Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 19:13

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Di 27. Nov 2007, 07:06 

Beiträge: 134
NumaPompilius hat geschrieben:
Ich habe oben die Mehrheit der Menschen als dumm bezeichnet. Aber damit meinte ich nicht ihre Hirnleistung oder ihr Allgemeinwissen, sondern speziell ihre Fähigkeit, politische Verhältnisse zu beurteilen. (ausführlicher steht hier, was meine).

Es geht einfach darum, daß es ganz offenkundig den meisten Menschen nicht gegeben ist, dasjenige, was ihnen von außen eingetrichtert wird, zu überwinden und sich zu einem selbständigem Urteil zu bequemen. Zu diesen Leuten zählst du jedoch offenbar nicht.

Sorry, wenn ich falsch verstanden wurde, ich hatte "gewe" zitiert! :anbet:
Das ich nicht hoffe zu den Dummen zu zählen, war auch von mir ironisch gemeint. Ich bin überrascht, mit wie viel Wissen, und bis aufs letzte Detail die Beiträge ausgeführt werden.
Da kann ich wahrscheinlich nicht mithalten, weil ich keine Zeit dazu hätte, mein Wissen extra noch aufzufrischen. Ich möchte von euch hier im Forum lernen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Di 27. Nov 2007, 19:59 

Beiträge: 2008
Mach Dir mal nicht so viel Gedanken darüber, dass Du zu wenig wissen könntest. Wir kochen alle nur mit Wasser ... nur wahrscheinlich etwas länger als Du. Dennoch sind wir nicht Jesus, der alles wissen soll. ;)

Wir fordern von keinem hier, dass er überheblich wird. Stolz auf seine Leistungen darf und soll jeder sein. Für diese Leistungen bedarf es der Konzentration auf das Wesentliche und nicht auf Nebenkriegsschauplätze in der Art, hoffentlich kann ich genug Wissen bieten.

Es ist doch keine große Kunst, nach einigen Beiträgen eines Mitglieds feststellen zu können, ob es der Betreffende ehrlich meint. Tut er dies hier, dann zählt er sicher nicht zu den Dummen, die Numa und ich meinten. Da haben wir sicher ganz andere Mitmenschen im Auge.

Hier wurde auch noch keiner rausgeworfen, der in der Jetztzeit zu neuen Erkenntnissen und Einsichten gekommen ist. Im Gegenteil - es wäre gut, es würden sich hier noch mehr dieser Mitmenschen einfinden. :redstar164:

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Di 27. Nov 2007, 21:56 

Beiträge: 134
@gewe

Na, da bin ich ja beruhigt! Ich dachte schon ich bin bei den Akademikern gelandet, mal kurz 'ne Frage gestellt und ein 3 Seitigen, ausführlichen Bericht erhalten. :jeck:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2007, 12:15 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
gewe hat geschrieben:
Hier wurde auch noch keiner rausgeworfen, der in der Jetztzeit zu neuen Erkenntnissen und Einsichten gekommen ist. Im Gegenteil - es wäre gut, es würden sich hier noch mehr dieser Mitmenschen einfinden. :redstar164:


Sonst müsste ich mich als Admin ja selber als Erstes rausschmeissen. :D

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2007, 18:50 

Beiträge: 2008
Freddie hat geschrieben:
Ich dachte schon ich bin bei den Akademikern gelandet, mal kurz 'ne Frage gestellt und ein 3 Seitigen, ausführlichen Bericht erhalten.


Bei den Akademikern biste dann gelandet, wenn 5 Diskussionsteilnehmer 9 Meinungen haben.

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2007, 22:05 

Beiträge: 134
@gewe
Na so was, da kann man wohl auch nicht 5 Fliegen mit 8 Klappen schlagen! :haha:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Do 29. Nov 2007, 08:35 

Beiträge: 134
gewe hat geschrieben:
Wir kochen alle nur mit Wasser ... nur wahrscheinlich etwas länger als Du. Dennoch sind wir nicht Jesus, der alles wissen soll. ;)

Mal nebenbei bemerkt, Jesus hat nicht alles gewusst, es war Moses! ;)
Jesus hat aber alles gekonnt! :daumen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Do 29. Nov 2007, 12:46 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Freddie hat geschrieben:
Mal nebenbei bemerkt, Jesus hat nicht alles gewusst, es war Moses! ;)


Wieviele Tiere nahm Moses nochmal auf seine Arche mit? Und was hat das nun noch mit der Verteidigung der DDR zu tun?

