Forum.stalinwerke.de - stalinforum.de

Diskussionen über sozialistische Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 02:44

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ärzteverschwörung 1952
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2007, 00:11 
Administrator
Benutzeravatar

Beiträge: 4023
Gibt es zu der so genannten Ärzteverschwörung 1952 gegen Stalin Literatur? Insbesondere aus dem sozialistischem Teil. Worauf beruht der Vorwurf des Antisemitismus in diesem Zusammenhang?

_________________
Der Marxismus ist allmächtig – weil er wahr ist. (E.C.)

“Die Stellung zum Vermächtnis Willi Dickhuts ist der Prüfstein für den Kampf zwischen proletarischer und kleinbürgerlicher Denkweise!” (RF/MLPD)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärzteverschwörung 1952
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2007, 00:11 
Möchtegernputschist
Benutzeravatar

Beiträge: 1624
ich kenne da nur was von bill bland (leider habe ich es nicht)

ansonsten publikationen der KPD Nr. 41 "Entlarvung der heimtückischen und verlogenen Geheimrede ... "

_________________
Pole Pole Mzungu. Welcome to Tanzania, the land where dead cows are lying and dogs are flying. But be careful of the ju-wai-biems. Now let's search for some Schtonetools and after that let's go to Tohu-Wa-Bohu (also known as Mto-Wa-Mbu/Moskitotown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärzteverschwörung 1952
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2007, 00:11 
Moderator

Beiträge: 384
Der Vorwurf des Antisemitismus beruht, soweit ich weiß, einfach darauf, daß die meisten Ärzte in der Sowjetunion, und somit auch die verfolgten, Juden waren. Man muss natürlich nicht erwähnen, daß der Vorwurf der reine Flachs ist. Es macht einen großen Unterschied, ob man Ärzte verfolgt, die Juden sind, oder ob man Juden verfolgt, die Ärzte sind. Wie Numa sagen würde: Wenn ich auf die Straße gehe und jemanden (vielleicht sogar berechtigterweise) ins Gesicht schlage, muß ich mir nicht hinterher nicht den Vorwurf des Antisemitismus gefallen lassen, wenn er mir eröffnet, daß er Jude ist. In seiner Eigenschaft als Jude ist er mir ja weitgehend wurscht, mich interessiert eher, daß er mich verärgert hat, wie auch immer. Das ist, auf einer sehr viel kleineren Ebene, der obige Umstand.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de