Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Do 21. Sep 2017, 03:21

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:10 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
http://www.nzz.ch/2006/08/22/al/newzzER5RLIV4-12.html

Kann das mal jemand mit guten Englischkenntnissen auf http://www.kcna.co.jp/ verifizieren oder entkräften?

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:10 
Verdientes Mitglied des Forums

Beiträge: 198
Naja dort gibt es viele Artikel, aber es ist wohl so das die USA massiv Truppen in Südkorea aufziehen und in Bereitschaft versetzen (in allen Landesteilen). Desweiteren haben sie 2.74 Milionen Uran abgereicherte Patronen in den Südkoreanischen Militärbasen in Suwon, Chongju, Osan und anderen Orten in ganz Südkorea eingelagert.

Dann wird in einigen Artikeln von Kriegsdrohungen durch die JAapaner gegen Nordkorea berichtet. Aber vieleicht findet sich ja hier noch ein Experte der die wichtigsten Artikel übersetzen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:11 
Verdientes Mitglied des Forums

Beiträge: 198
Ich denk das ist der Artikel der am Ausagekrftigste zu diesem Thema ist.

Zitat:
KPA Panmunjom Mission Terms "Ulji Focus Lens" War Action
Panmunjom, August 22 (KCNA) -- A spokesman for the Panmunjom Mission of the Korean People's Army issued a statement Tuesday condemning the "Ulji Focus Lens" joint military exercises that started in south Korea on Monday at a time when the U.S. has become ever more undisguised in its hostile policy towards the DPRK and its moves to isolate and stifle the latter and the stand-off between the DPRK and the U.S. has reached an extreme phase. The statement said:
The KPA side can not but draw serious attention to the fact that these joint military exercises are timed to coincide with the largest-ever naval and air combined maneuvers staged in the waters off the Korean Peninsula and those exercises are staged after keeping a carrier strike flotilla on alert in waters near it.
We are taking a serious note of the fact that the above-said war maneuvers were launched at a time when the DPRK and the U.S. are still in the relations of hostility and belligerence and after the former declared a war against the latter in a recent resolution of the UN Security Council adopted by wirepulling its followers.
As clear to everyone, "Ulji Focus Lens" now underway in a terror-ridden atmosphere is obviously an undisguised military threat and blackmail against the DPRK and a war action going beyond the phraseology of violation of the Armistice Agreement (AA). No one can vouch that it would not go over to an actual war.
The KPA has already clarified more than once that a preemptive military action against other side is not a monopoly of the U.S. and the KPA side, therefore, reserves the right to undertake a preemptive action for self-defence against the enemy at a crucial time it deems necessary to defend itself, now that the two countries still remain in the above-mentioned relationship due to the U.S. hostile policy towards the DPRK.
The mission is authorized to state that the KPA side would not be bound to the AA in taking on its own initiative military measures for protecting the security and sovereignty of the country in the future, considering the ongoing war maneuvers as a war action declaring the AA null and void.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:13 

Beiträge: 462
Hier gehts doch nur darum wer die dickeren **** in der Hand hat. Ich glaub nicht das die USA und die südkoreanische Regierung derzeit ein Interresse an einer Eskalation hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:13 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
Hier gehts doch nur darum wer die dickeren **** in der Hand hat.


Super Sven. Eine sehr fundierte Analyse der Lage.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:14 

Beiträge: 462
Zitat:
Zitat:
Hier gehts doch nur darum wer die dickeren **** in der Hand hat.

Super Sven. Eine sehr fundierte Analyse der Lage.