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Do 29. Nov 2007, 14:11 

Beiträge: 2008
Woschod hat geschrieben:
Freddie hat geschrieben:
Mal nebenbei bemerkt, Jesus hat nicht alles gewusst, es war Moses! ;)


Wieviele Tiere nahm Moses nochmal auf seine Arche mit? Und was hat das nun noch mit der Verteidigung der DDR zu tun?


Hätte Moses nicht den Ochs und Esel mit auf die Arche genommen ...
Hätte Erich nie sagen können: "Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf".

Hach, was bin ich stolz auf mich, so die Kurve zum Thema bekommen zu haben. Den Rest verrate ich nicht ... ;)

_________________
»Menschen, ich hatte Euch lieb. Seid wachsam!«
»Ein Mensch wird nicht kleiner, auch wenn man ihn um einen Kopf kürzer macht.«

Julius Fucik, ermordet von den Nazis am 08.September 1943


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Do 29. Nov 2007, 21:23 

Beiträge: 134
Woschod hat geschrieben:
Wieviele Tiere nahm Moses nochmal auf seine Arche mit? Und was hat das nun noch mit der Verteidigung der DDR zu tun?

Ok :anbet: , das alles hat mit der Verteidigung der DDR wenig zu tun. Wir müssen da wahrscheinlich ein neues Thema beginnen! ;)
Ich hoffe nur ihr wollt mich nicht auf die Probe stellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Fr 30. Nov 2007, 12:59 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Und nebenbei noch: Moses nahm weder Ochs noch Esel auf seine Arche mit noch sonst irgendein Tier. Das war nämlich Noah.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2007, 17:16 

Beiträge: 134
@Woschod
Genau, das war meine Befürchtung, es war ja nicht Moses! Ich wollte nur nicht darauf antworten, weil wir dann wirklich vom Thema abkommen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2007, 20:47 

Beiträge: 134
Ich werde dann mal wieder zum Thema kommen, es gibt ja Leute die wollen noch mehr von der schönen Zeit in der DDR erfahren!

Ernesto hat geschrieben:
Deswegen wollte ich von euch wissen, was ihr im Vergleich mit der heutigen brd besser findet (und was schlechter). Es geht mir um den Alltag, das soziale Miteinander.

Ich denke wir hier im Osten haben da auch einen kleinen Vorteil. Wir wissen wie es im Sozialismus ist, und wir (ich) kennen (zu lange) den Kapitalismus. Der Alltag und das soziale Miteinander, war meiner Meinung das Schönste. Genau das ist es auch was viele, sehr viele vermissen, aber das leider nicht mehr zugeben. :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: So 23. Dez 2007, 11:19 

Beiträge: 1
Ich bin stolz in der DDR geboren zu sein! Den Jugendlichen von heute versucht man irgendwelchen Mist zu erzählen, um von der jetzigen Situation abzulenken! Sicherlich war nicht alles richtig und gut, aber wer macht denn alles richtig? :opa:
Und wer behauptet die DDR war nur ein Überwachungsstaat, der soll sich noch nie so geirrt haben! Wenn ich sehe wie wir heutzutage überwacht werden, da war das in der DDR ein Witz!
Durch Handys, Mautbrücken (die PKW Maut führen unsere Herrschaften sowieso ein) Kameras auf öffentlichen Plätzen ...
ich könnte noch vieles aufzählen, sind wir allseits bewacht.
Ja, ich frag mich wohin das noch alles führen soll! Die ganze Hetze gegen den Osten. Bei Game Shows sitzen nur Wessis, aber die Hools beim Fussball sind natürlich Ossis! Ich bin beruflich viel im Westen unterwegs, aber was man da so über die DDR hört - das Deutschland bei der Pisastudie so schlecht ist - man muß sich nicht wundern! In diesem Sinne bin ich stolz ein Ossi zu sein :redstar161: :huepf: :redstar161: :huepf: :redstar161: :huepf: :redstar161: :huepf: :redstar161: :huepf: :redstar161: :huepf: :redstar161: :huepf: :redstar161: :huepf: :redstar161:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: So 23. Dez 2007, 12:45 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Deine Einstellung in Ehren aber

Zitat:
Ich bin stolz in der DDR geboren zu sein! Den Jugendlichen von heute versucht man irgendwelchen Mist zu erzählen, um von der jetzigen Situation abzulenken! Sicherlich war nicht alles richtig und gut, aber wer macht denn alles richtig?

