Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Do 19. Apr 2018, 21:15

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:31 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
... Meinungsverschiedenheiten in den Fragen der Komintern.
Die zweite Etappe unserer Meinungsverschiedenheiten hängt mit der so genannten Sache Wittorf und Thälmann zusammen. Wittorf ist der frühere Sekretär der Hamburger Organisation, der der Veruntreuung von Parteigeldern beschuldigt wurde. Er wurde deswegen aus der Partei ausgeschlossen. Die Versöhnler im ZK der deutschen Kommunistischen Partei nutzten die nahe Bekanntschaft Wittorf mit Genossen Thälmann aus - obwohl Genosse Thälmann nichts mit dem Verbrechen Wittorf zu tun hatte -, um die Sache Wittorf in eine Sache Thälmann zu verwandeln, und versuchten, die Führung der deutschen Kommunistischen Partei zu stürzen. Sie wissen wohl schon aus den Presseberichten, dass es den Versöhnlern Ewert und Gerhart damals gelungen war, vorübergehend die Mehrheit des ZK der deutschen Kommunistischen Partei gegen Genossen Thälmann mit sich zu reißen. Und was geschah? Sie entfernten Thälmann von der Führung, beschuldigten ihn der Korruption und veröffentlichten eine „entsprechende“ Resolution ohne Wissen und Sanktion des Exekutivkomitees der Komintern.
Auf diese Weise ergab sich faktisch statt einer Durchführung der Direktive des VI. Kongresses der Komintern über den Kampf gegen das Versöhnlertum, statt eines Kampfes gegen die rechte Abweichung und das Versöhnlertum die gröbste Verletzung dieser Direktive, ergab sich ein Kampf gegen die revolutionäre Führung der deutschen Kommunistischen Partei, ein Kampf gegen Genossen Thälmann, ein Kampf, der die Bemäntelung der rechten Abweichung und die Festigung des Versöhnlertums in den Reihen der deutschen Kommunisten bezweckte.
Anstatt nun das Steuer herumzuwerfen und die Sache in Ordnung zu bringen, anstatt der verletzten Direktive des VI. Kongresses wieder Geltung zu verschaffen, die Versöhnler zurechtzuweisen, schlägt Bucharin in seinem bekannten Brief vor, den Handstreich der Versöhnler zu sanktionieren, die KPD den Versöhnlern auszuliefern und Genossen Thälmann aufs neue in der Presse zu diffamieren, indem man nochmals erklärt, er sei schuldig. Und das nennt sich „Führer“ der Komintern! Ja, gibt es denn in der Welt solche „Führer“?


(Stalin Werke Band 12, Über die rechte Abweichung in der KPdSU(B), April 1929

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:31 

Beiträge: 42
huhu genossen
ist die thälmann biografie vom dietz verlag in 2 bänden lesenswert??
habe die beiden bücher heute bekommen udn die ersten beiden bände von seinen reden
habe gehoft das band 3 und 4 auch dabei waren aberwar leider nicht
mit roten grüssen ASDIC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:32 
Held der Arbeit
Benutzeravatar

Beiträge: 286
es gab jetz erst vor paar wochen in der jungen welt zum thema thälmann-ermordung vor 60 jahren ein sehr schlechten zweiseitigen beitrag!

ich hab grade mal gesucht! ich finde ihn aber nicht mehr!

jedenfalls kann man an solchen beiträgen sehen, dass die größten feinde und verräter in den eigenen reihen sitzen!