Eine kurze prägnante Darstellung.
Aber mal im Ernst: Du wirst auch hoffen, dass nix schlimmeres passiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:14 
Verdientes Mitglied des Forums

Beiträge: 198
Sagen wirs mal so die Probleme die die US-Regierung hat sind ziemlich groß. Wenn jetzt ein Krieg mit Nordkorea eintritt werden sie total überfordert sein und alleTruppen aus den Arabischenländern abziehen. Wenn dann noch Iran und Syrien den USA den Krieg erklären können sie wahrscheinlich nur mit Hilfe der NATO Statten diesen Krieg gewinnen was aber am Ende zum 3. Weltkrieg führen würde, den glaube ich im Augenblick kein Staat dieser Erde will. Also werden sich alle Parteien etwas zurücknehmen und es wird beim Säbelrasseln bleiben, zumindest ist das zu hoffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:14 

Beiträge: 236
Heute wurde bekannt, das Nordkorea einen Atomwaffentest durchführte

http://focus.msn.de/politik/ausland/nor ... 37052.html

Damit sind sie nun offiziell Atommacht, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:14 

Beiträge: 46
"Am 10.2.05 erklärte sich Nordkorea offiziell zur Atommacht. Zuvor war das Land im Januar 2003 aus dem Atomwaffensperrvertrag ausgetreten. Bereits im Oktober 2003 hatte ein Diplomat Nordkoreas durchblicken lassen, dass sein Land inzwischen Atomwaffen besitze." http://www.learn-line.nrw.de/angebote/a ... nflikt.htm

Zeit im Bild (ORF1) berichtete vor 2 Tagen, dass 5 Nordkoreanische Soldaten über die Grenze traten und es soll, wenn ich mich recht erinnere, auch einen kurzen Schusswechsel (ohne Tote oder Verletzte) gegeben haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:14 

Beiträge: 2008
Zitat:
... Damit sind sie nun offiziell Atommacht, oder?


Ja. Das ärgert die Oberimperialisten natürlich ungeheuer. Da läßt sich so ein "Zwerg" in dieser Welt nicht von den USA, Europa oder Japan vom Kurs bringen und schmiedet weiterhin sein Verteidigung.

Daher will momentan keiner so richtig offiziell zugeben, dass Korea die 9.Atommacht dieser Welt ist. Wir können davon ausgehen, dass es aber so ist. Die Geheimdienste dürften das bereits ihren Auftraggebern offiziell bestätigt haben.

Als Schurkenstaat ist Nordkorea ohnehin schon deklariert. Somit haben die Nordkoreaner nichts zu verlieren. Ich denke, sie würden ihr knappes Geld lieber für andere Dinge ausgeben. Doch nachdem der "atomare Schutzschild" Sowjetunion wegrevisionierte, die amerikanischen Bedrohungen immer heftiger worden und die USA samt ihren Verbündeten im Irak gezeigt haben, wie sie ihre Weltherrschaft aufrecht erhalten wollen, mußten sie diesen Weg gehen.

Das jetzt eine Front der "Weltfriedenskämpfer" mit dem Oberfriedensengel W. Bush geschlossen gegen Nordkorea Front macht, ist wohl nicht verwunderlich.

Fragt euch bitte, für wen die Nordkoreaner wirklich ein Feind wären, wenn sie - wie man es uns gern einreden möchte - einen atomaren Erstschlag führen würden.

Momentan haben sie der Welt gesagt: Schaut her, wir können das technisch und technologisch. Wieviele Mininukes sie wirklich besitzen wird die Geheimdienste nun fieberhaft interessieren. Doch ernsthaft sieht sich keiner in der freien westlichen Welt in Gefahr.

In Gefahr ist die Befriedigung der imp. Begehrlichkeiten hinsichtlich koreanischer Rohstoffe und die Abwendung der Gefahr, dass ein soz. Staat Nordkorea für andere Völker ein mögliches Zukunftsmodell sein könnte. Partisan mit MG

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:15 

Beiträge: 46
Heute hieß es wieder, dass KDVR möglicherweise doch keine Atombombe besitzt, also alles nur gestellt. Frag mich, wie man sonst noch ein Erdbeben der Stärke 3 hinbekommt. (ORF1)
Ich habe übrigens die Aufgabe bekommen, zu diesem Thema ein kurzes Referat zu halten. Unter anderem sollen die Ursachen usw. genannt werden. Da der Herr Lehrer und Schulleiter seinen "Standpunkt" schon klargestellt hat, weiss ich nicht, wie und was ich sagen "darf".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:17 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Die KDVR hat nun offensichtlich Ernst gemacht und den ersten Atomwaffentest durchgeführt. (Junge Welt) Das Geschrei bei den “Gut-Staaten” ist entsprechend groß. Da wird ein Bedrohungsszenario hergeredet, welches so gar nicht existiert.

