Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: So 25. Feb 2018, 21:31

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2007, 12:08 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Wir haben ja noch den Tag der Arbeit! Fragt sich nur wie lange noch.
Mich würden mal eure Schätzungen interesieren!

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2007, 12:08 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Da der "Tag der Arbeit" von den Nazis eingeführt wurde, wird das wohl noch eine Weile dauern, bis der abgeschafft wird. Ich begehe jährlich am 1. Mai den Tag der Werktätigen. Der Unterschied ist klein aber fein.

Um Missverständnisse vorzubeugen. Ich sage nicht, dass der 1. Mai eine Nazierfindung ist, sondern nur die Bezeichnung "Tag der Arbeit"

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2007, 12:08 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
also das war mir neu das die Bezeichnung tag der Arbeit von den Nazis stammt, mir war bis jetzt nur bekannt das sie ihn als Feiertag eingeführt haben. Und wegen der Abschafung das war ja vor kurzem schon in der Diskusion.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2007, 12:09 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Die Nazis haben den 1. Mai (der, wie ich meine, seinen Ursprung in dem Gedenken an eine Schießerei auf eine Arbeiterdemonstration in den USA der Zwanziger (?) Jahre hat) als Feiertag übernommen und dafür den Begriff "Tag der nationalen Arbeit" geprägt. So haben sie dem Begriff - um das mindeste zu sagen - seinen Klassencharakter genommen. In der DDR nannten wir den 1. Mai dagegen "Tag der der Werktätigen" oder ähnlich. In der BRD verschwand das "national" aus dem Titel, den Rest übernahm man. Wichtig ist, daß die Nazis den Tag zuerst umgedeutet haben und die BRD diese Umdeutung fortsetzt.

In Rußland, nebenbei gesagt, hat sie der sozialistische Klimbim etwas länger erhalten, weil es da so eine Art Nationalbolschewismus gibt, der weite Verbeitung findet. Viele Leute halten aus purem Großmachtchauvinismus zur jüngeren Geschichte Rußlands, während sie Lenin, Stalin und Putin in eine Reihe stellen.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2007, 12:09 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
... 1. Mai (der, wie ich meine, seinen Ursprung in dem Gedenken an eine Schießerei auf eine Arbeiterdemonstration in den USA der Zwanziger (?) Jahre hat) ...


Genossen! Ich hau hier gleich mit den Eispickel rein! Das gibt für jeden 2 Stunden Nachsitzen! Wikipedia ist ja klüger als wie ihr...

Geschichte zum Kampftag der Arbeiterbewegung

Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf. Es kam darauf zu Massenstreiks und Demonstrationen in den Industrieregionen. In Chicago endeten die Demonstrationen tödlich, als zwei Tage später vier Arbeiter bei Auseinandersetzungen mit der Polizei erschossen wurden.
Bei einer Protestkundgebung am nächsten Tag eskalierte die Gewalt. In die Reihen der Polizei wurde eine Bombe geworfen, die acht Polizisten tötete und zahlreiche verletzte. Bei dem anschließenden Aufruhr, der in die US-Geschichte als Haymarket Riot eingegangen ist, wurden mehr als 200 Arbeiter verletzt, die Zahl der Toten wurde niemals offiziell bestätigt. Acht Organisatoren der Kundgebung wurden festgenommen und der Verschwörung angeklagt. Vier von ihnen wurden am Strang hingerichtet, einer tötete sich selbst. Die noch lebenden drei wurden sechs Jahre später begnadigt.
Auf dem Gründungskongress der Zweiten Internationalen (Arbeiterbewegung) 1889, wurde zum Gedenken der Opfer des Haymarket Riot der 1. Mai als "Kampftag der Arbeiterbewegung" ausgerufen. Im Jahr darauf wurde er zum ersten Mal mit Massenstreiks und Massendemonstrationen begangen.
In der deutschen Geschichte des 1. Mai ist der so genannte Blutmai (Berlin 1929) ein bedeutendes Ereignis, welches die Widersprüche zwischen KPD und SPD entscheidend verschärfte.

http://www.gedenkstaetten.kjvd.de/berli ... /mai.shtml

Die Nationalsozialisten deuteten den 1. Mai ab 1933 zum "Tag der nationalen Arbeit" um und machten ihn zum gesetzlichen Feiertag. In den kommunistischen Ländern wurde der 1. Mai als "Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen" begangen. In den USA selbst wollte man den "Krawallmachern" kein Denkmal setzen und legte den Tag der Arbeit (Labour Day) daher stattdessen in den September.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der 1. Mai 1946 durch den alliierten Kontrollrat bestätigt. Maikundgebungen durften jedoch nur in beschränkter Form durchgeführt werden.
Der 1. Mai ist in der Bundesrepublik Deutschland nach den Feiertagsgesetzen der Bundesländer ein gesetzlicher Feiertag ("Tag der Arbeit").

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2008, 20:10 

Beiträge: 134
Ist ja lustig!
Mit wem hasst du denn hier diskutiert? :? ...selbst ist der Mann, oder!
Du sollst den "Tag der Arbeit" nicht feiern, sondern spielen http://tag-der-arbeit.extrajetzt.de/!
Den "Kampf und Feiertag der Werktätigen", den kannst du feiern, ..."der wird in 100 Jahren noch bestehen". :redstar164:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2008, 20:44 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Freddie hat geschrieben:
Mit wem hasst du denn hier diskutiert? :? ...selbst ist der Mann, oder!


Wir mussten mal mit dem ganzen Forum umziehen, dabei wurden alle Beiträge per Hand übertragen. Hier hat wohl jemand vergessen, die Namen zuzuweisen.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2008, 20:49 

Beiträge: 134
Ok, konnte ich nicht wissen!
Habs mir durchgelesen und festgestellt, 1 User, 5 Beiträge und 2 Minuten??????
Da war ich schon am überlegen! :denknach:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2008, 13:52 
Meister des virtuellen Pinsels
Benutzeravatar

Beiträge: 688
Ja, sowas schafft sonst nur Stefan Engel.

_________________
"Alle Menschen von Genie, alle jene, die sich in der Republik des Geistes einen Namen gemacht haben, sind Franzosen, ganz gleichgültig, in welchem Land auch immer sie geboren wurden."
- Napoleon -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tag der Arbeit
BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2008, 09:29 

Beiträge: 134
Ist der "Tag der Arbeit" wirklich von den Nazis?
Hat es den nicht schon früher gegeben?
In der DDR hieß er offiziell: "Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen"! :redstar164:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de