Naja das mit dem Stolz ist so eine Sache, aber Ablenken würde ich nicht sagen, er versuchen sie den Menschen einzureden das es keine Alternative zu ihren System gäbe, zumindest keine die ihre "tausend jährige" Demokratie beinhaltet.

Zitat:
Und wer behauptet die DDR war nur ein Überwachungsstaat, der soll sich noch nie so geirrt haben! Wenn ich sehe wie wir heutzutage überwacht werden, da war das in der DDR ein Witz!
Durch Handys, Mautbrücken (die PKW Maut führen unsere Herrschaften sowieso ein) Kameras auf öffentlichen Plätzen

Nun gut, aber das hat diesen relativierungs Charakter, ein Unrecht mit einem schwerer wiegenden zu verschönern. Man sollte lieber die besonderen Gründe anführen wieso es sowas in der DDR gab und heute in der BRD gibt.

Ansonsten :redstar161:

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2008, 18:27 

Beiträge: 134
@Uwe
Deine Einstellung ist auf der einen Seite richtig, ich würde aber nicht so krass mit einem Vorurteil (über Wessis und Ossis) daher kommen, denn man soll nicht "Gleiches" mit "Gleichem" vergelten!

Uwe hat geschrieben:
Und wer behauptet die DDR war nur ein Überwachungsstaat, der soll sich noch nie so geirrt haben! Wenn ich sehe wie wir heutzutage überwacht werden, da war das in der DDR ein Witz!
Durch Handys, Mautbrücken (die PKW Maut führen unsere Herrschaften sowieso ein) Kameras auf öffentlichen Plätzen ...
ich könnte noch vieles aufzählen, sind wir allseits bewacht.

In handelsüblichen Telefonen der DDR gab es sogar Abhörfunktionen http://www.mdr.de/doku/5005812.html und Kameras auf öffentlichen Plätzen und Straßen, sogar in öffentlichen Gebäuden gab es auch schon. Aber das, ist nicht das Problem, denn wer sich nichts vorzuwerfen hat ...
Und daraus eine Fehde zwischen Ossis und Wessis zu machen, wäre falsch. Es gibt auch gute! ;)
Aber nichts gegen deine "pro :redstar161: " Einstellung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2008, 13:32 
Benutzeravatar

Beiträge: 146
Die Qualität ist zwar nicht die beste aber ich finde dieses Video trotzdem gut :redstar161:

_________________
"Die Revisionisten korrigieren den Marxismus-Leninismus. Sie sagen, sie seien bessere Marxisten-Leninisten als Marx oder Lenin. Es gibt einzelne Länder mit solcher Tendenz.[...] Auch die Menschen großer Länder können Fehler begehen. Wir dürfen die Menschen großer Länder nicht unkritisch loben oder ihnen blindlings nachfolgen."
- Kim Il Sung im Jahre 1960


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2008, 20:17 
Benutzeravatar

Beiträge: 24
Kai hat geschrieben:
Die Qualität ist zwar nicht die beste aber ich finde dieses Video trotzdem gut :redstar161:

Dem kann ich mich voll anschließen.

_________________
Sehnsucht nach Sozialismus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2008, 21:03 
Moderator

Beiträge: 384
Zitat:
Dem kann ich mich voll anschließen.


Ich würd's gerne, aber das mit dem "voll" wird nichts. Das Filmchen hat Stärken, aber auch Schwächen.