Ich persönlich finde es schlimm, das ein Staat überhaupt gezwungen ist, solche Waffen entwickeln zu müssen, um eine Möglichkeit der Abschreckung zu haben. Genauso schlimm ist es aber, das andere Staaten solche Waffen zu Zehntausenden haben, diese sogar schon eingesetzt haben, in Kriegsgebieten mit Uran-Munition schießen und dann den moralischen Zeigefinger heben und der KDVR mit Konsequenzen drohen.

Wenn der US-Präsident, der Präsident des Landes, welches nach 1945 soviele Länder überfallen hat wie sonst keines, von einer Bedrohung des Weltfriedens spricht (SPON), so zeigt das die ganze Absurdität. Die KDVR dürfte neben dem Iran das wohl momentan von den USA am massivsten bedrohte Land sein. (Siehe: “Schurkenstaaten”)

Man muß nur mal einen Moment darüber nachdenken, welches Risiko die KDVR mit einem atomaren Erstschlag eingehen würde. Möglicherweise wären eine südkoreanische oder japanische Stadt zerstört und es würde Hunderttausende Tote geben. Aber die Reaktion auf diesen Angriff wäre für die KDVR derart verheerend, das dieses Land danach nur noch Geschichte wäre. Ich halte die Menschen in der KDVR für klug genug, das sie dieses wissen.

PS: Wer sich das Gebiet mal genauer anschauen will, in dem der Test stattfand, der kann sich hier eine entsprechende kmz-Datei für Goggle Earth runterladen.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordkorea droht mit Erstschlag
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2007, 21:17 

Beiträge: 2008
Zitat:
Heute hieß es wieder, dass möglicherweise doch keine Atombombe besitzt, also alles nur gestellt. Frag mich, wie man sonst noch ein Erdbeben der Stärke 3 hinbekommt. (ORF1)
Ich habe übrigens die Aufgabe bekommen, zu diesem Thema ein kurzes Referat zu halten. Unter anderem sollen die Ursachen usw. genannt werden. Da der Herr Lehrer und Schulleiter seinen "Standpunkt" schon klargestellt hat, weiss ich nicht, wie und was ich sagen "darf".


Naja, wenn man 550 Tonnen Sprengstoff zusammenkarrt ... aber das alles nur für Propaganda? Warum dann das ganze hektische Geschrei in den Medien und bei der UNO?

Was Deinen Schulbeitrag angeht, hast Du zwei Möglichkeiten:

1. Du begehtst Karriereselbstmord und zitierst die Beiträge aus diesem Forum. Das Unverständnis Deines Lehrers ist Dir genauso sicher, wie eine gesteigerte Aufmerksamkeit Deiner Mitschüler.

2. Du stellst Dich dumm, denn
- Du hast keine Ahnung von Atomwissenschaft
- Du kennst Korea nicht
- Du kannst Dir dazu keine eigene Meinung bilden

daher zitierst Du alles so bunt hintereinanderweg, was Du so im Inet findest, bzw. in den Medien hörst. Bringt sicher keine Punkte, aber Du hast Deine Ruhe damit. Ich vermute, Dein Lehrer kennt Deine Grundeinstellung und will Dich etwas provozieren.

Kannst auch nach 2. verfahren und am Schluß die von Daniel aufgeworfenen Fragen anhängen, mit der Bemerkung, dass Du etwas nicht verstehst und Dir der Lehrer vielleicht mal erklären kann, wieso die USA so viele Atombomben haben und die KDVR oder Iran nicht mal eine haben dürfen? Wieso Israel keine UNO-Sanktionen zu befürchten hat und was aus den Sanktionen gegen Indien und Pakistan geworden ist ... usw.

Damit schiebst Du die "heiße Kartoffel" auf die andere Seite. Es gilt noch immer, wer fragt, führt das Gespräch.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de