbestimmung, welchen weg es geht. Man hätte lieber mehr Überzeugungsarbeit leisten sollen, das wäre ehrlicher und aufrichtiger gewesen, so hat man sich immer mehr Feinde geschaffen und der antikommunismus wurde mehr und mehr geschnürt. Waren die Kommunisten in der CSSR damals nicht in der Lage dieses zu Tun?

_________________
"Niemand ist Alleinbesitzer der Wahrheit! Niemand darf im Alleinbesitz der Macht sein" Karl-Eduard von Schnitzler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Afghanistan-Krieg (der erste)
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 17:43 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
Ich bin aber der Meinung, das jedes Land das Recht hat auf Selbstbestimmung, welchen weg es geht.


Du meinstm an sollte also z.B. in Weißrussland das Recht auf Selbstbestimmung von ein paar Tausenden gegenüber den restlichen Menschen achten?

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Afghanistan-Krieg (der erste)
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 17:43 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Wenn hier die Mehrheit sich entscheiden, für einen Weg des Sozialismus, dann werden die paar Tausenden, (die übrigens von den westlichen Medien hochgeschraubt werden) keine Chance! Und auch hier sage ich, ist es das selbstbestimmungsrecht der Mehrheit zu achten, der Westen hat nicht das Recht sich einzumischen, aber die wittern schon wieder nach fette Beute.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Afghanistan-Krieg (der erste)
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2007, 17:43 

Beiträge: 2008
Zitat:
Wenn hier die Mehrheit sich entscheiden, für einen Weg des Sozialismus, dann werden die paar Tausenden, (die übrigens von den westlichen Medien hochgeschraubt werden) keine Chance! Und auch hier sage ich, ist es das selbstbestimmungsrecht der Mehrheit zu achten, der Westen hat nicht das Recht sich einzumischen, aber die wittern schon wieder nach fette Beute.


Hatte der Westen 1989 das Recht, sich in die Dinge der DDR einzumischen? Nein, natürlich nicht und Herr Kohl hat das auch betont. Aber Worte, vor allen lügnerische sind das eine und die Realität das andere. Du sagst schon richtig, man wittert fette Beute. Welcher Imperialist würde die sich entgehen lassen?

In einem anderen Faden wurde in den letzten Wochen ausführlich darüber diskutiert, was das Volk wirklich will oder können will und wie es mit dem Wissen und Wollen des Volkes doch meist aussieht. Auf der Grundlage der dortigen Aussagen und Feststellungen kann ich nur sagen, es konnte 1989 hier gar nicht anders kommen, als das Volk der DDR sein Selbstbestimmungsrecht verwirklicht hat.

Erst heute morgen hörte ich einen Zeitgenossen über die heutigen Politiker schimpfen. Die wären schlimmer als der Honecker usw. usw. Ich habe den Herrn nicht gefragt, welches Selbstbezügen zufrieden.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de