_________________
Bild N + A Bild


Bild ich liebe die liebe, die liebe liebt mich. und die, die ich liebe, die liebt auch mich! Bild


Otto Grotewohl, Ministerpräsident der DDR, zum 17. Juni 1953:
"Viele klassenbewußte Arbeiter, die Zeugen der Ereignisse des 17. Juni waren, erklärten: Wir haben manchen Streik erlebt, aber wo Arbeiterheime zerstört, volkseigene Geschäfte geplündert und rote Fahnen heruntergerissen und verbrannt werden, dort kann von einem Kampf um Arbeiterinteressen nicht mehr die Rede sein, dort ist der Klassenfeind am Werk."
("Otto Grotewohl - Im Kampf und die einige Deutsche Demokratische Republik - Reden und Aufsätze, Auswahl aus den Jahren 1945-1953", Dietz Verlag Berlin, 1954, Band III, S. 436/437)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:32 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Zitat:
habe die beiden bücher heute bekommen udn die ersten beiden bände von seinen reden
habe gehoft das band 3 und 4 auch dabei waren aberwar leider nicht
Es gibt von Thälmann due Bände 3 und 4 von Dietz nicht. Da hilft auch hoffen nichtl.

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:32 
Literat

Beiträge: 2947
Ich denke, Band 3 gibt es doch. Hat da nicht jemand hier erzählt, er habe den schon gesehen?

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:33 

Beiträge: 42
huhu genossen
also band 3 kann man kaufen ist abernicht vom dietzverlag
aber ich denke mal der inhalt ist der gleiche
mit roten gruss
ASDIC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:33 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
in nem antiquariat habe ich die bd. 3 und 4 von thällmann gesehen (ob sie vom dietz waren, weiß ich nicht [http://www.stalinwerke.de/forummaterial/Smileys/boese.gif] )
leider hatte ich mal wieder kein geld da um sie mir zu kaufen-ich hoffe aber, dass sie noch da sind-denn wer bitte liest in paderborn thällmann?
antwort: ICH!!!!!!!

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:33 
Literat

Beiträge: 2947
Die Sonne ging auf bei Paderborn,
Mit sehr verdroßner Gebärde.
Sie treibt in der Tat ein verdrießlich Geschäft —
Beleuchten die dumme Erde!

Heinrich Heine kannte dein Problem offenbar auch, Sergej. Aber jetzt ist ja Thälmann in Paderborn.

_________________
Der Hunsch wars!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:34 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
werde mir die bücher eventuell kaufen-bei bedarf kann ich sie dann dem webmaster oder jemand anders rüberscannen (wenn ich mich nicht dämlich anstelle) Shocked

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:34 
Held der Arbeit
Benutzeravatar

Beiträge: 286
lol? rüberscannen? hm...

_________________
Bild N + A Bild


Bild ich liebe die liebe, die liebe liebt mich. und die, die ich liebe, die liebt auch mich! Bild


Otto Grotewohl, Ministerpräsident der DDR, zum 17. Juni 1953:
"Viele klassenbewußte Arbeiter, die Zeugen der Ereignisse des 17. Juni waren, erklärten: Wir haben manchen Streik erlebt, aber wo Arbeiterheime zerstört, volkseigene Geschäfte geplündert und rote Fahnen heruntergerissen und verbrannt werden, dort kann von einem Kampf um Arbeiterinteressen nicht mehr die Rede sein, dort ist der Klassenfeind am Werk."
("Otto Grotewohl - Im Kampf und die einige Deutsche Demokratische Republik - Reden und Aufsätze, Auswahl aus den Jahren 1945-1953", Dietz Verlag Berlin, 1954, Band III, S. 436/437)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:35 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
Zitat:
lol? rüberscannen? hm...
man was weiß ich wie man das nennt-bin kein pc-spezialist Cool

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... über Thälmann
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2007, 16:35 

Beiträge: 181
Ich habe gestern die "ausführliche Historie" von Thälmann gelesen. Es ist schon bemerkenswert, wie sich Thälmann bis zu letzt gegen die Nazis wehrte und selbst als die Deutschen in Stalingrad einmarschierten noch sagte "Stalin bricht Hitler das Genick". Für mich ist er zusammen mit Ernesto Guevara der grösste Held des 21. Jahrhunderts. DDR


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de