Zum einen bewegt er sich auf einer relativ flachen Ebene, was sicherlich daran liegt, daß ein Youtube-Filmchen keine ausgiebige und fundierte Argumentation liefern kann. Hieraus folgt aber leider, daß er über das Niveau von "Aufzählen und gut finden" nicht kommt. Hiermit verbunden ist ein weiteres Problem: Einer der ältesten Tricks überhaupt ist eine Stärke des Gegners in eine vermeintliche Schwäche umzudeuten, und Gegner des Sozialismus kennen diese Taktik sehr gut. Wenn ein solcher den Film sieht wird er sofort die Kindertagesstätten auf die Totalität des DDR-Regimes zurückführen und sie als "Parteischulen für die kleinen" deuten, den Sport wird er, ganz wie die körperlichen Betätigungen unter den Nationalsozialisten, als Drill und "Beschäftigungstherapie" zur Ablenkung von inneren Problemen auffassen, bei den Arbeitsplätzen wird er fragen "Zu welchem Preis?" usf. Das ist natürlich alles Quatsch, macht aber vor allem eines deutlich: Es sind, ohne weitere Erläuterungen, keine überzeugenden Argumente gegen die Idee von der DDR als "grausamer Diktatur", denn grausame Diktaturen können solche Merkmale durchaus auch aufweisen. Man findet ja auch nicht plötzlich das Dritte Reich gut, weil's da Urlaub gab und man "sicher über die Straße gehen konnte", denn schließlich gibt's ja für beides Gründe und, nicht zu vergessen, Vorraussetzungen.

Zu den Verfassungseinblendungen: Die Verfassung der DDR ist, wie so viele Verfassungen, erstmal nur Vorsatz und Maxime. Auf die Realisierung derselben käme es natürlich an. Wir können viel und gutes über diese Realisierung sagen, aber nur mit Zitaten aus der Verfassung kommt man nicht weit. Ihr könnt ja mal zählen, was alles im Grundgesetz der BRD zugesprochen und gewährt wird und dann über die Realisierung desselben nachdenken. Wie man schnell merkt, sind das zwei Paar Schuhe. (Erwähnenswert ist hierbei die Verfassung der Sowjetunion, die einen Mittelweg ging: Sie nannte nicht nur die Rechte, sondern auch die Gremien und grundlegenden Maßnahmen zur Durchsetzung dieser Rechte. Feuchtwanger fällt das in "1937" besonders auf.)

Was ich an dem Film positiv bewerte ist das immer wieder kraftvolle Argument, daß von der DDR nie ein Krieg ausging und sie sich aus dem dreckigen Geschäft, das die BRD aus diversen Kriegen immer wieder machte und macht, komplett raushielt (Darf man in so einem Fall überhaupt von "Totschlagargument" reden? Oder ist es dann nicht doch eher ein Ölzweigargument?), und die Adenauerzitate, wie herausgerissen oder populistisch sie immer sein mögen.

Ich bezweifle, daß er mit dem Film irgendeinen Nichtsozialisten zum Nachdenken kriegt. Aber wenn euch der Film gefällt, dann ist das ja auch nicht verkehrt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DDR verteidigen
BeitragVerfasst: Mi 4. Jun 2008, 23:55 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Zitat:
Ich bezweifle, daß er mit dem Film irgendeinen Nichtsozialisten zum Nachdenken kriegt

Ist korrekt wäre aber zu ändern.
Das Problem liegt in der Rezeption des Videos.

Das Medium ist natürlich garnicht mal so ungeeignet, auch wenn es die meisten nur Zwecks der Propaganda und selbstbeweihräucherung nutzen. So kann das Medium des Films sehr gut eingesetzt werden, dazu sollte man aber nicht plump und unbedacht vorgehen.

Dazu nun Folgendes, so wie das Video jetzt anzutreffen ist gibt es nur zwei große Gruppen von Betrachtern, 1. Sozialismus Freunde und 2. Sozialismus Hasser andere wären die kleine Gruppe von Personen die durch Zufall dort hinkamen.
Nun was auch immer das Video möchte, es trifft auf Rezipienten die mit einem Vorurteil auf die Botschaft stoßen, schon allein deswegen weil am Anfang unschwer zu erkennen ist das es um die DDR geht, daher es wird wohl kaum etwas an deren Einstellung ändern können.
Wollte das Video etwas bewirken müsste es dieses Vorurteil durchbrechen, die Menschen schon auf die Gedanken gebracht haben noch bevor die Person sich durch ihr jeweiliges Vorurteil für diese Gedanken sperren kann.
Das heist, bringe die Inhalte und Ideen die ein Mensch gut und erstrebenswert findet das er dazu "Ja" sagt aber noch bevor er erfährt das diese sozilistisch kommunistischer Prägung sind, nach dem du dann "zugegeben" hast das sie zb. die DDR betreffen richte dich dann auch gleich gegen ihre ablehnenden Gedanken.

Es sei nochmal bemekrt, damit es authentisch herüber kommt und vorallem ehrlich sollte man selbstkritisch sein und nicht so tun als sei alles toll gewesen.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de